+++ Krokodil auf Kreta immer noch nicht eingefangen +++ LESER-GESCHICHTE: Gastfreundschaft +++ Das Wetter für Athen und ganz Griechenland +++ Erdbeben der Stärke 5,7 schreckt Griechen aus dem Schlaf +++ Kultur- und Ausgehtipps für Athen und ganz Griechenland +++

Nachrichten - Archiv
Fünf weitere Fälle von Schweinegrippe in Griechenland

erschienen am 12.06.2009 um 14:44 Uhr


Griechenland / Athen. Die Anzahl der Erkrankten an dem neuen H1N1-Virus summiert sich in Griechenland nun auf insgesamt 12. Am gestrigen Donnerstag wurde der achte Fall bekannt gegeben. Es handelt sich um eine 37-jährige Kanadierin. Heute Morgen wurden weitere vier Fälle der Presse bekannt gegeben. Es handelt sich um Touristen, die aus den USA nach Griechenland eingereist sind, drei davon kommen aus Kansas. Bei der vierten Person handelt es sich um eine 15-jährige Amerikanerin, die aus Washington eingereist ist.

Gesundheitsminister Dimitris Avramopoulos zeigte sich dennoch unbesorgt. Nach einer Sitzung erklärte er: „Alle, die sich in Griechenland aufhalten, können sich sicher fühlen“. Man habe alle notwendigen Maßnahmen ergriffen. Die Behandlung der Vorfälle sei „unmittelbar und effizient“.

Inzwischen hat die WHO den Alarm auf die höchste Stufe 6 heraufgesetzt. Damit gilt die Infektionskrankheit als weltweite Seuche. Minister Avramopoulos verwies darauf, dass diese nicht wegen der Gefährlichkeit der Grippe, sondern nur wegen ihrer weltweiten und schnellen Ausbreitung erfolgt sei. (Griechenland Zeitung / eh)




© Griechenland Zeitung

Suche im Bereich der Nachrichten

  Username: 
 
  Passwort: 
 
 
 
   
Home Favoriten Kontakt