Sollte dieser Newsletter nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier für die Online-Version.

Newsletter der Griechenland Zeitung

Ausgabe 688 vom 7. August 2019

GZ688 M

Liebe Leserinnen und Leser,

die neue Ausgabe der wöchentlich erscheinenden Griechenland Zeitung ist soeben gedruckt worden und auf dem Weg zu Ihnen nach Hause. Als Online-Abonnent können Sie bereits jetzt das aktuelle E-Paper auf www.griechenland.net herunterladen.
    
Dieser Newsletter bietet Ihnen nur einen kleinen Vorgeschmack, welche Themen aus Hellas diese Woche auf Sie in der Griechenland Zeitung warten. In unserer Zeitung finden Sie natürlich noch viel mehr!

Sollten Sie noch kein Abonnent sein, dann würden wir uns sehr freuen, Sie jetzt bei uns begrüßen zu dürfen.

Abo-Angebote

Mit einem Abo können Sie nicht nur ein ganzes Jahr lang die Griechenland Zeitung lesen, sondern haben bereits ab der ersten Stunde 15 % Rabatt (Silber-Bonus) auf alle Bücher aus unserem Verlag. Ab der sechsten Verlängerung erhalten Sie sogar 30 % Rabatt (Gold-Bonus)

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen! Ihre Redaktion


Titel

Sommer, Sonne, Reiselust
Der Sommer eilt seinem Höhepunkt entgegen. Ganz Griechenland verfällt in eine Art Urlaubsfieber. Der Zenit ist am 15. August erreicht: Mariä Himmelfahrt. In den beiden Tagen zuvor und danach ruht so ziemlich jedes Gewerk – ausgenommen die Tourismusbranche. Auch das Team der Griechenland Zeitung wird sich eine einwöchige Auszeit gönnen.


Politik

Deutscher Touristikkonzern TUI baut Präsenz in Hellas weiter aus
Der Touristikkonzern TUI verstärkt sein Engagement in Griechenland. In diesem Jahr sollen sechs neue Hotels entstehen: Damit wird das deutsche Touristikunternehmen über mehr als 50 Hotel-Anlagen in Hellas verfügen. Von nicht zu unterschätzender Bedeutung für den heimischen Fremdenverkehr sind auch der Kreuzfahrttourismus sowie organisierte Ausflüge.


Wirtschaft

In der griechischen Wirtschaft steigt die Stimmung
Rückenwind für die neue Athener Regierung: Das Wirtschaftsklima ist so positiv wie noch nie seit Beginn der Krise. Im August 2018 verließ Griechenland den Euro-Rettungsschirm. Ein Jahr später leidet das Land zwar immer noch an den Folgen der zehnjährigen Krise. Die Arbeitslosenquote beträgt fast 18 %, das Bruttoinlandsprodukt liegt 23 % unter dem Vorkrisenniveau. Aber in der Wirtschaft wächst die Zuversicht.


Panorama

Europäisches Frühwarnsystem bis zum Jahresende
Bis zum Jahresende soll in Griechenland das mit dem Euronotruf 112 verbundene Frühwarnsystem EU-Alert stehen, das in Notfällen alle Handynutzer in einem bestimmten Gebiet per Textnachricht über drohende Gefahren informiert.


Kultur

Augustvollmond in 148+1 Kulturstätten
Es war 2002, als das Kulturministerium begann, die alte Sitte, zum Augustvollmond die Akropolis für das Publikum zu öffnen, um Kulturveranstaltungen in archäologischen Stätten im ganzen Lande anzureichern. In diesem Jahr fällt der Vollmond auf den dritthöchsten orthodoxen Feiertag: Mariä Himmelfahrt am 15. August. Dieser Tag markiert auch den Höhepunkt des griechischen Sommers.

 
  hellas cover     

Mit viel Mut zum Erfolg

Let’s go Hellas – Griechenland, jetzt erst recht!

Georg Petras, ein Unternehmer aus Stuttgart, kehrt zurück an seine griechischen Wurzeln und gründet ein Immobilienbüro auf Rhodos – und das mitten in der Wirtschaftskrise.

„Griechenland bietet viele Chancen – auch in der Krise“

Dieses Buch ist die Erfolgsgeschichte eines Mannes, der alles auf eine Karte setzte und mit Unternehmergeist, Durchhaltevermögen und einer ordentlichen Portion Mut am Ende belohnt wird. Sie erfahren vieles über Griechenland, die Sonneninsel Rhodos und über die vergangenen sieben Jahre der Krise in einer Region, die zu den schönsten weltweit gehört.

Als Deutscher in Griechenland und als Grieche in Deutschland führt Petras ein „Doppelleben“, das es ihm erlaubt, die Ereignisse objektiv zu schildern. Es geht um Menschen und um zum Teil dramatische Ereignisse. Aber die Botschaften, die über seinen Werdegang in Stakkato-Manier vermittelt werden, sind eindeutig: Niemals aufgeben! Und: Griechenland hat enormes Potenzial! Let‘s go Hellas!

Übrigens: Georg Petras spendet sein komplettes Autoren-Honorar, das er für diese Buchveröffentlichung erhält, der Stipendium-Stiftung „Idryma ypotrofion“ auf Rhodos. Eine Stiftung, die es begabten und sozial schwachen jungen Menschen ermöglicht, ein Studium zu absolvieren.

Also, krempeln Sie die Ärmel hoch, lassen Sie sich inspirieren und anstecken!

Jetzt bestellen!

Petras 300        „Let’s go Hellas – Griechenland, jetzt erst recht!“ von Georg Petras

144 Seiten, 78 Farbfotos, fest gebunden, 19 x12 cm
Verlag der Griechenland Zeitung, Athen 2017
ISBN: 978-3-99021-019-2

Preis: 14,90 Euro

Sonderpreise für Abonnenten:
Silber-Bonus: 12,60 Euro, Gold-Bonus: 10,40 Euro (zzgl. Versandkosten)

Also available in English: Let’s go Hellas – Now more than ever! (Softcover: 12,90 €)


Thema

Antonis Samarakis: Mit der Schreibfeder gegen den Totalitarismus
Antonis Samarakis (1919 - 2003) war zu Lebzeiten einer der populärsten Schriftsteller Griechenlands, seine Humanität und seine schlichte, schnörkellose Sprache machten seine Bücher zu Erfolgstiteln, sie wurden international verbreitet. Am 16. August wäre Samarakis hundert Jahre alt geworden.


Tourismus

Die Insel Chalki: Von Touristenmassen verschont – Strand mit 60 Sonnenschirmen
„Ankommen und entschleunigen“. So lautet das Urlaubsmotto auf der Kleininsel Chalki. Beim „Tagesgeschäft“ in einem der wenigen Cafés kann man so einiges beobachten.


Ratgeber Recht

Die Rechte der Reisenden im innereuropäischen Raum
In der Sommerzeit kommen immer wieder Fragen zu den Rechten der Reisenden auf. In einem Zweiteiler sollen die häufigsten Unregelmäßigkeiten bei Reisen dargestellt werden. Der Schwerpunkt wird dabei auf den innereuropäischen Raum gelegt und auf die Bereiche Flug- und Schiffsreisen sowie Unterkunft begrenzt. Im zweiten Teil des Beitrages (siehe GZ 689; Erscheinungsdatum: 21. August 2019) werden dann die Rechte der Schiffspassagiere und der Hotelgäste behandelt.


Unter uns

Griechisch-Schweizerisches-Deutsches Filmprojekt: Die Griechenlandkrise und ihre Menschen lassen uns nicht kalt
Die Wahlen in Griechenland sind gelaufen und damit ist auch ein engagiertes Filmprojekt abgedreht. Wie geht es weiter für die Mehrheit der Griechen? Was haben sie bis dahin erlebt und erduldet? Welche Rolle spielen die Europäische Union und Deutschland mit ihrer rigiden Austeritätspolitik in diesem sarkastischen Spiel ohne Grenzen?


Feuilleton

Paraskevi und ihr Café: Dafür haben wir aber die Sonne …
Unsere Unterhaltung wird dauernd von telefonischen Bestellungen unterbrochen: Frappés mit oder ohne Zucker und Milch, Kotópitas, Lachanópitas – Paraskevis hausgemachte Hühner- und Gemüsetaschen. Wir sitzen auf der großen Veranda ihres Cafés unterm Sonnenschirm. Von hier oben aus übersehen wir das Dorf, das Meer, das Gebirge im Hintergrund. Also, wo waren wir stehengeblieben? – Mehr dazu erfahren Sie in unserem Feuilleton.

Unser Griechenland-Zitat für diese Woche:

„Zu Kindern passt maßloses Wunschdenken, doch zu Erwachsenen nicht.“

«Παιδός, οὐκ ἀνδρός τὸ ἀμέτρως ἐπιθυμεῖν.»

Demokrit, ca. 460 bis 370 v. Chr., griechischer Philosoph

 
www.griechenland.net | Impressum | Facebook | Twitter | Google Plus

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.