Sollte dieser Newsletter nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier für die Online-Version.

Newsletter der Griechenland Zeitung

Ausgabe 703 vom 27. November 2019

GZ699 M

Liebe Leserinnen und Leser,

die neue Ausgabe der wöchentlich erscheinenden Griechenland Zeitung ist soeben gedruckt worden und auf dem Weg zu Ihnen nach Hause. Als Online-Abonnent können Sie bereits jetzt das aktuelle E-Paper auf www.griechenland.net herunterladen.
    
Dieser Newsletter bietet Ihnen nur einen kleinen Vorgeschmack, welche Themen aus Hellas diese Woche auf Sie in der Griechenland Zeitung warten. In unserer Zeitung finden Sie natürlich noch viel mehr!

Sollten Sie noch kein Abonnent sein, dann würden wir uns sehr freuen, Sie jetzt bei uns begrüßen zu dürfen.

Abo-Angebote

Mit einem Abo können Sie nicht nur ein ganzes Jahr lang die Griechenland Zeitung lesen, sondern haben bereits ab der ersten Stunde 15 % Rabatt (Silber-Bonus) auf alle Bücher aus unserem Verlag. Ab der sechsten Verlängerung erhalten Sie sogar 30 % Rabatt (Gold-Bonus)

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen! Ihre Redaktion



Titel

Verfassungsänderung: „zaghaft, aber notwendig“
Das Plenum des Parlaments hat am Montag Veränderungen der Verfassung abgesegnet. Insgesamt handelt es sich um neun Artikel. Vorangegangen war eine mehrtägige, kontrovers geführte Debatte. Vor allem kann künftig die Wahl eines neuen Staatspräsidenten nicht mehr scheitern.


Politik

„Griechenland ist an seine Grenzen gestoßen“
Griechenland steht enorm unter Druck, was die steigende Anzahl von Flüchtlingen betrifft. Ministerpräsident Mitsotakis machte am Wochenende vor allem auf das Schicksal von Kindern aufmerksam, die ohne Begleitung Erwachsener auf der Flucht sind. Deren Lage werde man innerhalb kürzester Zeit verbessern.


Wirtschaft

Neue Regierung legt ambitionierten Haushaltsplan für 2020 vor
Europa schwächelt, Hellas lässt die Muskeln spielen: Die griechische Wirtschaft soll im kommenden Jahr um 2,8 % zulegen – gegenüber geschätzt einem Plus von nur 1,2 % im Durchschnitt der Eurozone. So steht es im Haushaltsplan 2020, der vorige Woche dem Parlament vorgelegt wurde.


Panorama

Regierung will mit dem Rauchverbot ernst machen
Rauchverbot in Griechenland – die gefühlt zwölfte. Zehn Jahre, nachdem das entsprechende Gesetz erlassen wurde, will die griechische Regierung endlich Ernst mit der Durchsetzung machen.

 


Journal 6 Cover       

Der GZ-Foto-Kalender 2020

Das Weihnachtsgeschenk schlechthin!

Authentische Rezepte, weise Zitate griechischer Philosophen und starke Bilder: Das alles und noch mehr bietet der Foto-Kalender der Griechenland Zeitung.

Der von der GZ-Redaktion liebevoll erstellte Kalender hält für jeden Monat des Jahres eine Fotografie parat, die die Vielfalt Griechenlands widerspiegelt. Da wäre zum Beispiel eine typisch-urige Kafenion-Szenerie auf der Sporadeninsel Astypalea für den Monat September.

Und die Rezepte auf den 32 Seiten des GZ-Fotokalenders belegen die Vielfalt der griechischen Küche. Wie wäre es zum Beispiel mit „Glykó tou Koutalioú“ – der einfachen und doch genialen Löffelsüßigkeit? So werden etwa die in Zucker eingelegten Quitten in griechischen Familien gerne dem Besuch serviert.

Weitere Rezepte finden Sie in unsrem Griechenland-Fotokalender 2020!

Preis: 11,90 Euro (zzgl. Versandkosten)
32 Seiten, 25 Abbildungen
29,7 x 21 cm

Jetzt im Shop bestellbar!

 

 
     

Tourismus

Im Herbst und Winter erklingt abends die Lyra

In der letzten Ausgabe der Griechenland Zeitung haben wir uns in Iraklios Museen (Insel Kreta) umgeschaut. Jetzt geht es hinaus ins Freie – ganz egal, wie das Wetter ist.


Interview

Zypern: Keine Rückkehr zum Recht des Stärkeren

In den vergangenen Monaten kam es immer wieder zum Eindringen türkischer Bohr- und Forschungsschiffe in die Ausschließliche Wirtschaftszone (AWZ) der Republik Zypern. Nicht nur Nikosia und Athen, auch die internationale Gemeinschaft betrachtet dieses Vorgehen als illegal. Im Gespräch mit der GZ beleuchtet die Athener Rechtswissenschaftlerin Prof. Maria Gavouneli die juristischen Hintergründe des Konflikts.
 


Feuilleton

O Paliatzis – Der Trödelmann

Für ihn gibt es keine feste Uhrzeit. Plötzlich taucht er aus dem Nichts auf. Das kann morgens, mittags oder abends sein. Wenn man Pech hat, hört man sein Rufen in Abständen über den ganzen Tag. Und meistens dann, wenn man dringend Ruhe braucht. Eine sehr lange Zeit fühlte ich mich durch den Paliatzis, den fahrenden Altwarensammler, einfach nur belästigt. Aber nun …


Unser Griechenland-Zitat für diese Woche:

„Vielwisserei lehrt nicht, Verstand zu haben.“

«Πολυμαθίη νόον ἔχειν οὐ διδάσκει.»

Heraklit von Ephesos, geboren ca. 540 v. Chr., griechischer Philosoph

 

 
www.griechenland.net | Impressum | Facebook | Twitter | Google Plus

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.