Sie sind nicht verbunden. Der Newsletter enthält möglicherweise Benutzerinformationen, sodass diese möglicherweise nicht korrekt angezeigt werden.

Newsletter der Griechenland Zeitung, Ausgabe 925 vom 4. Juni 2024

Newsletter der Griechenland Zeitung, Ausgabe 925 vom 4. Juni 2024

Sollte dieser Newsletter nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier für die Online-Version.

Newsletter der Griechenland Zeitung

Ausgabe 925 vom 4. Juni 2024

   
GZ820 M

Liebe Leserinnen und Leser,

die neue Ausgabe der wöchentlich erscheinenden Griechenland Zeitung ist soeben gedruckt worden und auf dem Weg zu Ihnen nach Hause. Als Online-Abonnent können Sie bereits jetzt das aktuelle E-Paper HIER herunterladen.
    
Dieser Newsletter bietet Ihnen nur einen kleinen Vorgeschmack, welche Themen aus Hellas diese Woche auf Sie in der Griechenland Zeitung warten. In unserer Zeitung finden Sie natürlich noch viel mehr!

Sollten Sie noch kein Abonnent sein, dann würden wir uns sehr freuen, Sie jetzt bei uns begrüßen zu dürfen.

Abo-Angebote

Mit einem Abo können Sie nicht nur ein ganzes Jahr lang die Griechenland Zeitung lesen, sondern haben bereits ab der ersten Stunde 15 % Rabatt (Silber-Bonus) auf alle Bücher aus unserem Verlag. Ab der sechsten Verlängerung erhalten Sie sogar 30 % Rabatt (Gold-Bonus)

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Ihre Griechenland Zeitung

   

 

Titel

Endspurt im Wahlkampf
Kurz vor den Europawahlen am 9. Juni geben vor allem die Vorsitzenden der Parteien noch einmal ihr Bestes: Manche scheinen sich bei der Frequenz ihrer öffentlichen Auftritte förmlich zu überschlagen. Man konnte den Eindruck gewinnen, sie lebten nur noch aus ihren Koffern. Das geht schon seit Wochen so; von einem Zipfel zum anderen touren sie munter durch ganz Griechenland und wenden sich vor Ort ans Publikum.

Politik

Rechtspopulisten spüren Rückenwind
Knapp eine Woche vor der Abstimmung steht der Gewinner der Europawahl in Griechenland fest: Die konservative Nea Dimokratia von Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis liegt in allen Umfragen mit großem Abstand vorn. Der Sieg ist Mitsotakis nicht zu nehmen. Trotzdem kämpft der Premier jetzt um jede Stimme.

Wirtschaft

Höherer Eurobank-Gewinn trotz höherer Personalkosten
Die Eurobank, eine von Griechenlands vier großen, systemischen Banken, profitiert von der relativ guten Konjunktur und konnte ihren Gewinn im ersten Quartal steigern. Das vornehmlich von ausländischen Investoren kontrollierte Unternehmen verbuchte einen Nettogewinn von 287 Mio. Euro, im Vergleich zu 237 Mio. Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Panorama

Platz auf Korfu nach Schweizer General benannt
In der Hauptstadt der Insel Korfu wurde Ende Mai feierlich eine Gedenktafel enthüllt und ein Platz südlich der Altstadt nach Guillaume-Henri-Dufour getauft. Die Benennung erfolgte auf Initiative des Vereins Albert Cohen Kerkyra – Cohen war ein Schweizer Schriftsteller, Diplomat und Humanist (1895-1981) – sowie des Vereins Salons du Général Dufour Genf.

Kultur

Mythischer Abgesang – das antike griechische Erbe in Kafkas Orpheus-Adaptionen
Der österreichisch-tschechische Dichter Franz Kafka, der vor hundert Jahren, am 3. Juni 1924, starb, belieh antikes griechisches Erbe, darunter neben dem Prometheus- auch den Orpheus-Mythos. Als Teil seiner letzten Botschaft floss dieser in vier Erzählungen ein, die er unter dem Titel „Ein Hungerkünstler“ zusammenfasste. Zu seinem 100. Todestag soll an Kafkas Orpheus-Adaption als „letzte Stimme“ und Beispiel für jenes Erbe erinnert werden, drückt sich doch die Sehnsucht des modernen Künstlers nach kosmologischer Ganzheit und zugleich sein tragischer Abgesang in ihr aus.


Honig

Das neue Griechenland Journal ist da! In der 11. Ausgabe warten wieder vielfältige und interessante Themen rund um Griechenland auf Sie! Von spannenden Reportagen bis hin zu nützlichen Informationen – das Griechenland Journal ist für alle, die Hellas und seine Menschen mögen.

Preis: 14,90 € pro Stück (zzgl. Versandkosten)

Hier geht es zur Bestellung: www.griechenland.net/griechenland-journal-nr-11

Reportage

Kultur und Sport am Olymp
Unter dem Namen „Adrenaline and Nature“ fand vor wenigen Tagen in der zentralmakedonischen Kleinstadt Litochoro (Regionalbezirk Pieria) eine zweitägige Veranstaltung mit einem breiten Spektrum von Aktivitäten statt. Es gab viel zu sehen und zu erleben – auch für Kinder.

Ratgeber Recht

Hohe Strafen bei Nichtdurchführung neuer Brandschutzmaßnahmen
Um der inzwischen immer bedrohlicheren Brandgefahr zuvorzukommen, wurde im Dezember 2023 ein Gesetz erlassen, wonach Grundstückseigentümer jährlich ihre Pflanzen bzw. den Bewuchs lichten und brennbares Material von ihren Grundstücken entfernen müssen. Eine Erklärung zur Erfüllung dieser Pflicht ist anschließend jeweils bis zum 30.4. in ein digitales Register einzutragen. Kommt man dieser Pflicht nicht nach, drohen hohe Strafen. Nur für dieses Jahr wurde diese Frist aber bis zum 30.6. verlängert.

Interview

„Wir waren eine verschworene Gemeinschaft“
In seiner aktiven Zeit verkörperte Traianos Dellas den Libero, eine Rolle die der damalige Nationaltrainer, Otto Rehhagel, für ihn maßgeschneidert hat. In dieser Funktion gewann der „Koloss“ – wie ihn „Rehakles“ ob seiner imposanten Statur getauft hatte – mit Griechenland 2004 den EM-Titel in Portugal. Heute trainiert der 48-Jährige den griechischen Erstligisten OFI-Kreta. Vor dem freundschaftlichen Länderspiel Deutschland-Griechenland in Mönchengladbach (6.6.) sprach GZ-Mitarbeiter Dimitrios Dimoulas mit Dellas.

Feuilleton

Alte Freunde und neue Verbindungen
Die Deutsche Schule Athen (DSA) lud in der Vorwoche – mit Unterstützung des Alumni-Vereins der DSA – Absolventinnen und Absolventen aller Jahrgänge zum ersten Alumni-Empfang ein. Das Ziel, das Netzwerk zu stärken bzw. zu fördern, wurde mit dem Abend auf jeden Fall erreicht.

Unter uns

Artischocken und Sellerie: Vom Mythos in die Küche
Im antiken Griechenland wurde Sellerie – σέλινο – ausschließlich als Arzneipflanze verwendet, erst im 17. Jahrhundert begann man, das herzhaft- würzig schmeckende Gemüse für kulinarische Zwecke einzusetzen. Ein möglicher Grund für die verzögerte Nutzung in der Küche ist möglicherweise in der griechischen Mythologie begründet, in der die Sellerie-Pflanze dafür berüchtigt war, am Eingang zur Unterwelt ihre Wurzeln zu schlagen.


 

Sonne Schüsse und Souvlaki

Erleben Sie Griechenland von Januar bis Dezember!

Unser neuer Griechenland-Fotokalender 2025 ist nun erhältlich! Zwölf traditionelle Rezepte und eindrucksvolle Bilder aus Hellas warten auf Sie. 

Preis:12,90 Euro (zzgl. Versandkosten)

Hier geht es zur Bestellung: www.griechenland.net/griechenland-fotokalender-2025

Unser Griechenland-Zitat für diese Woche:

Das Wau oder Digamma: ein verloren gegangener Buchstabe

„In alter Zeit setzen die Griechen vielen Wörtern, die mit einem Vokal beginnen,
die Silbe wu voran, die sie mit einem einzelnen Buchstaben schrieben. Dieser sah
aus wie ein Gamma, das an einer aufsteigenden Linie zwei Querlinien aufweist.“

«Σύνηθες γὰρ τοῖς ἀρχαίοις Ἕλλησιν προστιθέναι τῶν ὀνομάτων, ὁπόσων αἱ ἀρχαὶ
ἀπὸ φωνηέντων ἐγίνοντο, τὴν ου συλλαβὴν ἑνὶ στοίχῳ γραφομένην. τοῦτο δὲ ὥσπερ
γάμμα διτταῖς ἐπὶ μίαν ὀρθὴν ἐπιζευγνύμενον ταῖς πλαγίοις.»

Dionysios von Halikarnassos, Historiker und Stilkritiker (1. Jahrhundert v. Chr.), Römische Frühgeschichte 1, 20.3

Einen kommentierenden Text zum Zitat finden Sie in der aktuellen Griechenland Zeitung!

 
www.griechenland.net | Impressum | Facebook | Twitter | Instagram

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.