New Page 1

 

Newsletter, Griechenland Zeitung, Ausgabe 102, 17.10.2007

 

Liebe Newsletter-Abonnentinnen und -Abonnenten,

 

die Ausgabe 102 der Griechenland Zeitung vom 17. Oktober 2007 ist erschienen!

 

Eine kleine Themenauswahl:

 

 

TITEL

Kompromiss oder Veto

In die seit 15 Jahren ungelöste Frage der Namensgebung für die frühere jugoslawische Republik Mazedonien (FYROM) scheint Bewegung zu kommen. Hintergrund ist u.a. die Tatsache, dass die NATO im April der FYROM ein Beitrittsangebot unterbreiten will und die ins Auge gefasste Kandidatur für einen EU-Beitritt. Griechenland hat in der Namensfrage Kompromissbereitschaft angedeutet. Für Athen käme eventuell ein zusammengesetzter Name wie „Republik Mazedonien-Skopje“ in Frage; der Name „Republik Mazedonien“ allein ist für Griechenland nicht akzeptabel.

 

 

WIRTSCHAFT

Familiendrama um Marfin Invest und Vivartia

Dimitris Daskalopoulos, Präsident des griechischen Industrieverbandes SEV, hat die harte Seite des modernen Kapitalismus am eigenen Leib erfahren müssen. Er räumte diese Woche seinen Stuhl als Vorsitzender von Vivartia, Griechenlands größtem Lebensmittelunternehmen.

 

 

FOCUS

Zeiten des Widerstands und des Tumults

Den griechischen Nationalfeiertag am 28. Oktober begeht man aufgrund des „Neins“, mit dem der griechische Diktator Metaxas 1940 auf ein italienisches Ultimatum antwortete. Die GZ veröffentlicht angesichts des bevorstehenden Nationalfeiertages in den kommenden Ausgaben eine mehrteilige Serie zum Thema „Griechenland in den 40er Jahren: die Zeit des Tumults“.

 

Und außerdem

 

GESCHICHTE

Ein „Unfall“ spielte eine wichtige Rolle für die Entstehung des Nationalstaates

Der 20. Oktober gehört nicht zu jenen Tagen, an denen die Griechen einen der großen Augenblicke ihrer jüngeren Geschichte feiern. Dabei ist dieser eines der wichtigsten Daten in der Entstehungsgeschichte des neugriechischen Staates.

 

 

TOURISMUS

„Die Sonne schreitet triumphal über den Gipfelkamm“

Immer wieder verzaubert die Mani den Reisenden. Nachdem diese wilde Region Schritt für Schritt den Urlaubern zum 14-Tage-All-Inklusive-Fraß vorgeworfen wird, droht auch ihr die obligate mediterrane Metamorphose. Ein Reisebericht.

 

 

www.griechenland.net

Das Webportal der Griechenland Zeitung

Griechenland auf Deutsch!

 

 

Abo-Aktionen der Griechenland Zeitung für die Opfer der Brandkatastrophe

 

Die Griechenland Zeitung wird ab sofort und bis Ende des Jahres 2007 von jedem neu hinzugewonnenen Abonnement (In- und Ausland) 20 Euro auf das GZ-Spendenkonto einzahlen.

Um den Betroffenen der verheerenden Waldbrände im August zu helfen, hat die Griechenland Zeitung vor kurzem ein Spenden-Konto eingerichtet. Das auf diesem Konto der Griechenland Zeitung gesammelte Geld wird in Absprache mit den betroffenen Präfekturen einem sinnvollen Aufbauprojekt zugeführt. Sobald sich dieses Projekt klar herauskristallisiert, werden wir darüber detailliert berichten.

Bisher wurden bereits etwa 3.000 Euro auf das Konto der Griechenland Zeitung gespendet.

Wir möchten uns für Ihre Mithilfe und Solidarität bedanken!

 

Das Spenden-Konto haben wir bei der Alpha Bank in Athen eingerichtet.

Als Empfänger erscheint

„hellasproducts EPE“.

Die Konto-Nummer lautet:

154 00 2320 008910

IBAN: GR24 0140 1540 1540 0232 0008 910

SWIFT-Code CRBAGRAAXXX

 

Unter Angabe von IBAN und SWIFT-Code können Sie selbstverständlich auch aus dem Ausland auf dieses Spenden-Konto Geld überweisen.

 

Viel Spaß beim Lesen!

 

Ihr Team der Griechenland Zeitung

 

Adresse:

Griechenland Zeitung, HellasProducts GmbH

Koumoundourou Str. 31, 104 37 Athen

Tel.: 210 6560989, Fax: 210 6561167

E-Mail:

Internet: www.griechenland.net

 

© Griechenland Zeitung

 

 

In eigener Sache:

 

Falls Sie noch kein regelmäßiger Leser der Griechenland Zeitung sind:

 

Ein Jahres-Abo (Druck-Version) kostet

- 68 Euro (innerhalb Griechenlands)

- 98 Euro (außerhalb Griechenlands)

 

Ein Jahres-Abo (pdf-Version, Premium-User-Bereich) kostet

- 60 Euro

 

Seit kurzem gibt es die Griechenland Zeitung auch in vielen Buchhandlungen in Deutschland.

Näheres finden Sie auf unserer Webseite: www.griechenland.net