New Page 1

Newsletter

der Griechenland Zeitung

Ausgabe 334 vom 30.05.2012

 

Liebe Leserinnen und Leser unseres GZ-Newsletters!

Die Ausgabe 334 der Griechenland Zeitung ist soeben gedruckt worden und ab dem morgigen Mittwoch im Handel erhältlich. Hier unser Newsletter mit einem kurzen Überblick über die Themen, die Sie in dieser jüngsten GZ-Ausgabe erwarten.

 

„Leidenschaft für Griechenland“

 

Das T-Shirt der Griechenland Zeitung ist da!

 

Ein T-Shirt für alle, die Griechenland in Ihrem Herzen tragen!

 

Das Aquarell als Vorlage für die Abbildung stammt von Wassilis Dornakis aus dem Buch „Der griechische Stuhl“, erschienen 2010 im Verlag der Griechenland Zeitung.

 

Leidenschaft für Griechenland

für nur 11,90 Euro (zzgl. 2,80 Euro Versandkosten)

 

Erhältlich nur bei der GZ / in den Größen S, M, L und XL.

100 % Baumwolle, farbiger Siebdruck auf weißem Stoff.

 

Bestellungen über unseren Shop auf www.griechenland.net, per E-Mail: oder telefonisch: +30 210 6560989.

 

Link zum Buchshop:

http://www.hellasproducts.com/shop/index.php/cPath/270

 

 

 

Nun unser Griechenland-Zitat für diese Woche:

 

„Das ist der wahre Gottesfluch am Erdensohn, / Wenn eins das Gute kennet und nicht wählen will.“

Euripides, ca. 480 bis 406 v. Chr., griechischer Tragödiendichter.

 

Und nun folgt die inhaltliche Zusammenfassung der aktuellen Griechenland Zeitung:

 

Titel: Zeitkredit für Sparprogramm

Der Wahlkampf wird ab kommender Woche ohne Umfragen auskommen müssen. Vierzehn Tage vor dem neuerlichen Urnengang am 17. Juni dürfen keine Erhebungen mehr veröffentlicht werden. Zuverlässige Vorhersagen über den Ausgang sind kaum möglich.

 

Außerdem auf der Seite 1:

 

 

Politik (S. 2 und 4):

Kommentar: Wäre es besser mit der Drachme?

Viele prominente Volkswirte halten es für unausweichlich: Griechenland wird den Euro verlassen und zur Drachme  zurückkehren. Dies sei das Beste für das Land, versichern sie. Haben sie damit Recht?

 

Wiedereröffnung der Friedrich-Ebert-Stiftung in Athen

Europa muss auch in Krisenzeiten funktionieren

Nach siebenjähriger Absenz in Griechenland hat die Friedrich-Ebert Stiftung am 24. Mai eine neue Vertretung in Athen eröffnet. Gast aus Deutschland war die  stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Elke Ferner. Sie lud am Freitag zu einem Pressegespräch ein.

 

Der Syriza-Fraktionsvorsitzende Alexis Tsipras

Ein Trojanisches Pferd für ganz Europa

Mit dem breiten Lächeln eines Siegers, ohne Krawatte, dafür oft mit Jeans und  lässigen Sakkos gekleidet – Alexis Tsipras ist der neue Rock-Star der griechischen Politik. Der Fraktionsvorsitzende des Bündnisses der Radikalen Linken (Syriza) ist erst 37 Jahre alt. Doch er hat bereits jetzt die Szene kräftig aufgemischt.

 

Rechtsradikale schüren das Klima in der Hafenstadt Patras

In der Hafenstadt Patras auf der Peloponnes kam es in der vorigen Woche zu Auseinandersetzungen zwischen Mitgliedern der neofaschistischen Chryssi Avgi und Einsatzkräften der Polizei. Illegale Einwanderer, die sich in einem verlassenen  Fabrikgebäude einquartiert hatten, mussten aus Sicherheitsgründen evakuiert werden.

 

Weitere Politik-Themen:

 

 

Wirtschaft (S. 5):

Die Wirtschaft im Strudel der Umfragen

Stell Dir vor, die großen Unternehmen veröffentlichen ihre Quartalsergebnisse – und niemand schaut hin. Börsenhandelsunternehmen, die sonst hinter jedes Komma blicken, um Gewinne und Absatz der größten Firmen zu analysieren, haben diesmal andere Sorgen. Ihr Augenmerk richtet sich auf die Frage, ob Griechenland nach

den Wahlen des 17. Juni im Euro bleiben wird oder nicht.

 

 

Panorama (S. 6 und 7):

Ungetrübte Badefreuden von Korfu bis Kreta

Griechenlands Badegewässer sind zu mehr als 90 % von einer ausgezeichneten Qualität. Zu diesem Urteil kommt die Europäische Umweltagentur in  Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission in einer Studie über die Qualität

der Badegewässer.

 

SOS für Prassonissi, das Südkap von Rhodos

Prassonissi, der südlichste Punkt von Rhodos, gilt als Idyll. Als Gebiet von besonderer landschaftlicher Schönheit klassifiziert, im Natura-2000-Netzwerk

der EU aufgelistet, archäologische Stätte, beliebt vor allem auch als Surf-Paradies. Nun plant der staatliche Stromgigant DEI nach Angaben der Bürgerinitiative für den Umweltschutz und die Entwicklung von Südrhodos dort ein 115-Megawatt-Kraftwerk, das ganz konventionell schwefelhaltiges Schweröl verbrennen wird.

 

Außerdem auf den Panorama-Seiten:

 

 

Kultur (S. 8):

Weiterhin Hickhack um Öffnungszeiten

Die auch von dieser Stelle verkündeten besucherfreundlicheren Öffnungszeiten

für Museen und archäologische Stätten bei gleicher Arbeitszeit (9.30 bis 16.30 Uhr) werden bislang nicht umgesetzt, und es gelten weiterhin die Winteröffnungszeiten 8 bis 15 Uhr.

 

„Operation Merkur“: Die Luftschlacht um Kreta

Ein wichtiges Kapitel deutscher, griechischer und angelsächsischer Geschichte

Vor 71 Jahren fand auf der Insel Kreta eine der ungewöhnlichsten Schlachten des Zweiten Weltkrieges statt: Es war die erste Luftlandeoperation zur Eroberung eines großflächigen Territoriums. Der Griechenland-Experte Heinz A. Richter hat ein spannendes Buch darüber geschrieben.

 

Außerdem auf der Kultur-Seite:

 

Tourismus (S. 9)

Kastoria – die Biberstadt, Teil 2

Das Kürschnerhandwerk hat die Stadt reich gemacht

Kastoria war über Jahrhunderte Griechenlands Zentrum des Pelzhandels. Noch heute schwärmen Bewohner von diesen goldenen Zeiten. Neben dieser Besonderheit hat die Stadt aber noch einiges zu bieten: sechs Museen, über 70 historische Kirchen, einen versteinerten Wald, ein Museumsdorf und ein nahe gelegenes Skigebiet.

 

Thema (S. 11)

Das Orakelheiligtum des Apollon von Abai
Licht erhellt die „Dunklen Jahrhunderte“

Das kleine Dorf Kalapodi in der Präfektur Fthiotida liegt etwa in der Mitte des griechischen Festlandes, nahe der Meeresstraße von Euböa. Zwischen Feldern und

Hügeln befindet sich in diesem eher unscheinbaren Ort eine altbekannte antike Ruinenstätte, die wegen zahlreicher überraschender Funde weltweites Interesse erregt. Bis vor kurzem            wusste man nicht, dass sich hier eines der drei bedeutendsten Orakel der griechischen Antike befand.

 

 

Unter uns (S. 12)

Der deutsche Stand auf der internationalen Buchmesse Thessaloniki

Großes gegenseitiges Interesse

Am vergangenen Wochenende lud in den Hallen der HELEXPO die 9. Internationale Buchmesse mit dem diesjährigen Gastland Serbien zu vielen interessanten Veranstaltungen und Lesungen ein. Viele kleinere griechische Verlage stellten ihre Bücher vor und Länder wie die Türkei, Frankreich, Armenien oder Kroatien waren mit Ständen vertreten.

 

Fotowettbewerb: „Hallo Αθήνα, καλημέρα Berlin!“

Die Deutsche Botschaft Athen startet einen Fotowettbewerb: Gesucht wird eine ganz persönliche „Berlin-Athen-Connection“ als Foto.

 

 

Feuilleton (S. 16)

Ti na kanoume?

Missstände gibt es genug, über die man klagen oder schimpfen kann, und wie wohl tut es doch, wenn andere einstimmen und man sich also bestätigt fühlen kann. Das fängt beim Wetter an: Dieser Mai ist einfach zu wenig warm, hat zu viele Wolken am Himmel. Und am Ende der Unterhaltung nickt man sich resigniert, aber auch zufrieden über den Konsens zu, „ti na kanoume? – was können wir da machen?“ Es ist eben so, wie es ist.

 

Theodor Däubler (1876-1934): Griechenland, Teil 15

Ein Ritt auf engen Straßen durch Kreta

Östlich von Herakleion trifft der Dichter Theodor Däubler in Chersonesos auf buntgekleidete Menschen mit Maultieren.

 

 

Weitere Themen:

-          Namenstage und Feste

-          Ein- und Aussicht

-          Kino-Premieren

-          Musikclubs und -bars

-          Ausstellungen

-          Konzerte

-          Kleinanzeigen

-          Leserbriefe

-          Sport

 

Und nun noch das Wetter:

Badewetter am Wochenende

 

Der Mittwoch zeigt sich in weiten Teilen Griechenlands mit reichlich Sonnenschein, die Höchsttemperaturen steigen auf bis zu 26° C. Im Norden und auf der südlichen Peloponnes sind Regenschauer möglich. Am Donnerstag kann es in Westmakedonien zu Gewittern kommen, ansonsten bleibt es weitgehend trocken. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wird in vielen Teilen Nordgriechenlands Regen erwartet, der sich in den Morgenstunden fortsetzt und Gewitter mit sich bringen kann. In den anderen Landesteilen scheint ganztägig die Sonne. Auch das Wochenende verspricht viel Sonnenschein, die Temperaturen steigen am Samstag auf bis zu 28° C. Am Sonntag sind bis zu 30° C möglich. Die Winde wehen schwach aus südlichen Richtungen, das Wetter lädt zum Baden ein. Auch für Anfang der kommenden Woche erwarten die Meteorologen sonniges Wetter. (GZjp)

 


Liebe Griechenland-Freunde,

 

der Sommer kommt!

 

Bald heißt es: „Koffer packen und in den wohlverdienten Urlaub reisen!“

 

Am sonnigen Urlaubsort angekommen … schnell das „Leidenschaft für Griechenland“ T-Shirt  überwerfen, Badehose an und mit einem schönen Griechenland-Buch unterm Arm ab an den Strand!“

 

Haben Sie denn bereits eine schöne Lektüre für Ihren Urlaub?

Wie wäre es mit einem exklusiven Griechenland- Buch der ganz besonderen Art?

 

Olivenbäume – Beobachter der Stille (Neuerscheinung aus dem Verlag der GZ)

Texte aus mehreren Jahrtausenden zum Charakterbaum des Mittelmeeres mit Aquarellen von Wassilis Dornakis.

Preis: 24,80 Euro,

Silber-Bonus: 21,00 Euro

Gold-Bonus: 17,30 Euro

zzgl. 2,80 Euro Versandkosten

 

Garten der Götter

Ein sinnlicher Streifzug durch die mediterrane Pflanzenwelt!

Pflanzen am Mittelmeer: Heilkraft, Mythos, Geschichte & Rezepte,

Waltraud H. Alberti

Preis: 24,80 Euro,

Silber-Bonus: 21,00 Euro

Gold-Bonus: 17,30 Euro

zzgl. 2,80 Euro Versandkosten

 

Griechenland und der Orient – Eine märchenhafte Reise

Hans Christian Andersen

Preis: 19,80 Euro,

Silber-Bonus: 16,80 Euro

Gold-Bonus: 13,80 Euro

zzgl. 2,80 Euro Versandkosten

 

Spaziergang durch das alte Athen

Sonette und Bilder aus dem 19. Jahrhundert, Adolf Elissen

Preis: 19,80 Euro,

Silber-Bonus: 16,80 Euro

Gold-Bonus: 13,80 Euro

zzgl. 2,80 Euro Versandkosten

 

Der griechische Stuhl

Kleine Kulturgeschichte des Sitzens – Szenen einer Partnerschaft, Ursula Spindler Niros und  Wassilis Dornakis

Preis: 19,80 Euro,

Silber-Bonus: 16,80 Euro

Gold-Bonus: 13,80 Euro

zzgl. 2,80 Euro Versandkosten

 

Ärmellos in Griechenland

Griechisch-Deutsche Sprachfindigkeiten, Hans Eideneier

Preis: 19,80 Euro,

Silber-Bonus: 16,80 Euro

Gold-Bonus: 13,80 Euro

zzgl. 2,80 Euro Versandkosten

 

Mein geliebtes Griechenland

Efthymios Makis Warlamis

Preis: 19,80 Euro,

Silber-Bonus: 16,80 Euro

Gold-Bonus: 13,80 Euro

zzgl. 2,80 Euro Versandkosten

 

Bestellungen über unseren Shop auf www.griechenland.net, per E-Mail: oder telefonisch: +30 210 6560989.

 

Link zum Buchshop und zu unseren Leseproben: http://www.hellasproducts.com/shop/index.php/cPath/270

 

 

 

Sie finden uns auch im Social Network - Besuchen Sie uns!

 

http://www.facebook.com/home.php#!/pages/Griechenland-Zeitung/192439541362

http://twitter.com/#!/GRZeitung

 

Griechenland Zeitung

Geraniou 41

104 31 Athen

Tel: 0030 210 65 60 989

Fax: 0030 210 65 61 167

E-Mail:

Internet: www.griechenland.net