New Page 1

Newsletter

der Griechenland Zeitung

Ausgabe 408 vom 27.11.2013

 

 

Liebe Leserinnen und Leser unseres GZ-Newsletters!

Die Ausgabe 408 der Griechenland Zeitung (GZ) ist soeben gedruckt worden und ab dem morgigen Mittwoch im Handel erhältlich. Sie sind bereits Inhaber eines Online-Abos? – Dann können Sie Ihre Griechenland Zeitung ab sofort mit Ihrem Nutzernamen und Ihrem Passwort auf www.griechenland.net als E-Paper komplett herunterladen. Falls nicht, dann unterbreiten wir Ihnen gern ein Angebot.

 

 

Liebe Griechenland-Freunde,

 

Der Weinachtsmann ist los!

 

Am Sonntag ist bereits der 1. Advent. Das erste Lichtlein brennt und das erste Türchen des Adventskalenders kann nun endlich geöffnet werden.

Jeden Tag ein Stück köstlicher Schokolade! Nervennahrung… die braucht man ja, denn das offizielle Einläuten der Weihnachtszeit bedeutet schließlich auch, dass der

Weihnachts-Geschenke-Countdown läuft!

 

Wie wär’s, wenn Sie ein Stück Griechenland verschenken?

Hier unsere Ideen und Angebote:

 

1.

Ein Abo der Griechenland Zeitung + Buchprämie!

Lesespaß für ein ganzes Jahr! Woche für Woche!

 

Ihre Prämie: Ein „exklusives Griechenland-Buch“ aus unserem Verlag!

Ob für sich selbst, Verwandte, Freunde oder Partner – mit einem Jahres-Abo der Griechenland Zeitung schenken Sie ein „erlesenes Griechenland“.

 

Bestellen Sie ein Geschenk-Abo bis zum 20. Dezember 2013* und wählen Sie Ihre Buch-Prämie:

 

Neuerscheinung: Erste Reise nach Griechenland

Konstantinos Kavafis - Ladenpreis 14,90 Euro

                                                    

Griechische Augenblicke

Dieter Seidel - Ladenpreis 19,80 Euro

 

Griechische Volksmärchen - Ladenpreis 19,80 Euro

 

Griechenland und der Orient - Eine märchenhafte Reise

Hans Christian Andersen  - Ladenpreis 19,80 Euro

 

*Bestellungen, die bis zum 20.12 bei uns eingehen, werden noch vor Weihnachten bearbeitet. Nach dem 20.12 könnte sich die Zustellung evtl. bis ins neue Jahr verzögern.

 

Hier geht es zum Bestellformular:

www.griechenland.net/weihnachtsaktion.php

 

 

2.

Bücher über Griechenland aus dem Verlag der Griechenland Zeitung

finden Sie unter folgenden Links:

Shop: http://www.hellasproducts.com/shop/index.php/Path/270

Verlagsprogramm: http://www.griechenland.net/dimages/ads/Verlagsprogramm.pdf

 

Auf Wunsch verpacken wir Ihre Geschenke weihnachtlich und mit viel Liebe – selbstverständlich ohne zusätzliche Kosten!

Stichwort: „Weihnachts-Service“ der GZ.

 

 

3.

Weihnachts-Special: Das grüne Gold des Südens!

 

6 Flaschen à 750 ml für nur 66,60 Euro + Olivenbuch als Prämie!

Und das ALLES versandkostenfrei!

 

Bestellen Sie bis zum 20. Dezember  6 Flaschen unseres Aenaon-Olivenöls und Sie erhalten als Weihnachtsgeschenk das exklusive und hochwertige Buch „Olivenbäume – Beobachter der Stille“ mit Texten aus mehreren Jahrtausenden zum Charakterbaum des Mittelmeeres und Aquarellen des Künstlers Wassilis Dornakis (im Wert von 24,80 Euro) gratis dazu.

 

Die Lieferung* erfolgt innerhalb von drei Werktagen.

 

Fließendes Gold!
Für Sie getestet und ausgewählt von der Griechenland Zeitung!

 

Extra Native Olivenöl aus Kalmata:

 

·        mild & fruchtig,

·        erste Güterklasse

·        kaltgepresst

·        sortenrein aus der Koroneiki-Olive,

·        Ernte und Abfüllung: Winter 2012/2013

 

Das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht und maximal bis zum 20. Dezember 2013!

 

Hier geht es zu unserem Angebot im Online-Shop

 

*Bestellungen über unseren Shop sind vorerst leider nur an Lieferadressen in Deutschland möglich. Wenn sie das Olivenöl in ein anderes Land geliefert haben möchten, kontaktieren Sie uns einfach. Tel.: 0030 210 65 60 989 oder E-Mail:

 

Das Team der Griechenland Zeitung wünscht eine schöne Vorweihnachtszeit!

 

 

Nun unser Griechenland-Zitat für diese Woche:

 

„Ratsam ist es, trübes Wasser und ungebildete Seelen nicht aufzuwühlen.“

«Ὕδωρ θολερόν καὶ ἀπαίδευτον ψυχήν οὐ δεῖ ταράττειν»

Isokrates, 436 bis 338 v. Chr., griechischer Redner

 

Und jetzt folgt die inhaltliche Zusammenfassung der aktuellen Griechenland

Zeitung:

 

Titel: Lobende Worte aus Berlin

Ministerpräsident Antonis Samaras konnte am Wochenende in Berlin einige Pluspunkte sammeln. Bundeskanzlerin Angela Merkel sicherte ihm während seines zweitägigen Besuches die weitere Unterstützung im Kampf gegen die

Wirtschaftskrise zu.

 

Außerdem auf der Seite 1:

 

Politik (S. 2 & 4):

Kommentar: Augen zu, aber immer noch nicht durch

Vor der Kamera sind Angela Merkel und Antonis Samaras auf Kuschelkurs. Bei ihren Gesprächen dürfte es jedoch nicht so einvernehmlich einhergegangen sein. Der erwirtschaftete Primärüberschuss sagt nichts über die Zukunft des Landes aus, weil wirklich notwendige Reformen immer noch nicht umgesetzt wurden.

 

Proteste gegen Reformen im Gesundheitssektor

Griechenland ringt nach wie vor um die Durchsetzung von vereinbarten Spar- und Reformmaßnahmen. An oberster Stelle steht im Moment der Gesundheitssektor. In diesem Bereich sollen zahlreiche Ärzte und sonstiges Personal versetzt werden. Der Widerstand ist groß.

 

Trotz der lobenden Worte: Samaras steht auf dünnem Eis

Auch das Lob vom italienischen Kollegen Letta kann nicht verhehlen, dass die Regierung Samaras nicht sehr stabil ist. Weitere Sparmaßnamen, so der Premier, könne seine Regierung nicht durchsetzen.

 

Außerdem auf der Politik-Seiten:

 

Wirtschaft (S. 5):

Merkel optimistisch mit Griechenland

Bundeskanzlerin Angela Merkel rief vergangene Woche die Troika auf, der griechischen Regierung mehr Vertrauen zu schenken, damit die Verhandlungen der beiden Seiten über die Auszahlung der nächsten Rettungskredite an Athen bald zu einem Abschluss kommen.

 

 

Innovation „made in Greece“

Parkplatzsuche in Athen war gestern

Ein griechisches Startup-Unternehmen wendet Prinzipien aus dem Luftverkehr auf die Parkplatzsuche an. Preis je nach Nachfrage, Rabattaktionen und Vorzugspreise …

 

Außerdem auf der Wirtschafts-Seite:

 

 

Panorama (S. 6 & 7):

Grundstein für Klärwerk in Ostattika gelegt

Am Samstag begann mit der Grundsteinlegung durch den Regionalgouverneur von Attika, Jannis Sgouros, der Bau der lang erwarteten Kläranlage für die Kommunen Koropi und Päania in Ostattika. Dennoch will die EU-Kommission erneut gegen Griechenland klagen.

 

Unwetterkatastrophe auf Rhodos mit mindestens drei Toten

Ein schwerer Wolkenbruch, der am Freitagnachmittag über der Insel Rhodos niederging, kostete mindestens drei Menschen das Leben. Eine vierte Person wurde bis Redaktionsschluss noch vermisst.

 

Außerdem auf den Panorama-Seiten:

 

Archäologie (S. 8):

Das Zeus-Heiligtum von Olympia, Teil 1

Kriegsorakel und Hort friedfertiger Eintracht

Olympia: Wie nur wenig andere Namen des griechischen Altertums ist jener eines abgelegenen Heiligtums im Nordwesten der Peloponnes mit einer Idee verknüpft, die an Strahlkraft bis heute nichts eingebüßt hat. Kamen im Heiligen Hain von Olympia damals alle vier Jahre Sportler aus ganz Griechenland zusammen, um in friedlichen und einträchtigen Wettkämpfen ihre Kräfte zu messen, versammeln sich zu den Olympischen Spielen der Neuzeit Athleten aus aller Welt, um es ihren antiken Vorläufern gleichzutun. 

 

Kultur (S. 11):

Wenn sich Stars als Nazis outen

Für einen Sturm der Entrüstung sorgte am Donnerstag der bekannte Sänger Notis Sfakianakis mit Äußerungen bei der Verleihung einer Platinschallplatte und im Fernsehen, wo er sich lobend über die Obristendiktatur (1967-1974) äußerte, zur Unterstützung der Neonazipartei „Goldene Morgenröte“ (Chryssi Avgi) aufrief und Außenminister Venizelos als „Verfassungsrechtlerschwein“ schmähte.

 

Außerdem auf der Kultur-Seite:

 

 

Unter Uns (S. 12 und 13):

50 Jahre jung: Die griechisch-orthodoxe Metropolis Austria

Der Patriarch leitete persönlich das Jubiläum

Ihr Goldenes Jubiläum beging Anfang der Woche die griechisch-orthodoxe Metropolis „Austria“. Seit 50 Jahren ist sie vor allem im ökumenischen Dialog aktiv.

 

Auf Umwegen direkt nach Griechenland

Bestellungen über das Internet nach Griechenland sind nicht immer einfach. Viele Onlinehändler liefern zwar in andere europäische Länder, lassen Hellas aber aus. Der griechische Zweig einer österreichischen Spedition bietet jetzt einen Service an, der das Problem lösen könnte.

 

Außerdem auf den Unter Uns-Seiten:

 

Feuilleton (S. 16):

Hinterkopf: „Ich habe einfach mehr Angst“

Über die Krise wird überall gesprochen: Bei der Arbeit, zu Hause, im Café, auf

der Straße. Damit Menschen, die von der Krise auf die eine oder andere Art betroffen sind, mit ihrer persönlichen Geschichte zu Wort kommen, gibt es in der Griechenland Zeitung seit kurzem die Serie „Hinterkopf“. Dieses Mal geht es um Grigoris, 47, arbeitslos.

 

 

GZ-Bibliothek

GZ-Neuerscheinung: „Erste Reise nach Griechenland“ von Konstantinos Kavafis (1863-1933); Auszüge, Teil 3

Griechenland begeht 2013 das Kavafis-Jahr zum 150. Geburtstag dieses bedeutenden Dichters. Die GZ brachte nun seine Aufzeichnungen während einer Griechenland-Reise (1901) in deutscher Erstausgabe heraus. In drei Folgen bringen wir Auszüge daraus sowie je ein Kavafis-Gedicht in Neuübersetzung. Dieses Mal: „Das Meer sieht schön zum Baden aus“.

 

Konstantinos Kavafis: Erste Reise nach Griechenland. 128 Seiten, 50 Abbildungen (schwarz-weiss), fest gebunden, Werkdruck, 12 x 19 cm.

ISBN: 978-3-99021-008-6.

Preis: 14,90 Euro

Sonderpreise für Abonnenten: Silber-Bonus 12,60 Euro / Gold-Bonus: 10,40 Euro.

 

Leseproben und Bestellungen:

http://www.hellasproducts.com/shop/product_info.php/products_id/703

 

 

Weitere Themen:

-         TV-Programm

(Unser TV-Programm für Griechenland-Interessierte. Die Griechenland Zeitung stellt Ihnen unter der Rubrik „Griechenland im TV“ Sehenswertes über Griechenland auf deutschsprachigen Sendern vor.)

-        Namenstage und Feste

-        Musikclubs und -bars

-        Ausstellungen

-        Konzerte

-        Leserbriefe

-        Kleinanzeigen*

 

*Alle Kleinanzeigen erscheinen sowohl in der Print-Ausgabe der Griechenland Zeitung als auch im E-Paper. Ein kostenloser, zusaetzlicher Service ist die Veroeffentlichung Ihrer Anzeige auf www.griechenland.net unter der Rubrik „Kleinanzeigen“.

 

Weitere Infos und Preise sind auf  www.griechenland.net zu finden.

Gerne koennen Sie uns auch per E-Mail: i oder per Tel.: +30 210 6560989 kontaktieren.

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Und nun noch das Wetter:

 

Stürmisches Wochenende

 

Endlich ist die Sonne wieder da! Heiteres Wetter gibt es am Mittwoch auf den Inseln der Ägäis. In Attika, Teilen Zentral- und Nordgriechenlands und auf der Peloponnes kann man sich sogar über einen ganz oder zumindest fast wolkenfreien Himmel freuen! Regen gibt es wahrscheinlich nur vereinzelt in Westgriechenland, auf der Dodekanes-Insel Rhodos und im Nordosten des Landes. Die Temperaturen liegen zwischen 6º C  (Florina/Nordgriechenland) und 20º C (Karpathos/Dodekanes).

Am Donnerstag erwartet der Griechische Wetterdienst EMY für Süden des Landes dichte Wolken. Der Norden zeigt hingegen einen klaren Himmel. Einen krassen Wetterumschwung gibt es dann zu Beginn des Wochenendes. Nachdem am Freitag zunächst in ganz Griechenland kaum Wolken zu sehen sind, zieht sich der Himmel in der Nacht zum Samstag zu. Als wäre das noch nicht genug steht dann der Sonntag ganz im Zeichen von Regen und Gewittern – auf der Peloponnes, in Attika, Westgriechenland, Teilen Zentralgriechenlands und den Kykladen. Selbst Stürme werden erwartet. Die Höchsttemperaturen bewegen sich um 15º C. Am Montag treten die Schlechtwetter-Phänomene weitgehend den Rückzug an. In Nordgriechenland ist sogar zeitweise wieder die Sonne zu sehen. (GZhg)

 

 

Sie finden uns auch im Social Network - Besuchen Sie uns!

 

JOIN US ON FACEBOOK, TWITTER & GOOGLE +

 

http://www.facebook.com/home.php#!/pages/Griechenland-Zeitung/192439541362

 

https://twitter.com/GRZeitung

 

https://plus.google.com/b/107443184003141108377/107443184003141108377/posts

 

 

Griechenland Zeitung

Geraniou 41

104 31 Athen

Tel: 0030 210 65 60 989

Fax: 0030 210 65 61 167

E-Mail:

Internet: www.griechenland.net