New Page 1

Newsletter

der Griechenland Zeitung

Ausgabe 410 vom 11.12.2013

 

 

Liebe Leserinnen und Leser unseres GZ-Newsletters!

Die Ausgabe 410 der Griechenland Zeitung (GZ) ist soeben gedruckt worden und ab dem morgigen Mittwoch im Handel erhältlich. Sie sind bereits Inhaber eines Online-Abos? – Dann können Sie Ihre Griechenland Zeitung ab sofort mit Ihrem Nutzernamen und Ihrem Passwort auf www.griechenland.net als E-Paper komplett herunterladen. Falls nicht, dann unterbreiten wir Ihnen gern ein Angebot.

 

 

Hier unser Griechenland-Zitat für diese Woche:

 

„Der Versuch und die Tat vermögen vor Gott das Gleiche.“

«Το πειρηθῆναι τοῦ θεοῦ καὶ τὸ ποιῆσαι ἲσον δύνασθαι.»

 

Spruch der Pythia in Delphi bei Herodot (um 485-425 v.Chr.), griechischer Geschichtsschreiber

 

Der Weihnachts-Geschenke-Countdown läuft!

Nur noch zwei Wochen bis Heilig Abend … und noch keine Geschenkidee?

 

Schenken Sie doch einfach ein Stück Griechenland!

Wie wäre es hiermit:

 

1. Geschenkidee

Ein Abo der Griechenland Zeitung + Buchprämie!

Lesespaß für ein ganzes Jahr! Woche für Woche!

 

Ihre Prämie: Ein „exklusives Griechenland-Buch“ aus unserem Verlag!

Ob für sich selbst, Verwandte, Freunde oder Partner – mit einem Jahres-Abo der Griechenland Zeitung schenken Sie ein „erlesenes Griechenland“.

 

Bestellen Sie ein Geschenk-Abo bis zum 20. Dezember 2013* und wählen Sie Ihre Buch-Prämie:

 

Neuerscheinung: Erste Reise nach Griechenland

Konstantinos Kavafis- Ladenpreis 14,90 Euro

                                                    

Griechische Augenblicke

Dieter Seidel- Ladenpreis 14,90 Euro

 

Griechische Volksmärchen - Ladenpreis 19,80 Euro

 

Griechenland und der Orient - Eine märchenhafte Reise

Hans Christian Andersen  - Ladenpreis 19,80 Euro

 

*Bestellungen, die bis zum 17.12. bei uns eingehen, werden noch vor Weihnachten bearbeitet. Nach dem 17.12. könnte sich die Zustellung evtl. bis ins neue Jahr verzögern.

 

Hier geht es zum Bestellformular:

www.griechenland.net/weihnachtsaktion.php

 

Sollten Sie noch Fragen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren

per E-Mail: oder per Telefon: +30 210 65 60 989.

 

2. Geschenkidee

Bücher über Griechenland aus dem Verlag der Griechenland Zeitung

finden Sie unter folgenden Links:

Shop: http://www.hellasproducts.com/shop/index.php/Path/270

Verlagsprogramm: http://www.griechenland.net/dimages/ads/Verlagsprogramm.pdf

 

Auf Wunsch verpacken wir Ihre Geschenke weihnachtlich und mit viel Liebe!

Stichwort: „Weihnachts-Service“ der GZ.

 

 

3. Geschenkidee

Weihnachts-Special: Das grüne Gold des Südens!

 

6 Flaschen à 750 ml für nur 66,60 Euro + Olivenbuch als Prämie!

Und das ALLES versandkostenfrei!

 

Bestellen Sie bis zum 20. Dezember 6 Flaschen unseres Aenaon-Olivenöls und Sie erhalten als Weihnachtsgeschenk das exklusive und hochwertige Buch „Olivenbäume – Beobachter der Stille“ mit Texten aus mehreren Jahrtausenden zum Charakterbaum des Mittelmeeres und Aquarellen des Künstlers Wassilis Dornakis(im Wert von 24,80 Euro) gratis dazu.

„Olivenbäume – Beobachter der Stille“ zählt übrigen zu unseren Bestsellern!

 

Ein super Weihnachtsschnäppchen, denn Sie zahlen nur 6,97 Euro pro Flache für eines der besten Olivenöle Griechenlands!

(Zur Preiskalkulation wurde die Buchprämie im Wert von 24,80 Euro mit verrechnet)

 

7 Weihnachtsgeschenke auf einen Streich!

 

Die Lieferung* erfolgt innerhalb von drei Werktagen.

 

Aenaon: Fließendes Gold!
Für Sie getestet und ausgewählt von der Griechenland Zeitung!

 

Extra Native Olivenöl aus Kalmata:

 

·        mild & fruchtig,

·        erste Güterklasse

·        kaltgepresst

·        sortenrein aus der Koroneiki-Olive,

·        Ernte und Abfüllung: Winter 2012/2013

 

Schnell zugreifen, denn das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht und maximal bis zum 20. Dezember 2013!

 

Hier geht es zu unserem Online-Shop

 

*Bestellungen über unseren Shop sind vorerst leider nur an Lieferadressen in Deutschland möglich. Wenn sie das Olivenöl in ein anderes Land geliefert haben möchten, kontaktieren Sie uns bitte: Tel.: 0030 210 65 60 989 oder per E-Mail:

 

Das Team der Griechenland Zeitung wünscht eine schöne Vorweihnachtszeit!

 

 

Nun folgt die inhaltliche Zusammenfassung der aktuellen Griechenland

Zeitung:

 

Titel: Wachsende Energiearmut 

Im Griechenland der Krise gibt es derzeit 10.000 bis 15.000 Haushalte, die wegen finanzieller Probleme ohne elektrischen Strom auskommen müssen. Diese Zahlen nannte in dieser Woche Umweltminister Jannis Maniatis. Trotz teilweisen Widerstandes von Seiten einiger Bürgermeister, die keine Möglichkeiten sehen, die Stromrechnungen aus der Gemeindekasse zu bezahlen, will die Regierung noch vor den Festtagen eine Bestandsaufnahme durchführen lassen, um etwa 10.000 „Stromlose“ wieder an das Netz anzuschließen.

 

Außerdem auf der Seite 1:

 

Politik (S. 2 & 4):

Kommentar: Sie kommen, sie kommen nicht, sie kommen …

Das Hin- und Her bei den Verhandlungen zwischen Athen und der Troika nimmt geradezu groteske Züge an. Griechenland und seine Geldgeber scheinen sich mittlerweile nicht mal darüber einig werden zu können, wann und unter welchen Umständen sie sich treffen sollen …

 

Großes Interesse an neuer Mitte-Links-Bewegung „Elia“

In Griechenland haben Politiker, Intellektuelle und Künstler den Versuch unternommen, das politische Lager zwischen Konservativen und radikalen Linken auszufüllen. Die erste offene Veranstaltung der Bewegung „Elia“ fand Montagabend in Athen in Anwesenheit zahlreicher Persönlichkeiten statt. Auch deutsche und österreichische Politiker begrüßen die Initiative.

 

Brüssel lobt Fortschritte in Griechenland

Athen hat abermals positive Signale aus Brüssel empfangen. Während eines Treffens zwischen Ministerpräsident Antonis Samaras und dem EU-Kommissionspräsidenten Jose Manuel Barroso am Mittwoch in der belgischen Hauptstadt wurde nicht nur die Griechenland-Krise, sondern auch die Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft durch Athen ab dem 1. Januar 2014 besprochen.

 

Außerdem auf der Politik-Seiten:

 

 

Wirtschaft (S. 5):

Haushalt 2014 unter Dach und Fach

Regierung spricht von einer „Revolution“

Mit solider parlamentarischer Mehrheit, aber ohne die Zustimmung ihrer internationalen Geldgeber („Troika“), brachte die Regierung am vergangenen Samstag den Haushalt für das Jahr 2014 durch die Volksvertretung.

 

Außerdem auf der Wirtschafts-Seite:

 

 

Panorama (S. 6 & 7):

Wintereinbruch ohne Gnade für Obdachslose

Angesichts des Winteranfangs haben sich große Städte in Griechenland gewappnet, um ihre Obdachlosen zu beherbergen.

 

Wenn Armut Leben bedroht: Häuser ohne Strom als Todesfallen

Zum dritten Mal in einer Woche geriet am Donnerstagabend in Thessaloniki ein Mensch in Lebensgefahr, weil seine Wohnung ohne Elektrizität war. Landesweit sollen mittlerweile hunderttausende Haushalte ohne Strom sein. Die Regierung verspricht Abhilfe.

 

 

Außerdem auf den Panorama-Seiten:

 

Kultur (S. 8 & 9):

Es weihnachtet in Athen und Thessaloniki

In den beiden größten Städten des Landes kommt langsam Weihnachtsstimmung auf. Vor allem in der Hauptstadt wird diesmal viel geboten.

 

Interview mit Henning Zierock, Vorsitzender der Gesellschaft Kultur des Friedens

Solidarität mit einem Land in der Krise

Im 18. und 19. Dezember findet im Athener Goethe-Institut eine Veranstaltung unter dem Titel „Für eine Kultur des Friedens und der Solidarität“ statt. Sie beginnt mit einem politisch-kulturellen Abend, bei dem unter anderem Maria Farantouri und Konstantin Wecker auftreten; eingeladen ist auch der türkische Künstler Zülfü Livaneli. Die Veranstaltung ist auch als Ehrung des Komponisten Mikis Theodorakis gedacht. Die Griechenland Zeitung sprach mit dem Organisator Henning Zierock.

 

Außerdem auf der Kultur-Seite:

 

 

Unter Uns (S. 11 und 12):

Rückwanderer gesucht!

Der SWR und der HR planen eine 45-minütige Reportage zum Thema deutsche Auswanderer, die wieder in ihre Heimat zurückkehren. Es werden daher Familien oder Paare gesucht, die nach Deutschland zurückziehen, vorzugsweise nach Baden-Württemberg, Rheinlandpfalz, ins Saarland oder nach Hessen.

 

Frohe Stimmung auf dem Weihnachtsbasar Thessaloniki

Die vielen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen der Evangelischen Gemeinde deutscher Sprache wurden in diesem Jahr überrascht: Trotz Nieselwetter und Krisenstimmung war auf dem Weihnachtsbasar in der Deutschen Schule Thessaloniki (DST) am ersten Adventssonntag noch weit nach 15 Uhr kein Ende des Besucherstroms in Sicht. An allen Ständen standen frohe und weihnachtlich gestimmte Menschen beieinander und plauschten angeregt auf Deutsch oder Griechisch.

 

Außerdem auf den Unter-Uns-Seiten:

 

 

Bücher (S.13)

Reden über die Krise: Wie aber geht es den Menschen?

Dädalos, der mythische Erfinder und Künstler, erdachte ein Fluggerät, um sich und seinen Sohn Ikaros aus ihrem Gefängnis im kretischen Labyrinth zu befreien. Ikaros flog zu hoch und stürzte ab.

 

Außerdem auf der Bücher-Seite:

 

 

Feuilleton (S. 16):

Die Blechkiste von Iris: Vorübergehend stillgelegt

Seit vielen Jahren schon unternimmt meine alte Bekannte Iris regelmäßig Reisen nach Griechenland, und mit den Verhältnissen im Lande ist sie auch durchaus gut vertraut. Neulich jedoch machte sie eine Erfahrung, um deren Möglichkeit sie in der Theorie zwar wusste, die ihr in der Praxis bis dahin aber noch nicht widerfahren war.

 

GZ-Bibliothek (S.13)

Leo Weber: „Im Banne Homers. Eindrücke und Erlebnisse einer Hellasfahrt“ (1912), Teil I

Ab dieser Ausgabe stellt Ihnen die Griechenland Zeitung Leo Webers Buch „Im Banne Homers. Eindrücke und Erlebnisse einer Hellasfahrt“ (1912) vor. Er hat darin auch über die schwierigen Wintermonate in Hellas geschrieben. Dieses Mal: „Wie über Nacht kam der Winter nach Attika“

 

Geflügelte Worte

Unter der Rubrik geflügelte Worte lesen Sie dieses Mal unter dem Titel „Rechts stehen, links laufen“ etwas über das Thema „ungeschriebene Gesetze“.

 

 

 

Weitere Themen:

-         TV-Programm

(Unser TV-Programm für Griechenland-Interessierte. Die Griechenland Zeitung stellt Ihnen unter der Rubrik „Griechenland im TV“ Sehenswertes über Griechenland auf deutschsprachigen Sendern vor.)

-        Namenstage und Feste

-        Musikclubs und -bars

-        Ausstellungen

-        Konzerte

-        Leserbriefe

-        Kleinanzeigen*

 

*Alle Kleinanzeigen erscheinen sowohl in der Print-Ausgabe der Griechenland Zeitung als auch im E-Paper. Ein kostenloser, zusätzlicher Service ist die Veröffentlichung Ihrer Anzeige auf www.griechenland.net unter der Rubrik „Kleinanzeigen“.

 

Weitere Infos und Preise sind auf  www.griechenland.net zu finden.

Gerne können Sie uns auch per E-Mail: i oder per Tel.: +30 210 6560989 kontaktieren.

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Und nun noch das Wetter:

 

Erster Schnee und Nachtfrost

 

Der Mittwoch bringt den ersten Schnee auch in tiefere Lagen Griechenlands! Nun gut, ein paar Flocken südlich von Lamia (Zentralgriechenland), aber immerhin … Außerdem soll es einen ordentlichen Sturm geben. Dabei bleibt es im Norden eher schön und im Süden bewölkt. Am Donnerstag gibt es Wolken fast nur noch auf den Ägäisinseln, am Freitag dann allerdings wieder in Attika und auf der Peloponnes. Dafür werden die südlichen Sporaden wolkenfrei. Der Samstag bringt strahlenden Sonnenschein. Nur auf den Kykladen und auf Kreta werden Wolken erwartet; auf der letzteren Insel kann man sogar den einen oder anderen Schauer nicht ausschließen. Nächtliche Minusgrade kann es – bis auf die Südägäis und den Ionischen Inseln – fast überall im Land geben. Tagsüber bleiben die Temperaturen jedoch zumeist im zweistelligen Bereich. Am Sonntag verteilen sich die Wolken dann wieder locker über der Peloponnes und geben Kreta teilweise frei. Auf der Chalkidiki wird Regen erwartet. Der Wochenbeginn bringt dann erneut Regenwetter nach Zentralgriechenland, Attika und auf die Peloponnes. Und Kreta bekommt es wahrscheinlich mit Gewittern zu tun. (GZhg)

 

 

Sie finden uns auch im Social Network - Besuchen Sie uns!

 

JOIN US ON FACEBOOK, TWITTER & GOOGLE +

 

http://www.facebook.com/home.php#!/pages/Griechenland-Zeitung/192439541362

 

https://twitter.com/GRZeitung

 

https://plus.google.com/b/107443184003141108377/107443184003141108377/posts

 

 

Griechenland Zeitung

Geraniou 41

104 31 Athen

Tel: 0030 210 65 60 989

Fax: 0030 210 65 61 167

E-Mail:

Internet: www.griechenland.net