New Page 1

Newsletter

der Griechenland Zeitung

Ausgabe 411 vom 18.12.2013

 

 

Liebe Leserinnen und Leser unseres GZ-Newsletters!

Die Ausgabe 411 der Griechenland Zeitung (GZ) ist soeben gedruckt worden und ab dem morgigen Mittwoch im Handel erhältlich. Sie sind bereits Inhaber eines Online-Abos? – Dann können Sie Ihre Griechenland Zeitung ab sofort mit Ihrem Nutzernamen und Ihrem Passwort auf www.griechenland.net als E-Paper komplett herunterladen. Falls nicht, dann unterbreiten wir Ihnen gern ein Angebot.

 

 

Hier unser Griechenland-Zitat für diese Woche:

 

„Die Menschen sind füreinander da; versuche also, sie entweder zu lehren oder zu ertragen.“

«Οἱ ἄνθρωποι γεγόνασιν ἀλλήλων ἕνεκεν, δίδασκε οὖν φέρε

 

Marc Aurel, 121 bis 180 n. Chr., römischer Kaiser und Philosoph

 

 

Der Weihnachts-Geschenke-Countdown läuft!

Nur noch 7 Tage bis Heiligabend … und noch keine Geschenkidee? –

 

Schenken Sie doch einfach ein Stück Griechenland! Z.B. ein Buch, ein Abonnement der Griechenland Zeitung – oder Olivenöl. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Newsletter weiter unten.

 

 

Nun folgt die inhaltliche Zusammenfassung der aktuellen Griechenland

Zeitung:

 

Titel: Reiche und arme Volksvertreter 

Am Montag wurden die Vermögenserklärungen (griechisch: pothen esches) der griechischen Politiker für das Jahr 2011 veröffentlicht. Berücksichtigt wurden dabei u. a. Einkommen, Bankeinlagen und Immobilienbesitz von 694 Personen, darunter auch enge Familienangehörige der Politiker. Letztere erhielten im Vergleich zu 2010 zwar geringere Abgeordnetendiäten, hatten aber unter dem Strich in etwa die gleichen Einkommen.

 

Außerdem auf der Seite 1:

 

Politik (S. 2 & 3):

Kommentar: Wer will die neue Immobiliensteuer?

Unser Kommentar beschäftigt sich mit der neuen Immobiliensteuer, die das bisherige „Charatzi“, das über die Stromrechnung eingetrieben wurde, ersetzen soll.

 

 

Oppositionschef übergibt „Schwarzbuch“ in Brüssel

Der Vorsitzende des Bündnisses der Radikalen Linken SYRIZA, Alexis Tsipras, hat sich am Donnerstag in Straßburg erstmals mit dem EU-Kommissar für Wirtschaft und Währung Olli Rehn getroffen. Im Rahmen eines Athen-Besuchs im Oktober hatte sich Rehn einem derartigen Treffen verweigert. Der SYRIZA-Chef vertrat gegenüber dem EU-Kommissar die Ansicht, dass u. a. über die von Athen ins Auge gefassten Versteigerungen von Immobilien sowie die neue Immobiliensteuer zu „unvorhergesehenen gesellschaftlichen Spannungen“ führen würden.

 

Thessaloniki auf Verständigungskurs

Die Balkanstädte Thessaloniki und Skopje sind sich in der vorigen Woche auf kommunaler Ebene näher gekommen. Der Bürgermeister der nordgriechischen Metropole, Jannis Boutaris, hatte der Hauptstadt des Nachbarlandes einen offiziellen Besuch abgestattet.

 

Außerdem auf der Politik-Seiten:

 

 

Wirtschaft (S. 4):

Schweizer Vertrauensvotum in den griechischen Fremdenverkehr

Tourismus-Bastionen gegen die Rezession

Das Schweizer Einzelhandelsunternehmen Dufry stockt seine Investition im griechischen Tourismus auf mehr als eine halbe Milliarde Euro auf. Es handelt sich um den Aufkauf des restlichen 49-Prozent-Anteils an Hellenic Duty Free (HDF) für rund 328 Mio. Euro, den die beiden Firmen vergangene Woche bekanntgaben.

 

Außerdem auf der Wirtschafts-Seite:

 

Der Weihnachts-Geschenke-Countdown läuft!

Nur noch 7 Tage bis Heiligabend … und noch keine Geschenkidee? –

 

NUR NOCH BIS FREITAG!

Ein Abo der Griechenland Zeitung + Buchprämie!

Lesespaß für ein ganzes Jahr! Woche für Woche!

 

Ihre Prämie: Ein „exklusives Griechenland-Buch“ aus unserem Verlag!

Ob für sich selbst, Verwandte, Freunde oder Partner – mit einem Jahres-Abo der Griechenland Zeitung schenken Sie ein „erlesenes Griechenland“.

 

Bestellen Sie ein Geschenk-Abo bis zum 20. Dezember 2013*und wählen Sie Ihre Buch-Prämie:

 

Neuerscheinung: Erste Reise nach Griechenland

Konstantinos Kavafis- Ladenpreis 14,90 Euro

                                                    

Griechische Augenblicke

Dieter Seidel- Ladenpreis 14,90 Euro

 

Griechische Volksmärchen - Ladenpreis 19,80 Euro

 

Griechenland und der Orient - Eine märchenhafte Reise

Hans Christian Andersen  - Ladenpreis 19,80 Euro

 

*Bestellungen, die bis zum 20.12 (12 Uhr mittags) bei uns eingehen, werden noch vor Weihnachten bearbeitet. Nach dem 20.12 verzögert sich die Zustellung bis ins neue Jahr.

 

Hier geht es zum Bestellformular:

www.griechenland.net/weihnachtsaktion.php

 

 

Jetzt geht es weiter mit dem Inhalt der aktuellen GZ-Ausgabe:

 

Panorama (S. 5 & 6):

Radioaktiver Müll landet auf Deponie

Drei Personen wurden am letzten Mittwoch verhaftet, nachdem bei Kontrollen auf der Athener Abfalldeponie Fyli zwei Lkw mit potenziell gefährlichen Krankenhausabfällen entdeckt wurden. Im einen Lkw waren sogar radioaktive Stoffe, die vermutlich aus einem Röntgenlabor stammen. Leider war dies kein Einzelfall.

 

Trotz Umweltpreis: Ärztemangel im Krankenhaus Kalamata

Seit Anfang letzter Woche nimmt die OP im Allgemeinen Krankenhaus von Kalamata auf der Peloponnes nur noch Notfälle an. Die regulär geplanten Operationen wurden ausgesetzt. Der Grund ist der Mangel an Anästhesisten; nur drei Ärzte stünden hier zur Verfügung.

 

Außerdem auf den Panorama-Seiten:

 

Der Weihnachts-Geschenke-Countdown läuft!

Nur noch 7 Tage bis Heiligabend … und noch keine Geschenkidee? –

Schenken Sie doch einfach ein Stück Griechenland!

Wie wäre es hiermit:

 

NUR NOCH BIS FREITAG!

Weihnachts-Special: Das grüne Gold des Südens!

 

6 Flaschen à 750 ml für nur 66,60 Euro + Olivenbuch als Prämie!

Und das ALLES versandkostenfrei!

 

Bestellen Sie bis zum 20. Dezember 6 Flaschen unseres Aenaon-Olivenöls und Sie erhalten als Weihnachtsgeschenk das exklusive und hochwertige Buch „Olivenbäume – Beobachter der Stille“ mit Texten aus mehreren Jahrtausenden zum Charakterbaum des Mittelmeeres und Aquarellen des Künstlers Wassilis Dornakis (im Wert von 24,80 Euro) gratis dazu.

„Olivenbäume – Beobachter der Stille“ zählt übrigen zu unseren Bestsellern!

 

Ein super Weihnachtsschnäppchen, denn Sie zahlen nur 6,97 Euro pro Flache für eines der besten Olivenöle Griechenlands!

(Zur Preiskalkulation wurde die Buchprämie im Wert von 24,80 Euro mit verrechnet)

 

7 Weihnachtsgeschenke auf einen Streich!

 

Die Lieferung* des Olivenöles erfolgt innerhalb von drei Werktagen.

 

Aenaon: Fließendes Gold!
Für Sie getestet und ausgewählt von der Griechenland Zeitung!

 

Extra Native Olivenöl aus Kalmata:

 

·        mild & fruchtig,

·        erste Güterklasse

·        kaltgepresst

·        sortenrein aus der Koroneiki-Olive,

·        Ernte und Abfüllung: Winter 2012/2013

 

Dieses Angebot gilt maximal bis zum 20. Dezember 2013!

 

Hier geht es zu unserem Online-Shop

 

*Bestellungen über unseren Shop sind vorerst leider nur an Lieferadressen in Deutschland möglich. Wenn sie das Olivenöl in ein anderes Land geliefert haben möchten, kontaktieren Sie uns bitte. Tel.: 0030 210 65 60 989 oder E-Mail:

 

 

Weiter zum Inhalt der aktuellen GZ-Ausgabe 411:

 

Kultur (S. 7):

Weihnachten im Stadttheater Piräus

Kaum eröffnet, kommt das Städtische Theater Piräus mit einem Weihnachtsprogramm für die ganze Familien einem breiten Publikum entgegen.

 

Umbaupläne der Nationalpinakothek wegen Grundwasser geändert

Viel hätte nicht gefehlt und die Erweiterung der Athener Nationalpinakothek wäre buchstäblich ins Wasser gefallen. Bereits vor Monaten war ruchbar geworden, dass die Bauarbeiter bei der Ausschachtung für die neuen Kellergeschosse auf Grundwasser gestoßen waren, das nach den Plänen eigentlich acht Meter tiefer liegen müsste.

 

 

Außerdem auf der Kultur-Seite:

 

 

Tourismus (S.8)

Griechenland erwartet neuen Reise-Rekord

Tourismus trotz der Krise- Liquiditätsklämme der Hoteliers

Die Wirtschaft des Landes schrumpfte zwar 2013 im sechsten Jahr in Folge, aber der Tourismus trotzt der Krise. Nach vorläufigen Berechnungen dürfte das Land in diesem Jahr erstmals mehr als 17 Millionen Urlauber beherbergt haben. Der bisherige Rekord stammte aus dem Jahr 2011, als 16,5 Millionen Besucher gezählt wurden.

 

Thema (S. 9):

Der Schock von Pisa V

Griechische Schüler hinken zwei Schuljahre hinterher

Der Studie einer internationalen Organisation (PISA), die alle drei Jahre die Leistungen 15-jähriger Schüler vergleicht, wird in Griechenland wenig Beachtung geschenkt. Die schlechte Platzierung von Hellas bleibt seit zwölf Jahren unverändert.

 

Noch immer keine Geschenkidee für Weihnachten?

Schenken Sie doch einfach ein Stück Griechenland!

Wie wäre es hiermit:

 

Bücher über Griechenland aus dem Verlag der Griechenland Zeitung

finden Sie unter folgenden Links:

Shop: http://www.hellasproducts.com/shop/index.php/Path/270

Verlagsprogramm: http://www.griechenland.net/dimages/ads/Verlagsprogramm.pdf

 

Auf Wunsch verpacken wir Ihre Geschenke weihnachtlich und mit viel Liebe!

Stichwort: „Weihnachts-Service“ der GZ.

 

Buch-Bestellungen, die bis zum 20.12 (12 Uhr mittags) bei uns eingehen, werden noch vor Weihnachten bearbeitet und versandt. Nach dem 20.12 verzögert sich die Zustellung bis ins neue Jahr.

 

Nun geht es weiter mit der inhaltlichen Zusammenfassung der aktuellen GZ-Ausgabe:

 

Unter Uns (S. 11 und 12):

GZ-Kurzumfrage: „Wie erleben Sie die Finanz- und Wirtschaftskrise in Griechenland?“

„Ich lebe von der Unterstützung meiner Kinder“

Zum Thema „Wie erleben Sie die Finanz- und Wirtschaftskrise in Griechenland?“ befragte die Griechenland Zeitung einige Besucher des diesjährigen Weihnachtsbasars an der Deutschen Schule Athen. Ihre Antworten finden Sie in der aktuellen GZ-Ausgabe.

 

Deutsch-griechisches Pilotprojekt zur dualen Ausbildung

In dem unter hoher Jugendarbeitslosigkeit leidenden Griechenland hat sich ein bilaterales Projekt, das unter dem Namen MENDI firmiert, zum Ziel gesetzt, die Beschäftigungschancen junger Menschen zu fördern.

 

Außerdem auf den Unter-Uns-Seiten:

 

 

Interview (S.13)

Interview mit René Lammer, Pfarrer der Evangelischen Kirche deutscher Sprache Athen

Versöhnungs- und Verständigungsarbeit zwischen beiden Ländern

Anlässlich der bevorstehenden Weihnachtsfeiertage und des zu Ende gehenden Jahres 2013 sprach die GZ mit René Lammer, Pfarrer der Evangelischen Kirche deutscher Sprache Athen. Er informiert über die Schwerpunkte der Arbeit seiner Gemeinde und gibt einen Ausblick auf das kommende Jahr.

 

Feuilleton (S. 16):

Sparkurs in der Weihnachtszeit

Griechenland muss sparen, das ist klar. Und Griechenland ist auf Solidarität angewiesen. Also kauft etwa der Deutsche auf dem Flughafen in Athen einen Weihnachtskalender für daheim. Aber … Griechenland muss halt sparen!

 

GZ-Bibliothek (S.16)

Leo Weber: „Im Banne Homers. Eindrücke und Erlebnisse einer Hellasfahrt“ (1912), Teil II

In diesem Teil unter dem Titel „Masticha-Schnaps bei den Mönchen im Kloster“ berichtet Weber über einen Ausflug ins Parnitha-Gebirge zu einem Kloster.

 

Geflügelte Worte

Unter der Rubrik geflügelte Worte lesen Sie dieses Mal unter dem Titel „Die ‚Verwandten’ Pan und Peter Pan“ etwas über das Thema „Panik“.

 

 

 

Weitere Themen:

-         TV-Programm

(Unser TV-Programm für Griechenland-Interessierte. Die Griechenland Zeitung stellt Ihnen unter der Rubrik „Griechenland im TV“ Sehenswertes über Griechenland auf deutschsprachigen Sendern vor.)

-        Namenstage und Feste

-        Musikclubs und -bars

-        Ausstellungen

-        Konzerte

-        Leserbriefe

-        Kleinanzeigen*

 

*Alle Kleinanzeigen erscheinen sowohl in der Print-Ausgabe der Griechenland Zeitung als auch im E-Paper. Ein kostenloser, zusätzlicher Service ist die Veröffentlichung Ihrer Anzeige auf www.griechenland.net unter der Rubrik „Kleinanzeigen“.

 

Weitere Infos und Preise sind auf  www.griechenland.net zu finden.

Gerne können Sie uns auch per E-Mail: i oder per Tel.: +30 210 6560989 kontaktieren.

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Und nun noch das Wetter:

 

Schönes Wetter im Advent

 

Am Mittwoch gibt es schönes Wetter in Nord- und Westgriechenland. Auch der Westen der Peloponnes bekommt einen klaren Himmel. Über dem Rest der Halbinsel sowie in Zentralgriechenland, in Teilen Attikas und Kretas und auf den Sporaden muss aber mit dichten Wolken und eventuell Regenschauer gerechnet werden. Überall sonst wird heiteres Wetter erwartet. Am Donnerstag sind die Wolken dann – bis auf Attika – fast komplett vom Festland verschwunden. Auch in der Ägäis sieht es besser aus. Richtig schlechtes Wetter mit lokalen Gewittern soll es nur auf Kreta geben. Im Laufe des Freitags ziehen sich die Wolken schrittweise zurück, so dass das Land am Samstag fast durchgehend heiteres Wetter aufweist. Der Sonntag bringt dann wieder Wolken für Zentralgriechenland, Attika, die Kykladen, Kreta und Teile der Peloponnes sowie der Sporaden. Im Norden Attikas und Euböas kann es zu Regen, vielleicht sogar zu Gewittern kommen. Am Montag dürfte der Himmel über Hellas dann wieder fast wolkenfrei sein. Die Höchsttemperaturen am Wochenende liegen zwischen 6º C im nordgriechischen Florina und 17º C auf Korfu. In Florina und in anderen Städten dieser Region werden in der Nacht Minusgrade erwartet. (GZhg)

 

 

 

Sie finden uns auch im Social Network - Besuchen Sie uns!

 

JOIN US ON FACEBOOK, TWITTER & GOOGLE +

 

http://www.facebook.com/home.php#!/pages/Griechenland-Zeitung/192439541362

 

https://twitter.com/GRZeitung

 

https://plus.google.com/b/107443184003141108377/107443184003141108377/posts

 

 

Griechenland Zeitung

Geraniou 41

104 31 Athen

Tel: 0030 210 65 60 989

Fax: 0030 210 65 61 167

E-Mail:

Internet: www.griechenland.net