Login RSS
Mittwoch, 12. Dezember 2012 15:01

Zwei Todesopfer nach Verkehrsunfall auf Kreta P

Nach einem Verkehrsunfall zwischen einem Rettungswagen und einem Pkw sind heute Vormittag bei Heraklion auf Kreta zwei Personen ums Leben gekommen. Unmittelbar nach dem Unfall ereigneten sich drei Explosionen. Der Fahrer des Krankenwagens wurde schwer verletzt in ein Spital eingeliefert. Bei den Todesopfern handelt es sich um den Präsidenten des Rettungsdienstes EKAV sowie um den Vorsitzenden des EKAV-Arbeitnehmerverbandes auf Kreta. Die Insassen des in den Unfall involvierten Pkw blieben unversehrt.
Freigegeben in Chronik
Im ganzen Land – von der südlichen Insel Kreta bis hin zur nördlichen Halbinsel Chalkidiki – wüten in diesen Tagen zahlreiche Waldbrände. Am schlimmsten betroffen ist der Heilige Berg Athos auf der Chalkidiki. Dort kämpft die Feuerwehr bereits zum dritten Tag gegen die Flammen. Zeitweise musste der Notstand ausgerufen werden. Mittlerweile sind keine bewohnten Gegenden bedroht.
Freigegeben in Chronik
Griechenland/Kreta. Die Leichen von drei bangladeshscher Staatsangehörigen wurden am Montag in der Souda-Bucht auf Kreta entdeckt. Es handelt sich dabei wahrscheinlich um ehemalige Gastarbeiter aus Libyen, die sich an Bord des griechischen Schiffes „Ionian King“ befunden hatten. Sie waren am 5. März zusammen mit Tausenden von Chinesen aus dem Krisengebiet in Nordafrika evakuiert worden.
Freigegeben in Chronik
Freitag, 26. November 2010 16:00

Unternehmer auf Kreta tot aufgefunden

Tot gefunden wurde ein seit Samstag vermisster Unternehmer auf Kreta. Der Gerichtsmediziner schließt einen Selbstmord nicht aus. Gefunden worden war der Leichnam des 28jährigen in der Gegend Giannoudi bei Rethymnon auf Kreta unter einem Olivenbaum in einem Olivenhain.
Freigegeben in Chronik
Montag, 30. August 2010 16:20

Kampfflugzeug-Absturz: zweiter Pilot tot P

Griechenland / Kreta. Am Sonntag starb ein zweiter Pilot an den Folgen der Kollision zweier Kampfflugzeuge im Süden Kretas, die sich am Donnerstag ereignet hatte. Der 36-jährige Sifis Anastasakis erlag im Krankenhaus von Herakleion seinen schweren Verletzungen. Der dritte involvierte Kampfflieger überlebte mit leichten Verletzungen. Die politische Führung, darunter Staatspräsident Karolos Papoulias, Premier Jorgos Papandreou sowie Verteidigungsminister Evangelos Venizelos, sprachen den Angehörigen ihr Beileid aus.
Freigegeben in Chronik
Seite 93 von 105

 Warenkorb