Griechenland Zeitung - Nachrichten / Ausgehtipps / Melanie Schuemer

Melanie Schuemer

Aus Griechenland in die weite Welt – Wie der Devisenhandel sich ausbreitete

Wer vom Devisenhandel hört, sieht vielleicht direkt eine Börse vor sich – sei es in Frankfurt oder New York. In der Realität stammt die auch als Forex-Trading bezeichnete Tätigkeit allerdings nicht aus den Finanzmetropolen dieser Welt, sondern aus Griechenland. Wie der Handel mit Währungen entstand und welche Rolle er heute noch spielt, haben wir uns einmal näher angesehen.

Griechischer Schnaps – Sommersonne in Flaschen

In Griechenland gibt es traditionell eigentlich nur zwei Spirituosen: Tresterschnaps mit und ohne Anis. Von letzterem leitet sich außerdem der bekannteste griechische Schnaps, der Ouzo, ab, der heute nicht mehr aus Trestern gebrannt, sondern aus reinem Alkohol erzeugt wird. Außerdem findet man regional noch einige Obstbrände, die aber – wenn überhaupt – nur lokal erhältlich sind und meistens sowieso nur für den Hausgebrauch gebrannt werden.

„#OnAthens“ – Kunstprojekt unter freiem Himmel

  • Freigegeben in Kultur

Athen ist nicht nur Geburts- und Heimstätte vieler antiker Kunstwerke, die griechische Metropole ist auch in der Gegenwart bekannt für ihre lebendige Kunstszene. In der ungerechtfertigt als Betonwüste verschrienen Hauptstadt wimmelt es von kreativen Menschen, die Häuserfassaden als Leinwände nutzen und die Straßen der Stadt zu beeindruckenden Galerien unter freiem Himmel werden lassen. Diesen Schöpfungen widmet sich in der Reihe „#OnAthens“ die Onassis Foundation. Den Anfang macht „Der Kuss" von Ilias Papailiakis, der auf dem Avdi-Platz die Fassade eines mehrstöckigen Hauses schmückt.

„Kotzambassis von Kastropyrgos“ – Digitale Vorstellung des griechischen Nationaltheaters

  • Freigegeben in Kultur

Anlässlich des 200. Jubiläums der griechischen Revolution wird das Nationaltheater auf seiner digitalen Bühne eine Inszenierung des „Kotzambassis von Kastropyrgos“, aus der Feder eines der bedeutendsten Schriftsteller der griechischen Moderne, M. Karagatsis (1908-1960), präsentieren. Gleichzeitig feiert das Nationaltheater mit der Vorstellung den Welttheatertag am 27. März. Regie führt Dimitris Tarlow, bekannter Theaterregisseur und Enkel des Autors, der seit einigen Jahren die Werke seines Großvaters mit großem Erfolg auf Griechenlands Bühnen bringt.

Diesen RSS-Feed abonnieren

 Warenkorb