Login RSS

Griechenland: Vier Tote nach zwei Zusammenstößen von Zügen mit Kraftfahrzeugen Tagesthema

  • geschrieben von 
Griechenland: Vier Tote nach zwei Zusammenstößen von Zügen mit Kraftfahrzeugen
Griechenland / Athen. Ein Zugunfall mit drei Toten ereignete sich am heutigen Dienstagmorgen in der Gegend Isalos bei Rodopi (Nordostgriechenland), als der Intercity 613 mit einem Kleinlastwagen zusammenstieß. Alle drei Insassen des in Bulgarien zugelassenen Kleinlastwagens kamen dabei ums Leben. Es handelt sich um einen Mann und zwei Frauen, weitere Informationen über die Verunglückten sind bisher nicht bekannt gegeben worden. Keiner der Insassen des Zuges, der von Alexandroupolis Richtung Thessaloniki unterwegs war, wurde verletzt.
zt. Die Fahrgäste wurden mit Bussen an ihren Zielbahnhof befördert. Ein zweiter Zugunfall hat sich heute Morgen in der Nähe des Flusses „Gallikos“ an der alten Nationalstraße von Veroia nach Thessaloniki ereignet, als ein Zug mit einem PKW kollidierte. Der Fahrer des Kraftwagens wurde tödlich verletzt. (Griechenland Zeitung / eh; Foto: Eurokinissi, Archiv)

Nach oben

 Warenkorb