Kykladen: 30 Kilo Müll im Magen eines Pottwals gefunden

  • geschrieben von 
Kykladen: 30 Kilo Müll im Magen eines Pottwals gefunden

Auf der Insel Santorini in den Kykladen wurde ein toter Pottwal angespült. Todesursache ist Entzündung des Bauchfells gewesen: Im Magen des Tieres fanden Wissenschaftler 30 Kilogramm Müll und Plastik.

Bei dem verendeten Pottwal handelt es sich um ein männliches Exemplar. Er war neun Meter lang und sieben Tonnen schwer. Angespült wurde er an einem schwer zugänglichen Strand auf der Seite der Caldera in der Gegend von Akrotiri.
Etwa 200 dieser Tiere leben in griechischen Gewässern. Sie tauchen bis zu 1.000 Metern tief, bleiben lange unter Wasser und werden aus diesem Grund selten gesichtet. (Griechenland Zeitung / eh; Archivfoto: © Eurokinissi)

Nach oben