Neuer Rekord für den Hafen in Piräus

  • geschrieben von 
© Eurokinissi/Archiv © Eurokinissi/Archiv

Piräus mauserte sich zum zweitgrößten Containerhafen im gesamten Mittelmeerraum. Das teilte die chinesische COSCO, eines der größten Schifffahrtunternehmen und aktueller Pächter des griechischen Hafens, vor wenigen Tagen mit.

Im vergangenen Jahr wurden 4.9 Millionen TEU (Standardcontainer) am Hafen von Piräus verfrachtet – 18,4 Prozent mehr als 2017. Der griechische Hafen ist damit der zweitgrößte im mediterranen Raum nach Valencia. Im europäischen Vergleich ist Piräus der siebtgrößte; weltweit rangiert die Hafenstadt auf Platz 37. Außerdem konnte Piräus für 2018 einen stärkeren Zuwachs beim Umschlag von Containern vorweisen als Valencia. Die größten Containerschiffe weltweit ankern und entladen in Piräus und bestätigen damit seine internationale Rolle: Vor kurzem konnte man im Terminal das 400 Meter lange COSCO-Schiff „Nebula“, das eine Kapazität für insgesamt 21.237 TEU besitzt, begrüßen.

Neben dem deutlichen Wachstum bei Containern sind auch von der Branche der Kreuzfahrtschiffe gute Nachrichten zu vermelden: Für 2019 wird hier ein Plus von fast 16 Prozent erwartet. Außerdem soll die Anzahl der Schiffe, die Piräus als Heimathafen nutzen, um ganze 44 Prozent steigen. (GZgk)

Nach oben