Login RSS

Das Hellinikon Casino in Griechenland: Ein gigantisches Projekt

  • geschrieben von 
Foto (© ypodomes.com): Ein Entwurf des gigantischen Gebäudes. Foto (© ypodomes.com): Ein Entwurf des gigantischen Gebäudes.

Casinos boomen und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Online Casinos wie das Platincasino online profitieren davon. Aber die Zukunft liegt nicht nur in der digitalen Welt. Auch landbasierte Casinos werden weiterhin errichtet, z. B. das brandneue Hellinikon Casino in Griechenland.

Es befindet sich nun auf der Zielgeraden. Sein Bau auf dem Gelände des alten Athener Flughafens wird in 36 Monaten abgeschlossen sein, sagte der CEO von Mohegan Gaming and Entertainment (MGE) Ray Pineault bereits im Mai 2021. Die endgültigen Genehmigungen zu seiner Errichtung hatte die griechische Regierung im Oktober 2021 erteilt.

Pompöses Casino

Das ehrgeizige Hellinikon-Projekt beinhaltet die umfassende Sanierung des ehemaligen Flughafens von Athen. Das Casino, das in Anlehnung an die architektonische Geschichte Griechenlands entworfen wurde, ist nur ein kleiner Teil davon. Auf dem 1.500 Hektar großen Gelände an der Athener Riviera, das fast zwei Jahrzehnte lang brach lag, sollen im Rahmen eines 99-jährigen Mietvertrags mit dem Staat Einkaufszentren, Hotels und Wohnhäuser entstehen. Hellinikon ist das derzeit größte Sanierungsprojekt in ganz Europa. Auf dem weitläufigen Areal sollen auch Hotels, Casinos, Spitzenrestaurants und Luxus-Boutiquen entstehen. Der Komplex wird in und um zwei Haupttürme herum entstehen, von denen einer 200 Meter und der andere 100 Meter hoch sein wird. Das Casino selbst wird eine Fläche von 15.000 Quadratmetern einnehmen - die maximale Fläche, wie ein Präsidialdekret bestimmt.

Milliardeninvestition und Entertainment

Die Kosten der Realisierung für das Gesamtprojekt sollen sich auf mehrere hundert Millionen Euro belaufen. Inspire Athens, das Konzept hinter dem Projekt Resort plus Casino, hat sich dafür eingesetzt, dass die Hellenic Gaming Commission offiziell grünes Licht gibt. Die Konzession wurde schließlich erteilt, und das Unternehmen musste 174,8 Millionen Dollar zahlen. Das Projekt soll insgesamt mehr als 7.000 Arbeitsplätze schaffen und der griechischen Wirtschaft einen bedeutenden Schub verleihen. Dem Angebot des Konsortiums zufolge beinhaltet das Projekt auch ein Super-Luxus-Hotel mit 3.450 Betten. Das entspricht etwa 1.700 Zimmern. Damit wäre es das bei weitem größte Fünf-Sterne-Hotel, nicht nur in Attika, sondern auch landesweit, und eines der größten in Europa. Neben dem 120.000 Quadratmeter großen Hotel wird das Konsortium ein 23.700 Quadratmeter großes Konferenz- und Ausstellungszentrum sowie ein Sport- und Kulturzentrum mit einer Kapazität von 10.500 Personen errichten – für Konzerte bis hin zu Fußballspielen. „Es wird eine Metropole von globaler Anziehungskraft entstehen, die Athen als Reiseziel, Geschäftszentrum und Erholungsort im weiteren östlichen Mittelmeerraum präsentieren wird“, sagte Finanzminister Christos Staikouras, nachdem das Parlament im März 2021 den Vertrag für das Hellinikon ratifiziert hatte.

Neue Positionierung

„Dies ist ein historischer Zeitpunkt, der mit der Wiederbelebung der griechischen Wirtschaft und den Erholungsbemühungen des Landes zusammenfällt, hieß es in einer Mitteilung des federführenden Unternehmens bim Hellenikon-Projekt Lamda Development, „Das Projekt“, so die Firma, „wird Griechenland auf der globalen Investitions- und Tourismuskarte neu positionieren, wobei Spitzentechnologien und moderne Design- und Architekturprinzipien zum Einsatz kommen". Lamda schloss 2014 eine Vereinbarung mit dem griechischen Staat über den Erwerb von Aktien der Hellinikon SA mit dem Ziel, das ehemalige internationale Flughafengelände neu zu entwickeln. Das Projekt wird voraussichtlich in den nächsten drei bis vier Jahren fertiggestellt, womit Athen zu einem neuen Tourismus-Magneten avanciert. (ba)

Nach oben

 Warenkorb