Login RSS

Müll von der Peloponnes wird in Attika entsorgt

  • geschrieben von 
Müll von der Peloponnes wird in Attika entsorgt
Die Mülldeponie bei Fyli, im Westen Attikas, wird für die nächsten sechs Monate täglich 90 Tonnen Müll aus den Gemeinden Tripolis und Ermionida auf der Peloponnes aufnehmen. Hintergrund ist die mangelnde Kapazität von Deponien vor allem auf der Peloponnes aber auch auf vielen griechischen Inseln. Die Gewerkschaft der Kommunalangestellten POE-OTA bezeichnete diesen Schritt als ein „neues Umweltverbrechen zu Lasten der Bürger von Westattika“. Sie ruft die Bürger von Attika, Gemeinden und Umweltschützer dazu auf „sofort zu handeln“. Wie der Fernseh- und Radiosenders SKAI berichtet, gibt es in Messenien auf der Peloponnes noch immer neun aktive illegale Mülldeponien, 25 sollen bald eingestellt werden.
en. In Arkadien und Korinthia ebenfalls auf der Peloponnes seien 8 illegale Müllabladeplätze in Betrieb. Viele von ihnen sollen noch bis zum Jahr 2014 in Betrieb bleiben. In ganz Griechenland sollen in Bälde 318 illegale Deponien geschlossen werden, 78 weitere bleiben bis auf weiteres in Betrieb.
(Griechenland Zeitung / eh, Foto: Eurokinissi. Diese Aufnahme zeigt eine illegale Müllhalde in der Nähe von Nafplio – Peloponnes.)

Nach oben

 Warenkorb