Login RSS

Zulagen und Kurzarbeitergelder für Kellner, Köche und Coiffeure, deren Geschäfte zur Eindämmung des Coronavirus geschlossen wurden – das ist gut und gerecht. Doch was ist mit den Kulturschaffenden, die sich immer mehr als fünftes Rad am Wagen sehen?

Freigegeben in Kultur

Die Corona-Pandemie habe die bedeutende Rolle einer freien und zuverlässigen Information bestätigt. Das stellte Staatspräsidentin Katerina Sakellaropoulou am Sonntag (3.5.) anlässlich des Internationalen Tages der Pressefreiheit fest.

Freigegeben in Politik

Nachdem Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis am Dienstagabend (28.4.) eine allmähliche Rückkehr zum Alltag angekündigt hatte, stellte die Opposition jetzt die Frage, was am „Tag danach“ tatsächlich passieren werde.

Freigegeben in Politik

Der Verband griechischer Fährenbetreiber schätzt, dass die Branche heuer einen Umsatzverlust von rund 50 % hinnehmen muss. Die weitreichenden Einschränkungen im Personenverkehr zur Bekämpfung des Coronavirus haben das Geschäft mit Privatreisenden in den Monaten März und April fast zum Erliegen gebracht.

Freigegeben in Wirtschaft

Während die griechische Hauptstadt zwangsweise in einen Dornröschenschlaf versetzt wurde, haben die städtischen Heinzelmännchen zu Asphalt, Mörtel, Farbe und Spaten gegriffen, um eine Reihe dringend nötiger Bau- und Verschönerungsmaßnahmen durchzuführen. Neben der Nutzung der günstigen Gelegenheit durch leere Straßen und geschlossenen Schulen ist dies wohl auch als indirekte Konjunkturmaßnahme gedacht, um möglichst viele Arbeiter in Lohn und Brot zu halten.

Freigegeben in Chronik
Seite 22 von 23

 Warenkorb