Dienstag, 10. Juli 2018 16:29

Das G und das R bedeuten „Greek Rice“

Bei dem Wort Reis denkt man nicht unbedingt an Griechenland. Auch wenn das Land drittgrößter Produzent Europas ist. Und ein Unternehmer in Thessaloniki zeigt, dass man mit Reis durchaus erfolgreich sein kann. Verkauft wird der griechische Reis vor allem nach Nordeuropa – Deutschland, England und Skandinavien sind gute Abnehmer.

Freigegeben in Chronik

Der kretische Honig „Pefkothymaromelo Kritis“ ist seit Kurzem als von der EU geschützte Herkunftsbezeichnung eingetragen. Es handelt sich um eine Mischung aus Pinienhonig und Blütenhonig, vor allem vom Thymian.

Freigegeben in Chronik
Griechen vertrauen immer mehr griechischen Produkten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Athener Wirtschaftsuniversität. Demzufolge teilen 6 von 10 der Befragten die Meinung, dass griechische Produkte besser als importierte seien. 93 % geben an, dass sie auch in Zukunft griechische Produkte kaufen werden. 8 von 10 sind sich sicher, dass sie die griechische Wirtschaft und den Arbeitsmarkt stärken, wenn sie Produkte aus Griechenland kaufen.
Freigegeben in Wirtschaft