Login RSS

Adolf Muschg liest in Athen aus seinem Werk „Albissers Grund“

  • geschrieben von 
Am heutigen Abend ist der Schweizer Schriftsteller Adolf Muschg ab 20.30 Uhr zu Besuch im Athener-Goethe Institut. Er wird aus seinem bereits im Jahre 1974 publizierten Roman „Albissers Grund“ lesen. Mit diesem Werk erzielte Muschg einen seiner größten Erfolge. Es handelt sich um das erste seiner Werke, das ins Griechische übersetzt worden ist.
st. Muschg gehört zu den bedeutendsten Schriftstellern der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. In seinen Büchern beschäftigt sich der Autor immer wieder mit Fragen nach der bürgerlichen Existenz, der Schuldfrage sowie dem Verhältnis von Geist und Macht.
Die Veranstaltung heute Abend findet zweisprachig auf Deutsch und Griechisch mit Simultanübersetzung statt. Moderiert wird sie vom bekannten griechischen Krimiautor Petros Markaris und von Giorgos Gotis. Die Schirmherrschaft für die Veranstaltung hat die Schweizer Botschaft in Athen.
Das Athener Goethe-Institut befindet sich in der Omirou Straße 14-16. Am kommenden Mittwoch, dem 8. Februar, wird das Buch auch in Thessaloniki, im dortigen Goethe-Institut vorgestellt. (GZgb)

Nach oben

 Warenkorb