Griechenland / Athen. Am Montag traf sich der Vorsitzende der PASOK, Jorgos Papandreou, mit dem Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki Moon, im UNO-Hauptquartier in New York. Im Zentrum der Gespräche standen die Lösung des Zypernproblems, die Namensfrage der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien (FYROM) sowie die internationale Finanzkrise. Ein weiterer Themenbereich waren die Initiativen der Sozialistischen Internationalen, deren Vorsitzender Papandreou ist. Nach dem Meeting mit dem UNO-Generalsekretar stellte Papandreou fest: „Als EU-Mitgliedsstaat und mit Präsident Dimitris Christofias öffnen sich für die Republik Zypern neue Horizonte.
Freigegeben in Politik
Griechenland/Athen. Der Vorsitzende der großen Oppositionspartei PASOK, Jorgos Papandreou, besuchte heute Vormittag die Kinderkrankenhäuser „Agia Sofia" und „Aglaia Kyriakou" in Athen. Dort informierte er sich über die Probleme dieser Krankenhäuser, aber auch über die generelle Lage im Gesundheitswesen. Papandreou übte im Rahmen dieses Besuches scharfe Kritik an der Regierung. Diese beschäftige sich seinen Worten zufolge „offenbar erfolgreicher damit, den Reichtum des Landes zu verkaufen – während die dringende Notwendigkeit besteht, die entsprechenden Voraussetzungen für die Behandlung von Kindern, die an Krebs leiden, zu schaffen.
Freigegeben in Politik
Griechenland/Athen. Den im November bevorstehenden 90. Geburtstag der Kommunistischen Partei Griechenlands (KKE), sowie den eigenen 40. Geburtstag feiert die Kommunistische Jugendorganisation Griechenlands (KNE) von Donnerstag bis Sonntag dieser Woche mit vielfältigen Veranstaltungen. Ort ist die Studentenstadt „Panepistimioupoli" im Athener Vorort Ilisia.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Den im November bevorstehenden 90. Geburtstag der Kommunistischen Partei Griechenlands (KKE), sowie den eigenen 40. Geburtstag feiert die Kommunistische Jugendorganisation Griechenlands (KNE) von Donnerstag bis Sonntag dieser Woche mit vielfältigen Veranstaltungen. Ort ist die Studentenstadt „Panepistimioupoli" im Athener Vorort Ilisia.
Freigegeben in Politik
Griechenland/Athen.Der Vorsitzende der großen Oppositionspartei PASOK, Jorgos Papandreou, forderte gestern anlässlich des Beginns des neuen Schuljahres, dass die Investitionen im Bereich der Bildung absolute Priorität für den Staat haben müssten. Die PASOK fordert die Erhöhung der Bildungsausgaben auf 5 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) sowie weitere 2 Prozent des BIP für die Forschung. Dies, so Papandreou, sei der einzige Weg, den Problemen im Bildungswesen wirkungsvoll entgegen zu treten.
Freigegeben in Politik
Seite 2803 von 2937