Der Film „The Travelling Players“ („Die Wanderschauspieler“) des griechischen Meisterregisseurs Theodoros (Theo) Angelopoulos (1936-2012) figuriert auf einer Liste der 25 besten europäischen Filme. Ein entsprechendes Ranking veröffentlichte vor wenigen Tagen die britische Tageszeitung „The Guardian“.

Freigegeben in Kultur
Auf den Bergen zwischen Messenien, Arkadien und Ilia auf der Peloponnes liegt das Dorf Ambeliona. Übersetzt heißt es „Weinberg“. Hier kann man zu jeder Jahreszeit als Tourist etwas unternehmen. Zu den Highlights zählt der Apoll-Tempel, der vor zweieinhalbtausend Jahren auf über 1.100 Metern Höhe errichtet wurde.
Freigegeben in Peloponnes

Bis zum Sonntag, dem 23. November, findet in München die 28. Griechische Filmwoche statt. Begonnen hat sie am vergangenen Freitag. Gezeigt werden mehr als 20 Filme aus Griechenland. Die Griechenland Zeitung sprach mit der Leiterin der griechischen Filmwoche München Amalia Antoniadou.

Freigegeben in Kultur
Die Beerdigung des gestern tödlich verunglückten Regisseurs Theo Angelopoulos findet am morgigen Freitag um 16.00 Uhr auf dem ersten Athener Friedhof statt. Aus dem Kulturministerium wurde bekannt gegeben, dass das Begräbnis auf Staatskosten erfolgt. Zudem kündigte das Ministerium an, dass von nun an ein Preis des Internationalen Thessaloniki Filmfestivals nach Angelopoulos benannt wird. Im November 1970 hatte Angelopoulos bei diesem Festival seinen ersten Spielfilm „Rekonstruktion“ (Anaparastasi) vorgestellt.
Freigegeben in Chronik
Der weltbekannte Regisseur Theo (Theodoros) Angelopoulos ist Dienstagnacht nach einem Verkehrsunfall bei Piräus im Alter von 76 Jahren ums Leben gekommen. Der Vorfall ereignete sich im Umfeld der Dreharbeiten für seinen neuen Film „Das andere Meer“ in der Region Drapetsona-Keratsini bei Piräus. Als Angelopoulos dort eine Schnellstraße überqueren wollte, wurde er von einem Motorrad erfasst. Der Regisseur erlitt durch den Aufprall am ganzen Körper schwere Verletzungen, vor allem am Schädel. Der Fahrer des Motorrads war ein Polizist außer Dienst.
Freigegeben in Kultur