Griechenland und die USA für eine bessere Zukunft Tagesthema

  • geschrieben von 
Unser Foto (© Eurokinissi) zeigt den früheren Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten Joe Biden (r.) mit Ministerpräsident Alexis Tsipras (l.) Unser Foto (© Eurokinissi) zeigt den früheren Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten Joe Biden (r.) mit Ministerpräsident Alexis Tsipras (l.)

Der frühere Vizepräsident der Vereinigten Staaten Joe Biden befindet sich in dieser Woche zu einem Besuch in Athen. Am Mittwoch hat er am Concordia Europe Summit teilgenommen. Diese NGO wirbt u. a. für eine nachhaltige Zukunft.
Biden hat sich in der griechischen Hauptstadt u. a. mit Staatspräsident Prokopis Pavlopoulos und Ministerpräsident Alexis Tsipras, aber auch mit dem konservativen Oppositionschef Kyriakos Mitsotakis (ND) getroffen. Während seines Besuches hat Biden festgestellt, dass auch die amtierende US-Regierung Griechenland unterstützen werde.


Pavlopoulos hat sich bei seinem Gast aus den USA für die Unterstützung des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama für Griechenland bedankt. Seinen Dank ausgesprochen hat er auch für das Bemühen Bidens bezüglich einer Schuldenerleichterung für sein Land.
Während des Treffens mit Ministerpräsident Tsipras hat Biden u. a. die Entwicklungen im Nahen Osten sowie in der Balkanregion und die Zypernfrage besprochen. Im Mittelpunkt standen zudem „bilaterale Wirtschaftlichen Beziehungen“ zwischen Griechenland und den USA sowie Energiefragen.
Während des Treffens mit ND-Chef Mitsotakis hat der Gast aus Washington die Bedeutung Griechenlands für die „geostrategischen Interessen“ der USA deutlich gemacht. Mitsotakis fasste seinerseits den Stellenwert seines Landes für die Stabilität in der Region zusammen. (Griechenland Zeitung / eh)

170608Biden2 SMALL

Foto © Eurokinissi

170608Biden7 SMALL

Joe Biden (m.) und Prokopis Pavlopoulos (r.) Foto © Eurokinissi

170608Biden8 SMALL

Joe Biden und Kyriakos Mitsotakis (r.) Foto © Eurokinissi

Nach oben

 Warenkorb