Login RSS

Heilige Synode diskutiert über Pflicht zum Besuch von Religionsklassen

  • geschrieben von 
Griechenland / Athen. Der Erzbischof von Athen und ganz Griechenland, Hieronymos, informierte die Heilige Synode am Samstag über die Aktivitäten des Bildungsministeriums, die obligatorische Teilnahme am Religionsunterricht in den Grund- und Realschulen abzuschaffen. Einem Rundschreiben des Ministeriums zufolge können orthodoxe und nicht-orthodoxe Schüler nunmehr auch ohne Begründung dem Religionsunterricht fern bleiben. Die Synode beschloss, dem Bildungsminister in einem Schreiben die Besorgnis von Kirche und Eltern über diese Entscheidung deutlich zu machen. Das Thema der Einäscherung verlegte die Heilige Synode auf ihre nächste Sitzung.
ng. Vor kurzem war ein Präsidialdekret erlassen worden, welches zum ersten Mal die Einäscherung von Toten in Griechenland erlaubt. (Griechenland Zeitung / db)

Nach oben

 Warenkorb