Griechenland / Methoni. Ein schwaches Erdbeben der Stärke 4,7 auf der Richterskala wurde heute Morgen um 6.18 Uhr südlich von Methoni auf der Peloponnes registriert. Das Epizentrum lag unter dem Meeresboden, etwa 256 Kilometer von Athen entfernt. Schäden wurden keine gemeldet.
Freigegeben in Chronik
Dienstag, 13. Juli 2010 16:38

Leichtes Erdbeben in Messenien P

Griechenland/Messinia. Ein mittleres Erdbeben der Stärke 4,7 auf der Richter-Skala  ereignete sich heute früh um 6.18 Uhr in der Meeresregion bei Methoni auf der südlichen Peloponnes. Die Erschütterungen waren in ganz Messien spürbar, Schäden wurde aber keine gemeldet.
Freigegeben in Chronik
Der kommende Sonntag ist der Ostersonntag, das wichtigste kirchliche Fest für Griechenland. Auch viele Politiker werden außerhalb Athens ihre Osterferien verbringen. Staatspräsident Karolos Papoulias wird in seine Heimatstadt Ioannina reisen. Am Ostersonntag setzt er seine Reise auf die Insel Skyros fort. Premierminister Jorgos Papandreou wird mit seiner Familie auf der Insel Hydra die Feiertage verbringen.
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Athen. Ein Erdbeben der Stärke 5,4 auf der Richterskala ereignete sich heute Morgen um 1.16 Uhr unter dem Meeresboden südlich der griechischen Insel Zakynthos. Das Beben war in Griechenland auf der Peloponnes und vor allem im westlichen Messenien deutlich zu spüren. Es wurde niemand verletzt, auch Schäden wurden keine gemeldet.
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Athen. In der Gegend Elafonissos, im Süden von Lakonia auf dem Peloponnes, führten rund 4.000 Bürger eine Protestaktion gegen den Bau eines Kraftwerkes durch. Wie die Zeitung Eleftheros Typos in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, soll die Fabrik in einem „Natura"-Gebiet gebaut werden. Unter dem Begriff „Natura" versteht man ein länderübergreifendes Schutzgebietssystem innerhalb der Europäischen Union.
Freigegeben in Chronik
Seite 77 von 78