Login RSS

Es war das erste Mal nach drei Jahrzehnten, dass sich Staatspräsidenten Griechenlands und der jetzigen Republik Nordmazedonien getroffen haben: Am Dienstag reiste aus Skopje der dortige Präsident Stevo Pendarovski nach Athen, um seiner Amtskollegin Katerina Sakellaropoulou einen Besuch abzustatten.

Freigegeben in Politik

Am Dienstag (31.8.) statte der hellenische Außenminister Nikos Dendias Skopje einen offiziellen Besuch ab. Er traf sich mit der gesamten politischen Führungsspitze. Auf dem Gesprächstisch lagen etwa die EU-Perspektive des Nachbarlandes, die Verbesserung der bilateralen Beziehungen als auch die vor knapp drei Jahren erfolgte Lösung der Namensfrage der Republik.

Freigegeben in Politik

Den Hessische Friedenspreis 2020 teilen sich ein Grieche und ein Nordmazedonier: Er geht an den ehemaligen Ministerpräsidenten Griechenlands Alexis Tsipras (2015-2019) und an den nordmazedonischen Ministerpräsidenten Zoran Zaef.

Freigegeben in Politik

Athen und Skopje sind sich darin einig, dass der sogenannte „Prespa-Vertrag“, mit dem die Umbenennung der Ehemaligen Jugoslawischen Republik Mazedonien (Uno-Kurzbezeichnung: FYROM) in Republik Nordmazedonien vereinbart wurde, eingehalten und respektiert wird.

Freigegeben in Politik

Griechenland unterstützt die europäische Perspektive der Westbalkanländer. Das betonte Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis am Mittwoch (6.5.) während eines EU-Westbalkan-Videogipfels.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 6

 Warenkorb