Griechenland Zeitung - Nachrichten / Politik

Beschäftigungsminister gerät in die Schlagzeilen

  • Politik

Griechenland/Athen. Den Rücktritt des Ministers für Beschäftigung und Soziales, Vassilis Manginas, fordert die große Oppositionspartei PASOK. Anlass dafür ist eine Veröffentlichung in der Sonntagszeitung „To Thema". Demnach soll der Minister auf seinem Wochenendgrundstück in Koropi (Attika) zwei ausländische Arbeitnehmer beschäftigen, für die keine Sozialversicherungsbeiträge abgeführt werden. Mariliza Xenogiannakopoulou, bei der PASOK verantwortlich für den Bereich Soziales, sprach von einem „moralischen" und „politischen" Thema. Weiterlesen ...

Tags:

Regierungspartei liegt mit 2,7 Prozent vor der PASOK

  • Politik

Griechenland/Athen. Mit 2,7 Prozent liegt die regierende Nea Dimokratia derzeit vor der großen Oppositionspartei PASOK. Wie aus einer heute veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts GPO hervor geht, würde die ND derzeit 33,8 Prozent der Stimmen erhalten und die PASOK 31,1 Prozent. Die Kommunistische Partei KKE käme auf 8,5 Prozent, das linke Wahlbündnis SYRIZA auf 6,1 und die rechtspopulistische LAOS auf 4,9 Prozent. Als geeigneterer Premierminister gilt mit großem Abstand Premier Kostas Karamanlis mit 47,3 Prozent. Weiterlesen ...

Tags:

Gewerkschaften bereiten Generalstreik am Mittwoch vor TT

  • Politik

Griechenland/Athen. Auf vollen Touren laufen die Vorbereitungen des Gewerkschaftsbund GSEE sowie der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst für den Generalstreik am Mittwoch. Protestiert werden soll damit gegen die von der Regierung ins Auge gefassten Veränderungen im System der Sozial- und Rentenversicherung. Beteiligen werden sich u.a. Weiterlesen ...

Tags:

Olympic Airlines-Gewerkschafter fordern Treffen mit Premier Kostas Karamanlis

  • Politik

Griechenland/Athen. Als Modell für die Privatisierung der Olympic Airlines schlug Transportminister Kostis Chatzidakis die Sabena vor. Außerdem betonte er, dass die Gesellschaft so lange fliegen wird, bis „für den kommenden Tag" eine neue Lösung vorhanden ist. Vorgesehen ist eine solche Lösung für das kommende Jahr, auf keinen Fall aber in der Sommerperiode. Chatzidakis stellte klar, dass niemand von Schließung spricht und dass es auch nicht um ein Konkursverfahren gehen könne. Weiterlesen ...

Tags:

Regierung antwortet auf provokative Erklärungen des türkischen Außenministers

  • Politik

Griechenland/Athen. Eine Antwort auf die provokanten Erklärungen, die der türkische Außenminister Ali Babacan während seines Besuches in Thrakien abgegeben hatte, gab gestern der Sprecher des Außenministeriums in Athen, Jorgos Koumoutsakos. Er stellte fest, dass Griechenland absolut die internationalen Verträge einhält, vor allem den Vertrag von Lausanne. Ganz im Sinne dieses Vertrages sind die griechischen muslimischen Bürger Thrakiens absolut allen anderen Bürgern Griechenlands gleich gestellt. Babacan hatte in Komotini u. Weiterlesen ...

Tags:

PISA-Studie: Griechische Schüler sind schlechter als der Durchschnitt

  • Politik

Griechenland/Athen. Einen Platz unter dem Durchschnitt nimmt Griechenland in einer jüngst veröffentlichten PISA-Studie ein, die von der OSZE in Auftrag gegeben wurde. Beurteilt wird darin die Leistung 15jähriger Schüler in den Fachbereichen Physik, Mathematik sowie bei der Fähigkeit, Texte zu verstehen. Untersucht wurden insgesamt 57 Länder. Im Textverständnis belegen die griechischen Schüler Platz 36. Weiterlesen ...

Tags:

Namensfrage: Im Januar treffen sich Vertreter aus Griechenland und der FYROM in Skopje

  • Politik

Griechenland/Athen. Für die Intensivierung der Gespräche zur Lösung der Namensproblematik der früheren jugoslawischen Republik Mazedonien FYROM sprachen sich heute Mittag Premier Kostas Karamanlis und Außenministerin Dora Bakojanni aus. Vorangegangen waren Gespräche mit dem UNO-Sondervermittler für die Namensfrage, Matthew Nimetz. Im Januar soll eine neue Gesprächsrunde zwischen beiden Staaten beginnen; das erste der geplanten Treffen wird in der FYROM-Hauptstadt Skopje stattfinden. Unter Leitung des Außenministers der FYROM, Antonio Milososki, werden die Verhandlungsführer beider Länder, Ad. Weiterlesen ...

Tags:

5. Kongress der Linksallianz SYN

  • Politik

Griechenland/Athen. Der 5. ordentliche Kongress der Linksallianz SYN wird vom 7. bis zum 10 Februar im Taekwondo-Stadion im Athener Vorort Faliron stattfinden. Nach der Ankündigung des Parteivorsitzenden Alekos Alavanos, von seinem Amt zurückzutreten, wird vor allem die Wahl des neuen SYN-Chefs mit Spannung erwartet. Weiterlesen ...

Tags:

UNO-Sondervermittler Nimetz morgen in Athen erwartet

  • Politik

Griechenland/Athen. Matthiew Nimetz, Sondervermittler des UNO-Generalsekretärs für die Namensfrage der früheren jugoslawischen Republik Mazedonien (FYROM), kommt am morgigen Mittwoch ohne Neuigkeiten von Skopje direkt nach Athen. Nach den Gesprächen mit FYROM-Präsident Branko Crvenkovski, dem Premier der FYROM, Nikola Gruevski und mit Außenminister Antonio Milososki, sagte Nimetz, dass es zwar den Willen für weitere Diskussionen gebe, dennoch seien die bisherigen Vorschläge, die die Namensfrage betreffen, in Skopje abgelehnt worden. Die Verhandlungen würden weitergeführt, bis man einen Schlusspunkt setzen könne. Eine Garantie dafür, dass neue Ergebnisse erzielt würden, habe man allerdings nicht. Weiterlesen ...

Tags:

Türkischer Außenminister Babacan zu Besuch in Griechenland

  • Politik

Griechenland/Athen. Zu Gast in Athen ist heute der türkische Außenminister Ali Babacan. Eines der wichtigsten Gesprächsthemen mit der politischen Führung Griechenlands ist die Vorbereitung des Türkei-Besuches von Premier Kostas Karmanlis Anfang des kommenden Jahres. Griechenland signalisierte bereits im Vorfeld, dass man über eine Geste des Guten Willens seitens der Türkei besonders erfreut wäre. Dies könne z. Weiterlesen ...

Tags:

Ankaras Außenminister Babacan trifft sich mit der politischen Führung in Athen TT

  • Politik

In Athen wird heute Abend der türkische Außenminister Ali Babacan erwartet. Noch heute stehen Begegnungen mit Staatspräsident Karolos Papoulias und mit Außenministerin Dora Bakojanni auf dem Programm. Morgen hat Babacan eine Begegnung mit Premier Kostas Karamanlis. Wichtigster Punkt der Unterredungen ist der Anfang des Jahres geplante Besuch von Karamanlis in Ankara. Weitere Gesprächsthemen sind die euro-türkischen Beziehungen, die Probleme des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel, die illegale Einwanderung sowie vertrauensbildende Maßnahmen und der weitere Ausbau der wirtschaftlichen Beziehungen. Weiterlesen ...

Tags:

Ägyptens Präsident zu Besuch in Griechenland

  • Politik

Zu einem viertägigen Arbeitsbesuch hält sich der ägyptische Präsident Husni Mubarak seit heute in Griechenland auf. Heute Morgen hatte Mubarak eine Begegnung mit dem griechischen Staatspräsidenten Karolos Papoulias. Begleitet wird Mubarak von einer Delegation, die sich aus Politikern und Unternehmern zusammensetzt. Weiterlesen ...

Tags:

Intensive außenpolitische Beratungen in Athen

  • Politik

Über außenpolitische Themen berieten sich heute Morgen Außenminister Dora Bakojanni und Premier Kostas Karamanlis. Im Zentrum stand dabei die heutigen Besuche des türkischen Außenministers Ali Babacan sowie des Ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak in Athen. Ein weiteres Gesprächsthema war der am Mittwoch bevorstehende Besuch des UNO-Sondervermittlers in der Namensfrage, Matthew Nimetz. Bakojanni brachte nach dem Treffen mit Karamanlis die Hoffnung zum Ausdruck, dass die Regierung in Skopje von ihrer unbeweglichen Haltung abrückt. Diplomatische Quellen berichteten, dass Athen ein ganzes Bündel von Vorschlägen und Ideen unterbreiten wird. Weiterlesen ...

Tags:

UNO-Vermittler Nimetz führt Gespräche in Skopje und Athen

  • Politik

Die Bemühungen der UNO, eine Lösung der Namensfrage der früheren jugoslawischen Republik Mazedonien (FYROM) zu erzielen, streben in dieser Woche einem neuen Höhepunkt entgegen. Heute führt UNO-Vermittler Matthiew Nimetz in Skopje Gespräche mit dem FYROM-Präsidenten Branko Crvenkovski. Außerdem stehen auch Begegnungen mit dem Premier der FYROM, Nikola Gruevski, sowie mit Außenminister Antonio Milososki auf dem Programm. Die Medien in Skopje teilten bereits mit, dass die politische Führung des Landes die Vorschläge, die Nimetz am 1. November in New York unterbreitet hatte, ablehnen. Weiterlesen ...

Tags:

USA fordern von Skopje größere Sensibilität

  • Politik

Griechenland/Athen. „Die Regierung von Skopje muss gegenüber der griechischen öffentlichen Meinung sowie der griechischen Regierung größere Sensibilität an den Tag legen und eingestehen, dass einige ihrer Handlungen sehr provokant waren." Diese Äußerung machte der Staatssekretär des State Departments und ehemaliger US-Botschafter in Athen, Nicholas Burns, nach einem Treffen mit Außenministerin Dora Bakojanni am Rande des OSZE-Gipfels in Madrid. In den kommenden Tagen wird in Athen und Skopje der UNO-Sondervermittler Matthew Niemetz erwartet, der an einer für beide Seiten akzeptablen Kompromisslösung in der so genannten Namensfrage arbeitet. Burns legte Skopje nahe, einen zusammengesetzten Namen für seine Republik zu akzeptieren. Weiterlesen ...

Tags:
Diesen RSS-Feed abonnieren