Im nordgriechischen Hafen Igoumenitsa wurden am Mittwoch zwei Schmuggler verhaftet, die illegal 107 griechische Landschildkröten ins Ausland transportieren wollten. Die beiden Männer im Alter von 38 und 48 Jahren wollten auf einem LKW, auf dem sie auch zwei Esel untergebracht hatten, den Weg ins Ausland antreten. Nachdem das Fahrzeug gründlich untersucht wurde, hat die Polizei unter dem Futter für die Esel in einem eigens dafür eingerichteten Raum die Schildkröten entdeckt. Diese sowie die beiden Esel wurden nach der Verhaftung der beiden mutmaßlichen Täter dem Tierschutzverein von Igoumenitsa übergeben.
Freigegeben in Chronik
Bei einer unangekündigten Kontrolle von Sicherheitsbeamten im Athener Krankenhaus „Evangelismos“ am Mittwoch wurden 16 ausländische „Krankenschwestern“ festgenommen. Die als „Exklusive“ bezeichneten Frauen zwischen 28 und 57 Jahren hatten weder einen Abschluss einer Krankenschwesternschule noch eine Genehmigung zur Berufsausübung. Einige der der ausländischen Hilfskräfte verfügten außerdem über ungültige Aufenthaltspapiere. Zahlreiche Patienten in Griechenland greifen auf derartige „Exklusive“ zurück, weil sie sich in den Krankenhäusern teilweise nicht genügend versorgt fühlen.
Freigegeben in Chronik
Seit 22 Jahren bereits dauert der juristische Kampf um die Ableitung des Acheloos-Flusses in Mittelgriechenland in Richtung thessalische Ebene an. Nun hat das Höchste Appellationsgericht erneut Anträgen stattgegeben, die diesen Eingriff in die Natur verhindern wollen. Nach Angaben der halbamtlichen Nachrichtenagentur APE-MPE wurde das entsprechende Verfahren von WWF Griechenland angestrengt, der  „Griechischen Gesellschaft für Umweltschutz und Kulturerbe“, der Vereinigung der Kommunen des Regionalbezirks Ätoloakarnania sowie den Gemeinden Messolongi, Ätolikos und Inachos. Für die Umleitung des Flusses plädieren u. a.
Freigegeben in Chronik
Die Polizei der Region Achaia auf der nördlichen Peloponnes untersucht derzeit ein Defizit in Höhe von 400.000 Euro in der Verwaltungskasse. Ein verantwortlicher Offizier soll bereits suspendiert worden sein. Ein ähnlicher Fall wurde auch im Außenministerium in Athen aufgedeckt. Ein zuständiger Verwaltungsbeamter wird heute seine Aussage zu Protokoll geben.
Freigegeben in Chronik
Die griechische Polizei hatte in diesen Tagen alle Hände voll zu tun. Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Filiale der staatlichen Stromgesellschaft DEI im Athener westlichen Vorort Peristeri, konnten am Montag vier mutmaßliche Täter verhaftet werden. Vorangegangen war ein Schusswechsel in Alimos, im Süden der Hauptstadt. Die Ordnungshüter hatten zuvor auch Hausdurchsuchungen durchgeführt. Es wurde niemand verletzt.
Freigegeben in Chronik
Seite 2035 von 2065