Donnerstag, 23. Februar 2017 10:23

Schüsse in Kozani – Berufssoldat festgenommen

Im Zentrum der Nordgriechischen Stadt Kozani hat Mittwochnacht ein 40jähriger Berufssoldat aus bisher unbekannter Ursache von seinem Balkon aus mit einem Jägerkarabiner Schüsse abgegeben.

Freigegeben in Politik

In der nordwestgriechischen Stadt Ioannina ist es am Dienstag zu Ausschreitungen zwischen einer Gruppe aus dem autonomen Lager und Polizisten gekommen. Sieben Ordnungshüter mussten anschließend mit Blutergüssen, Prellungen und zum Teil mit Platzwunden in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Freigegeben in Politik

Am kommenden Montag, 27. Februar, wird in Griechenland der Beginn der Fastenzeit gefeiert. Dies entspricht dem „Rosenmontag“, der auf Griechisch „Kathara Deftera“ heißt und der die Faschingszeit beendet. Im ganzen Land ist dies ein Feiertag. Traditionell gehen die Menschen an diesem Tag ins Freie, um ein Picknick zu machen: „Koulouma“. Außerdem lassen Jung und Alt Papierdrachen in die Lüfte steigen. Wie es im Volksmund heißt, werden damit die bösen Geister verscheucht.

Freigegeben in Chronik

Am kommenden Donnerstag (23. Februar) verkehren in Athen weder die U-Bahn, noch die Elektrobahn (ISAP), noch die Straßenbahn (Tram). Ursache ist ein Streik gegen eine anderweitige kommerzielle Nutzungen von Gebäuden dieser Unternehmen. In letzter Instanz befürchten die Angestellten die Privatisierung des Athener Nahverkehrs.

Freigegeben in Politik

Eine rassistische Gruppierung namens „Patriotische Vereinigung Griechischer Bürger“ hat am Montag vor dem Schulhof einer Grundschule von Oraiokastro bei Thessaloniki gegen die Einschulung von neun Flüchtlingskindern protestiert. Es ist zu Auseinandersetzungen mit einer antifaschistischen Gruppierung gekommen; ein Mitglied der rassistischen Bewegung wurde mit Verletzungen im Gesicht in ein Krankenhaus eingeliefert.

Freigegeben in Politik
Seite 318 von 354