Santorin ist laut Umfrage die beliebteste Reiseninsel Europas; drei weitere griechische Inseln landeten ebenfalls unter den Top 10. Griechenland erwartet in diesem Jahr deutlich mehr Touristen als im Vorjahr. Rund 17 Millionen Menschen wollen in diesem Jahr ihre Ferien hier verbringen. Eine User-Umfrage des Reiseportals Tripadvisor zeigt, dass vier griechische Inseln unter den Top 10 der beliebtesten Reiseinseln Europas sind. Auf Platz eins liegt die Vulkan-Insel Santorin.
Freigegeben in Tourismus
Donnerstag, 31. Januar 2013 15:01

Religiöse Eisenbahnfahrt auf der Peloponnes P

Die staatliche Eisenbahngesellschaft OSE will immer mehr Eisenbahnfreunde aus dem In- und Ausland begeistern. Das neuste Projekt des Unternehmens ist es, den Eisenbahntourismus mit dem religiösen Tourismus zu verbinden. Anlässlich des orthodoxen Feiertages „Ypapanti tou Kyriou“ (Darstellung des Herrn) am kommenden Samstag, dem 2. Februar, bietet die OSE eine Reise von Pyrgos nach Kalamata und wieder zurück an. Es handelt sich um Teile einer malerischen Bahnstrecke, die aus ökonomischen Gründen in der Krise stillgelegt werden musste.
Freigegeben in Tourismus
Dienstag, 27. November 2012 14:27

Pilger-Tourismus soll ausgebaut werden P

Die Kirche von Griechenland will künftig mit dem Reisebüro des Vatikans in Rom zusammenarbeiten. Dabei soll vor allem der Pilgertourismus entwickelt werden. Das erklärte der Metropolit von Dodoni, Chryssostomos, während einer Rede bei der 28. Internationalen Tourismusmesse in Thessaloniki. Ein ähnliches Abkommen wurde bereits mit der orthodoxen Kirche Russlands unterzeichnet; geplant sind zudem Verträge mit den orthodoxen Kirchen Zyperns, Albaniens, Bulgariens und Rumäniens.
Freigegeben in Tourismus
Die Ankünfte ausländischer Gäste auf den griechischen Flughäfen gingen in den ersten zehn Monaten des Jahres gegenüber dem Vergleichszeitraum 2011 um 3,4 % zurück. Die entsprechenden statistischen Daten gab die Vereinigung der Touristikunternehmen SETE bekannt. Berücksichtigt man das „Problemkind“ Athen dabei nicht, würde sich das Minus im Vergleich zu 2011 nur auf 0,7 % belaufen. In der griechischen Hauptstadt musste bei den Ankünften ein Rückgang von 12,10 % registriert werden. Noch schlimmer erwischte es Kavala (-14,66 %).
Freigegeben in Tourismus
Mittwoch, 05. September 2012 15:50

Tourismusförderung für Athen

Pläne zur Tourismusförderung für die griechische Hauptstadt diskutierte Tourismusministerin Olga Kefalojanni bei einem Treffen mit dem Bürgermeister Athens Jorgos Kaminis am Dienstag. Beim Gespräch ging es zum Einen um die Probleme, die Touristen davon abschrecken, Athen zu besuchen, und zum Anderen um den Ausbau neuer Infrastrukturen, um die Stadt für Besucher attraktiver zu machen. Geplant ist beispielsweise die Markierung bestimmter Fußwege und deren Ausstattung mit interessanten und nützlichen Informationen für Touristen.
Freigegeben in Tourismus
Seite 53 von 59