Am 1. September soll in Athen der neue „grüne“ Innenstadtring in Kraft gesetzt werden, der den bisherigen „Daktylios“ ablöst. Dennoch droht die pünktliche Einführung der Maßnahme an Details zu scheitern. Ein Knackpunkt ist vor allem der grüne Sticker für die frei zugelassenen Fahrzeuge. Die Verkehrspolizei besteht aus praktischen Gründen auf dieser Maßnahme; das Umweltministerium wiederum weist darauf hin, dass der Aufkleber im Gesetz nicht vorgesehen sei.
Freigegeben in Chronik
Montag, 27. August 2012 16:27

Insel Ägina ohne Wasser

Auf der Saronischen Insel Ägina sind seit Freitag wegen offener Rechnungen der Gemeinde gegenüber den Lieferanten die Wasserlieferungen ausgeblieben. Die Einwohner mussten am Wochenende – inmitten der Hitzewelle – mit Kübeln vor Einrichtungen der Gemeinde Schlange stehen, um sich mit Wasser zu versorgen. Ab heute sollen die Wasserlieferungen wieder Schritt für Schritt aufgenommen werden. Im Laufe der Woche will die Stadtverwaltung alle Schulden bei den Wasserlieferanten begleichen, damit die Insel wieder mit Wasser versorgt wird.
Freigegeben in Chronik
Am Freitag dieser Woche wollen Ausländergemeinden in Griechenland eine Protestkundgebung um 18.00 Uhr am Athener Omonia-Platz durchführen. Der Protest richtet sich gegen die „rassistische und polizeiliche Gewalt“ die gegen Immigranten ausgeübt wird. Organisiert wird der Protest von der pakistanischen Gemeinde Griechenlands, der Vereinigung der arbeitenden Immigranten und der Bewegung „Gemeinsam gegen den Rassismus und der faschistischen Bedrohung“. Während einer Pressekonferenz, bei der am Dienstag die Protestkundgebung angekündigt wurde, haben Immigranten u.
Freigegeben in Chronik
Der zu vier Mal lebenslänglicher Haft verurteilte Mörder Michalis Makryjannis ist offenbar auf der Flucht. Nach einem fünftägigen Freigang hat er sich bisher nicht in seiner Haftanstalt im mittelgriechischen Larissa zurückgemeldet. Bereits seit zwei Tagen wird er von der Polizei gesucht. In jüngster Zeit hatte der Fünfzigjährige sechs Anträge auf Freigang gestellt; dem letzten Antrag vom 9. August wurde stattgegeben.
Freigegeben in Chronik
Zwei schwer bewaffnete Männer haben am Montagmorgen einem Strafgefangenen zur Flucht aus dem Krankenhaus von Nafplio verholfen. Der 40-jährige Mann albanischer Herkunft war von der dort befindlichen Haftanstalt zum Wechseln eines Verbands ins Krankenhaus gebracht worden. Beim Verlassen des Hospitals überwältigten die zwei Bewaffneten die vier Polizisten, die den Haftinsassen eskortierten und schossen zur Warnung in die Luft. Die Flucht gelang ihnen in einem Pkw der Marke Audi. Der Albaner hat eine Freiheitsstrafe von 20 Jahren wegen der Gründung krimineller Organisationen und bewaffneten Raubüberfalls zu verbüßen.
Freigegeben in Chronik
Seite 2042 von 2055