Login RSS

Einigung über Kollektivvertrag

  • geschrieben von 
Griechenland / Athen. Die Sozialpartner einigten sich am gestrigen Donnerstag auf einen dreijährigen  Kollektivvertrag. Die Übereinkunft zwischen der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite des Privatsektors sieht Folgendes vor: Einfrieren der Löhne in diesem Jahr; für 2011 ist ab 1. Juli eine Erhöhung um den Durchschnitt der Inflationsrate in der Eurozone vorgesehen – voraussichtlich 1,5 Prozent – sowie weitere 1,7 Prozent im Juli 2012. Im Vertrag ist auch eine Klausel enthalten, mit der die Beibehaltung des so genannten 13.
13. und 14. Monatslohns garantiert wird. Außerdem bringen die Sozialpartner ihren Willen zum Ausdruck, die Subventionierung von Langzeitarbeitslosen zu fördern und dafür ein Solidaritätskonto einzurichten, das auch Niedrigverdienern zugute kommen soll. „Die Unterzeichnung dieses Vertrages war ein Akt der Verantwortung“, sagte dazu der Präsident des  Gewerkschaftsbundes GSEE, Jannis Panagopoulos. (GZdk)

Nach oben

 Warenkorb