Login RSS

Es gibt Hoffnung für den griechischen Tourismus; diese kommt vor allem aus Deutschland. Das deutsche und das griechische Tourismusministerium stehen in engem Kontakt, um ein bilaterales Reiseabkommen angesichts der Corona-Pandemie zu unterzeichnen. Auch die EU will Reisevorschriften bzw. Sicherheitsvorkehrungen für die bevorstehende Sommersaison verabschieden, um den Urlaub so sicher wie möglich zu gestalten.

Freigegeben in Tourismus
Mittwoch, 13. Mai 2020 09:43

Die Museen machen den Anfang

Am kommenden Montag (18.5.) werden in Griechenland die Museen unter strengen Sicherheitsvorkehrungen für die Besucher wieder öffnen. Ein Indiz dafür, dass man beginnt, die Corona-Krise zumindest in Ansätzen hinter sich zu lassen.

Freigegeben in Kultur

Der Europäischen Kommission zufolge setzt Covid-19 der griechischen Konjunktur mehr zu als den meisten anderen europäischen Ländern. Den Prognosen der EU-Volkswirte zufolge wird Griechenlands Bruttoinlandsprodukt (BIP) heuer um 9,7 % einbrechen – weit mehr als der Wert von 7,75 %, um den das BIP der Eurozone als Ganzes abnehmen soll.

Freigegeben in Wirtschaft

Trotz der Corona-Pandemie bereitet sich die Insel Santorin auf die bevorstehende touristische Saison vor, die in Griechenland Anfang Juli beginnen soll. Presseberichten zufolge hat etwa eine Beach Bar bei Perissa bereits Trennwände aus Acrylglas zwischen den Liegestühlen anbringen lassen, um die Kunden vor einer möglichen Ansteckung mit Covid-19 zu schützen.

Freigegeben in Tourismus

Ein Großteil der griechischen Bevölkerung ist mit der bisherigen Politik angesichts der Corona-Krise einverstanden. Allerdings sind die Befürchtungen für den Tag danach, vor allem was die wirtschaftlichen Folgen aber auch eine mögliche neue Einführung von Ausgangsbeschränkungen angeht, sehr groß. Dies geht aus einer Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Opinion Poll hervor, die am Montag (11.5.) veröffentlicht wurde.

Freigegeben in Politik
Seite 19 von 22

 Warenkorb