Newsletter

der Griechenland Zeitung

Ausgabe 458 vom 3.12.2014

 

Liebe und Leserinnen und Leser unseres GZ-Newsletters!

Die Ausgabe 458 der Griechenland Zeitung (GZ) ist soeben gedruckt worden und ab Mittwoch im Handel erhältlich. Sie sind bereits Inhaber eines Online-Abos? – Dann können Sie Ihre Griechenland Zeitung ab sofort mit Ihrem Nutzernamen und Ihrem Passwort auf www.griechenland.net als E-Paper komplett herunterladen. Falls nicht, dann unterbreiten wir Ihnen gern ein Angebot.

Ihr Team der Griechenland Zeitung

 

 

Good News aus Griechenland:

 

Das Olivenöl der Griechenland Zeitung ist ab sofort bestellbar!

 

Dieses Jahr super-frisch, extra hergestellt und abgefüllt für unseren Verlag mit eigenem Label von Olivenbauern unseres Vertrauens!

 

Mythos Olivenöl 1000ml

Extra Virgin – erste Güterklasse – Ernte: Herbst 2014

 

Preis: 13,90 Euro (zzgl. 4,80 Euro Versandkosten; ab 4 Flaschen versandkostenfrei)

 

WEIHNACHTS-SPECIAL:

7 Geschenke auf einen Streich!

 

Beim Kauf von 6 Flaschen „Mythos-Olivenöl “ gibt es das GZ-Buch „Griechische Volksmärchen“, passend zur Weihnachtszeit, gratis dazu! Versand kostenfrei!

 

Preis: 83,40 Euro

Das Angebot gilt nur bis zum 22. Dezember 2014

 

Bestellungen über unseren Shop aus www.griechenland.net ,

per E-Mail: oder Tel.: +30 210 6560989.

 

Bestellung und Lieferung:

Wir liefern zügig innerhalb von drei Werktagen per Kurierdienst.

Leider ist die Auslieferung derzeit nur an eine Adresse in Deutschland möglich. Wenn Sie Olivenöl nach Österreich oder in die Schweiz geliefert haben möchten, dann kontaktieren Sie uns bitte.

 

Tel.: +30 210 65 60 989 oder E-Mail:

 

 

Bald im Sortiment: Qualitätsweine aus Griechenland!

 

Mythos Wein, ein edler Tropfen

 

Roditis 2013 (Weißwein, 750 ml) – Agiorgitiko-Mavrodafni 2012 (Rotwein, 750 ml) – Cabernet Sauvignon 2003 (Rotwein, 750 ml)

 

 

 

Unser Griechenland-Zitat für diese Woche:

 

«Ἅπαντας  αὑτῶν  κρείσσονας  ἀνάγκη  ποιεῖ.»

„Die Notwendigkeit bringt alle dazu, über sich selbst hinauszuwachsen.“

 

Menander, 342/41 bis 291/90 v. Chr., griechischer Dichter. Aus: Gnomen 22

 

Es folgt die inhaltliche Zusammenfassung der aktuellen Griechenland Zeitung:

 

Titel: Die Troika kommt wieder

 

Allem Anschein nach werden die Inspektoren der internationalen Geldgeber („Troika“) noch in dieser Woche in Athen eintreffen. Von griechischer Seite wurden neue Sparmaßnahmen in Höhe von 980 Millionen Euro auf den Tisch gelegt.

 

Außerdem auf der Seite 1:

 

·        Patriarch und Papst trafen sich in Istanbul

·        Nachwahl in Kommunen brachte neuen Bürgermeister

·        Mutmaßlicher Terrorist im Hungerstreik

·        Bestechungsgerüchte: ANEL - Politiker tritt aus

·        Tochter von Ex-Minister darf Gefängnis verlassen

 

Politik (S. 2):

 

Kommentar: Der Vormarsch der Pop-Historiker

 

Ohne die großen Verdienste der stolzen Insel Kreta um die Weltgeschichte schmälern zu wollen: dass Nazi-Deutschland wegen ihr den Zweiten Weltkrieg verloren hat, gehört leider nicht dazu.

 

„Dem Tod ins Gesicht gesehen“: Flüchtlinge stecken in Griechenland fest

 

Griechenland ist mit der Flüchtlingssituation aus Kriegsregionen im Nahen Osten überfordert. Als Protest führen Immigranten vor dem Athener Parlament einen Hunger- und Durststreik durch. Obendrein sind am Donnerstag weitere 600 Flüchtlinge nach einer zweitägigen spektakulären Rettungsaktion auf Kreta eingetroffen.

 

Wirtschaft  (S. 3):

 

Ringen mit den internationalen Geldgebern in Paris

Advents-Thriller mit der Troika

 

Die Gespräche der griechischen Regierung mit ihren internationalen Geldgebern um die letzte Bewertung des Reform- und Sparprogramms vergangene Woche in Paris sind fruchtlos geblieben.

 

Außerdem auf der Wirtschafts-Seite:

 

 

Panorama (S. 4 & 5):

 

Zwangsübertragung leer stehender Altbauten

 

Das griechische Umweltministerium hat einen Gesetzentwurf ausgearbeitet, wonach leer stehende Gebäude zwangsweise für 50 Jahre zur Nutzung an die Kommunen oder an private Investoren übertragen werden können. Dies soll unter anderem dann der Fall sein, wenn sich eine Erbengemeinschaft über die Renovierung und Nutzung ihrer Immobilie nicht einig werden kann, wenn der Eigentümer nicht mehr ermittelt werden kann oder wenn er das Gebäude tatenlos verfallen lässt, wie das oft bei Banken, Stiftungen oder der Kirche vorkommt.

 

Ex-Parlamentarier angeblich Kopf einer Erbschleicherbande

 

Ein früherer Abgeordneter der konservativen Regierungspartei Nea Dimokratia soll laut Medienberichten der Kopf einer Bande gewesen sein, die sich die Erbschaften vermögender Verstorbener ohne nahe Angehörige angeeignet hatte.

 

Außerdem auf den Panorama-Seiten:

 

 

Kultur (S. 6):

 

Mechanismus von Antikythera möglicherweise älter als angenommen 

 

Der berühmte Mechanismus von Antikythera, bekannt als „Computer der Antike“, war möglicherweise noch älter als bisher vermutet. Das antike Zahnradwerk war 1900 in einem Wrack nahe der Insel Antikythira südlich der Peloponnes gefunden worden. Das Wrack, welches reiche Kunstschätze barg, stammte aus dem 1. Jahrhundert v. Chr.

 

Außerdem auf der Kultur-Seite:

 

 

Thema (S. 7):

 

Auf deutschen Spuren in Griechenland

 

Angesichts des Lärms der vergangenen vier Jahre um die deutsche Mitwirkung am Schicksal Griechenlands, von der Besetzung des Landes durch die Wehrmacht bis zur Rolle der Bundesrepublik in der Schuldenkrise, gerät fast völlig außer Betracht, wie im 19. Jahrhundert Deutsche an der Gestaltung dieses Landes beteiligt waren.

 

Basare (S. 8):

 

Die Weihnachtsbasare in Athen und Thessaloniki

Weihnachtszeit – Frohe Zeit

 

Zu einem großen Erfolg wurden auch in diesem Jahr die deutschsprachigen Weihnachtsmärkte in Athen und Thessaloniki, die am Wochenende stattfanden. Die Griechenland Zeitung hat sich für ihre Leser vor Ort umgeschaut.

 

Weiter geht’s mit unserer inhaltlichen Zusammenfassung der jüngsten GZ-Ausgabe:

 

Tourismus (S. 10):

 

Abenteurer, Fotograf und Inselfan: Rhodos - Entdecker Ralf Klihm im Gespräch Begeisterung für Rhodos mit anderen teilen

 

Der Fotograf Ralf Klihm hat sein Herz an die ostägäische Insel Rhodos verloren. Mehrmals im Jahr reist er dorthin. Parallel dazu betreibt Klihm seit 14 Jahren mit viel Herzblut, Leidenschaft und akribischer Sorgfaltspflicht die Plattform rhodos-entdecker.com.

 

Unter Uns (S. 12 & 13):

 

Griechische und türkische Musiker besiegeln (musikalische) Freundschaft

Zwei Städte, zwei Chöre, ein Konzert

 

Ende Oktober fand im Megaron Moussikis in Thessaloniki der Musikabend „Voices – 2 Städte, 2 Chöre, ein Konzert“ als Zusammenarbeit des Gemischten Chores Thessaloniki und des European Choir Istanbul statt.

 

Bücher (S. 15):

 

Bücher zu und über Griechenland in deutscher Sprache

 

Auf dieser Seite finden Sie eine kleine Auswahl an Büchern, die in diesem Jahr auf den Markt gekommen sind – von Roman und Lyrik bis hin zu Geschichte und Wissenschaft.

 

Feuilleton (S. 16):

 

Meine Nachbarin namens „Stop!“

 

Bei unserer ersten Begegnung starrte sie mich an, wachsam und neugierig wie ein Kind. Das haben die Leute in dieser Gegend an sich. Sie fällte ihr Urteil und sagte: „Du gefällst mir, du bist hübsch.“ Eine Bemerkung, die man eher von einem Mann als von einer 70-jährigen Bäuerin erwartet, deren Namen STOP! oder HÖR AUF! bedeutet: Stamata.

 

Philhellenen in Griechenland, Teil 25 – Daniel Elster (1797-1857)
Eine Bombe verpufft ihr feuriges Leben im Sande


Das Philhellenenregiment setzt sich Richtung Patras in Bewegung, „um sich baldmöglichst mit dem Feind zu messen“. – Der Bericht des deutschen Philhellene Daniel Elster über die Anfangszeit der Befreiungskämpfe gegen das Joch der osmanischen Fremdherrschaft zu Beginn des 19. Jahrhunderts.


Geflügelte Worte 

In der Rubrik geflügelte Worte lesen Sie dieses Mal etwas über die Redewendung „Wege, die nicht oder doch zum Ziel führen“.

 

 

Weitere Themen:

-         TV-Programm

(Unser TV-Programm für Griechenland-Interessierte. Die Griechenland Zeitung stellt Ihnen unter der Rubrik „Griechenland im TV“ Sehenswertes über Griechenland auf deutschsprachigen Sendern vor.)

-        Namenstage und Feste

-        Musikclubs und -bars

-        Ausstellungen

-        Konzerte

-        Leserbriefe

-        Kleinanzeigen*

 

*Alle Kleinanzeigen erscheinen sowohl in der Print-Ausgabe der Griechenland Zeitung als auch im E-Paper. Ein kostenloser, zusätzlicher Service ist die Veröffentlichung Ihrer Anzeige auf www.griechenland.net unter der Rubrik „Kleinanzeigen“.

 

Weitere Infos und Preise sind auf  www.griechenland.net zu finden.

Gerne können Sie uns auch per E-Mail: oder per Tel.: +30 210 6560989 kontaktieren.

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Und nun noch das Wetter:

 

Anstieg der Temperaturen, aber wechselhaft

 

Die Temperaturen steigen wieder; es wird auf jeden Fall bis zum Ende dieser Woche relativ warm bleiben. Insgesamt aber ist das Wetter recht wechselhaft, ein Mix aus Wolken, Regenschauern, Gewittern und Sonne. Am Mittwoch werden große Teile des Landes – sowohl im Westen als auch im Osten – von starken Gewittern ereilt. Anschließend bessert sich die Lage. In Athen werden am Donnerstag Höchsttemperaturen von 20° C bei strahlendem Sonnenschein erwartet. Auf der benachbarten Halbinsel Peloponnes wird es ebenfalls sonnig, hier steigt das Quecksilber bis auf 23° C. Thessaloniki bzw. Makedonien im Norden des Landes haben wie immer etwas frischere Temperaturen mit Höchstwerten von 10 bis 14° C. Hier ist es bewölkt und regnerisch. Auf Kreta werden am Donnerstag sommerliche 23° C gemessen bei einer leichten Brise, auch an den übrigen Tagen bleibt es – wie in den meisten anderen Landesteilen – warm; zumindest in den südlicheren Gefilden können Sie die Winterjacke zu Hause lassen. (GZmk)

 

 

Der Weihnachtsgeschenke-Countdown läuft!

 

Sie suchen noch nach einem passenden Weihnachtsgeschenk?

Wie wäre es hiermit?

 

Schenken Sie zu Weihnachten ein Stück Griechenland!

 

Bücher, Abos & T-Shirts und weitere schöne Geschenk-Ideen aus dem Verlag der Griechenland Zeitung!

 

Bei uns finden Sie die perfekte X-MAS-Überraschung für Griechenland-Freunde und -Freundinnen!

 

Und wer bis zum 19. Dezember ein Abo der GZ abschließt, erhält das Buch „Griechische Volksmärchen“ GRATIS dazu!

 

Bestellungen über unseren Shop auf  https://www.griechenland.net/shop oder per Tel.: +30 210 6560989 oder Fax: +30 210 6561167.

 

Viel Spaß beim online Geschenk-Einkauf auf www.griechenland.net!

 

 

 

Sie finden uns auch im Social Network - Besuchen Sie uns!

 

JOIN US ON FACEBOOK, TWITTER & GOOGLE +

 

http://www.facebook.com/home.php#!/pages/Griechenland-Zeitung/192439541362

https://twitter.com/GRZeitung

https://plus.google.com/b/107443184003141108377/107443184003141108377/posts

 

 

Griechenland Zeitung

Geraniou 41

104 31 Athen

Tel.: 0030 210 65 60 989

Fax: 0030 210 65 61 167

E-Mail:

Internet: www.griechenland.net

 

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.