Sollte dieser Newsletter nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier für die Online-Version.

Newsletter der Griechenland Zeitung

Ausgabe 736 vom 29. Juli 2020

   
GZ591 M

Liebe Leserinnen und Leser,

die neue Ausgabe der wöchentlich erscheinenden Griechenland Zeitung ist soeben gedruckt worden und auf dem Weg zu Ihnen nach Hause. Als Online-Abonnent können Sie bereits jetzt das aktuelle E-Paper auf www.griechenland.net herunterladen.
    
Dieser Newsletter bietet Ihnen nur einen kleinen Vorgeschmack, welche Themen aus Hellas diese Woche auf Sie in der Griechenland Zeitung warten. In unserer Zeitung finden Sie natürlich noch viel mehr!

Sollten Sie noch kein Abonnent sein, dann würden wir uns sehr freuen, Sie jetzt bei uns begrüßen zu dürfen.

Abo-Angebote

Mit einem Abo können Sie nicht nur ein ganzes Jahr lang die Griechenland Zeitung lesen, sondern haben bereits ab der ersten Stunde 15 % Rabatt (Silber-Bonus) auf alle Bücher aus unserem Verlag. Ab der sechsten Verlängerung erhalten Sie sogar 30 % Rabatt (Gold-Bonus)

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen! Ihre Redaktion

   


 

Titel

Kurs auf ruhigere Fahrwasser
Nach tagelanger Hochspannung zwischen Griechenland und der Türkei steuert man im bilateralen Verhältnis offenbar wieder auf ruhigere Fahrwasser zu – zumindest im Moment scheint Ankara von der Politik der Konfrontation abzurücken.

Politik

Hagia Sophia als Moschee: In Athen läuteten die Trauerglocken
Als „Ende der Zivilisation“ bezeichnete die international renommierte griechische Byzantinistin und Historikerin Eleni Glykatzi-Arveler die Umwandlung der ehemaligen byzantinischen Kirche Hagia Sophia in Istanbul in eine Moschee. Am Freitag (24.7.) wurde sie zum ersten Mal seit 1931 wieder als muslimisches Gotteshaus genutzt.

Wirtschaft

Immobilien-Investoren entdecken Hellas als Corona-Refugium
Die Pandemie beschert dem Tourismus in Griechenland einen tiefen Einbruch, aber der Markt für Ferienimmobilien boomt. Auch Interessenten aus Deutschland und der Schweiz greifen zu.

Panorama

Schwere Waldbrände auf der Peloponnes
In der vergangenen Woche machten schwere Waldbrände vor allem auf der Peloponnes der griechischen Feuerwehr zu schaffen. Die schlimmsten Feuer wüteten bei Korinth und Olympia.

Kultur

Schutzbau für „Gefesselte von Phaleron“
Die „Gefesselten von Phaleron“ sollen ein neues Schutzdach erhalten. Die Stavros-Niarchos-Stiftung, in deren Kulturpark das Massengrab von 78 an den Händen gefesselten und aneinandergeketteten Männerskeletten 2016 gefunden wurde, hat den italienischen Stararchitekten Renzo Piano mit den Entwürfen beauftragt.


cover journal 7 300

Sommer 2020 – Reisen Sie mit!

Eine vielfältige Tour durch ein spannendes Land: Wir besuchen Schwammtaucher auf der Insel Kalymnos, steigen auf den Olymp, den Berg der Götter. Wir sind bei einer „Piratenfamilie“ zu Gast, und wir präsentieren Eilande für eine Reise im Winter sowie praktische Tipps für das Inselhüpfen. Menschlich? Wir stellen den Griechen Thanassis vor, der auf einem kleinen Dorf auf der Peloponnes lebt. Kulinarisch? Besuchen Sie mit uns die „etwas anderen Wirte“ oder kommen Sie mit in eine Käserei, wo ein ganz spezieller Feta-Käse hergestellt wird. Wirtschaftlich? Wir präsentieren Ihnen Griechenlands Reeder, die nach wie vor die Weltmeere dominieren.

Lassen Sie sich überraschen. Abseits der gewohnten Pfade!

Weitere Infos & Bestellungen

PDF-Version des Journals: hier



Erfahrungsbericht

Der lange Weg von deutschen zu griechischen Autokennzeichen
Die Frage, wie lang ein Auto mit ausländischen Kennzeichen in Griechenland verkehren darf, ist klar: In Deutschland zugelassene Pkw können z.B. in Hellas für einen Zeitraum von zwölf Monaten sechs Monate durchgehend oder aufgeteilt fahren. Ein GZ-Leser entschloss sich jedoch, sein Fahrzeug mit griechischen Kennzeichen auszustatten. Hier sein Erfahrungsbericht.

Porträt

Übersetzerin aus Leidenschaft
Die Wienerin Michaela Prinzinger ist eine der bedeutendsten lebenden Übersetzerinnen griechischer Literatur ins Deutsche. Am meisten gelesen werden ihre Übersetzungen der Kriminalromane von Petros Markaris. Auch dessen neuester, am 22. Juli erschienender Krimi „Zeiten der Heuchelei“ gehört dazu.

Unter Uns

Auf der Wanderroute E4 durch die Peloponnes
Die meisten Griechenland-Urlauber verbringen ihre Zeit am Stand, in idyllischen Bergdörfern oder mit der Besichtigung archäologischer Ausgrabungen. Vielen ist gar nicht bewusst, dass die Wanderfreunde unter uns dort ebenfalls eine wunderschöne Zeit verbringen können.

Bücher

„Krieg und Nachkrieg. Das schwierige deutsch-griechische Jahrhundert“
„Griechenland? Ach, dort waren wir auch?“ Mit diesen Worten quittierten Hagen Fleischers Kommilitonen im Wintersemester 1969/1970 im Berliner Doktoranden-Kolloquium seine Ankündigung, er werde sein Dissertations-Thema – Dänemark im Zweiten Weltkrieg – etwas weiter nach Süden verlegen: eben nach Griechenland.

 

Feuilleton

Die alternativen Köhler von Kalamata
Nicht weit vom Flughafen Kalamata befindet sich die Firma „Klimis“. Sie begann ihre Tätigkeit vor etwas mehr als einem halben Jahrhundert mit der Produktion von Branntkalk. Kalkstein wurde in der Region von Kyparissia schon seit Jahrhunderten gebrochen und stand reichlich zur Verfügung. Für ihr Produkt hat die Firma inzwischen nahezu alles an europäischen Umweltpreisen abgeräumt.


Lianos Bottle2017 Newsletter

Vielfalt ist unser Programm!

Griechenland-Bücher aus dem GZ-Verlag

„Abwechslung in allem ist süß“
Euripides, um 485 bis 406 v. Chr., griechischer Dramatiker

Kulinarische Krimis, Romane, Gedichte, Märchen, Streifzüge durch Griechenland, Geschichte, Fotobände, Natur, Humoristisches und Lehrreiches. Kurz: Griechenland auf Deutsch! In unserem Buch-Shop werden Sie sicher fündig!

Jetzt in unserem Shop stöbern

Weltliteratur aus Griechenland auf Deutsch

Der Verlag der Griechenland Zeitung möchte darüber hinaus mit der Übersetzung literarischer Werke bedeutender griechischer Autoren dem deutschsprachigen Publikum diese facettenreiche und erstklassige Literatur näherbringen. Der GZ-Verlag hat u. a. Bücher des wegweisenden griechischen Schriftstellers M. Karagatsis, ein Tagebuch des Lyrikers Konstantinos Kavafis sowie Romane des weltberühmten griechischen Schriftsteller Nikos Kazantzakis in deutschen Erstausgaben herausgegeben. Das nächste Buch mit packender griechischer Literatur erscheint in Kürze: Es umfasst zwei Erzählungen („Wer war der Mörder meines Bruders“ und „Die Sünde meiner Mutter“) von Georgios Vizyinos, einem Pionier der griechischen Literatur.

Hier geht es zum Buch-Shop!


 

Unser Griechenland-Zitat für diese Woche:

„Wie die Heilkunst nutzlos ist, wenn sie nicht die Krankheiten aus dem Körper vertreiben kann, so ist auch die Philosophie zu nichts nütze, wenn sie nicht die Leidenschaften aus der Seele vertreibt.“

«Ὥσπερ ἰατρικῆς οὐδὲν ὄφελος μὴ τὰς νόσους τῶν σωμάτων ἐκβαλλούσης, οὕτως οὐδὲ φιλοσοφίας, εἰ μὴ τὸ τῆς ψυχῆς ἐκβάλλει πάθος.»

Epikur, griechischer Philosoph (341-270 v. Chr.), Frg. 221 Us.

 
www.griechenland.net | Impressum | Facebook | Twitter | Google Plus

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.