Login RSS

Griechenland Zeitung - Land und Leute / Infrastruktur

Öffentliche Verkehrsmittel – Fahrpreise (U-Bahn „Metro“, Vorstadtbahn „Proastiakos“, Busse, O-Busse, Straßenbahn)

Das Fahrkartensystem in Athen läuft über die sogenannte „ATHENA-Card“, welche es sowohl in anonymer als auch in personalisierter Form gibt. Die ATHENA-Card ist für alle Öffentlichen Verkehrsmittel in Athen gültig. Der Hauptunterschied liegt in der Wiederverwendbarkeit (Monats- und Jahreskarten) sowie im Preisnachlass bei der personalisierten Hartplastikkarte mit Bild. Rabatte gelten u. a. für Kinder und Teenager von 7 bis 18 Jahren, Studenten sowie Rentner ab 65 Jahren. Weiterlesen ...

  • geschrieben von Redaktion

Athener Flughafen „Elefthérios Venizélos“

Der Athener Flughafen „Eleftherios Venizelos" bei Spata (Attika) liegt in unmittelbarer Nähe der Küste, gleich neben Spata bzw. dem kleinen Badeort Loutsa und gilt als einer der modernsten internationalen Flughäfen Europas. Er ist ca. 25 Kilometer von  Athen entfernt und mit dem Bus, der Metro, der Vorstadtbahn (Proastiakós) sowie mit Taxis und Privat-Pkw zu erreichen. Weiterlesen ...

  • geschrieben von Redaktion

Geschichte des Athener Flughafens

Am 27. März 2001 wurde der neue Athener Flughafen „Elefthérios Veniezélos“ bei Spata eingeweiht. In der Nacht vom 28. auf den 29. März begann der offizielle Flugbetrieb. Benannt ist der Airport nach dem in Kreta geborenen griechischen liberalen Politiker und zweifachem Ministerpräsidenten Elefthérios Veniezélos (1864-1936). Unter seiner Führung konnte Griechenland Anfang des Jahrhunderts beträchtliche Gebietserweiterungen erzielen. Weiterlesen ...

  • geschrieben von Redaktion

Moderne Metro für historische Stadt

Die U-Bahn (Metro) in Athen Bereits 1869 wurde in Athen das erste Teilstück der heutigen U-Bahn-Linie 1 eröffnet, das als erste Eisenbahn des Landes Athen mit dem Hafen in Piräus verband. Seit Anfang des Jahres 2000 rollt die Athener U-Bahn. Weiterlesen ...

  • geschrieben von Redaktion

Straßenbahn für die Olympia-Stadt

Die Tram verbindet das Zentrum der Stadt mit Paleo Faliro, einem Ort am Meer. Dort zweigt sich die Linie Richtung Nordwesten nach Neo Faliro und dem Friedens- und Freundschaftsstadion (SEF) und Richtung Süden über Alimos, Ellinikó und Glyfáda bis Voula. Weiterlesen ...

  • geschrieben von Redaktion

Die Busse in Attika

In Athen verkehren Busse und Elektrobusse, so genannte Trolleys, im schnellen Takt fast überall hin. Auch wenn sie oft stoppen - sie sind ideal für den Stadtbereich. Praktisch für Nachtschwärmer sind die Nachtbusse, die rund um die Uhr fahren. Weiterlesen ...

  • geschrieben von Redaktion
Diesen RSS-Feed abonnieren

 Warenkorb