Luxus-Reiseziel für Europa und den Nahen Osten bei AthenTT

Kategorie:Wirtschaft   Datum: 08. Dezember, 2016

Die Restaurierung der Hotels „Arion“ und „Nafsika“ in den Anlagen der Halbinsel von Asteras Vouliagmenis im Süden Athens wird im kommenden Frühling beginnen. Bis 2019 wird auch die dort befindliche Marina aufgewertet. Das hat in dieser Woche die neue Verwaltung des Ressorts aus Abu Dhabi, Kuweit und der Türkei angekündigt. Außerdem wird ein frei zugänglicher Park geschaffen. Etwa 6.300 Bäume sollen gepflanzt werden. Das 1984 gebaute Hot... weiterlesen

Leichter Wolkenvorhang

Kategorie:Wetter   Datum: 08. Dezember, 2016

Trotz einiger Wolken über den meisten Teilen Griechenlands, kommt die Sonne am heutigen „Streiktag“ immer mal wieder zum Vorschein und spendet zumindest etwas W&au... weiterlesen

Ausgehtipp: Tagung des Deutschen Archäologischen Instituts Athen

Kategorie:Ausgehtipps   Datum: 08. Dezember, 2016

Von Montag, dem 12. bis Dienstag, dem 13. Dezember findet im Deutsch-Archäologischen Institut Athen im Rahmen des DAI Clusters 5 die Tagung „Das DAI Athen und die A... weiterlesen

Softdrinks: Loux will Marktanteil durch Kooperation mit Lidl erhöhenTT

Kategorie:Wirtschaft   Datum: 08. Dezember, 2016

Erfrischungsgetränke der Marke Loux könnten demnächst auch in den Filialen von Lidl in Griechenland zu erwerben sein. Wie die griechische Presse berichtet, stehe das... weiterlesen

Gedenken an Ermordung eines Schülers durch einen Polizisten vor acht JahrenTT

Kategorie:Chronik   Datum: 07. Dezember, 2016

Am Dienstag ist es in vielen Teilen Griechenlands zu Demonstrationen gekommen; in einigen Städten wie etwa Athen, Thessaloniki, Volos und Heraklion auf Kreta gab es auch Ausschreitungen zwischen vermummten Chaoten und der Polizei. Anlass war der achte Jahrestag des Todes des damals 15jährigen Schülers Alexandros Grigoropoulos durch einen Schuss, den ein Polizist aus seiner Dienstwaffe abgefeuert hatte.
In Athen ist es zu drei separaten Kundgebungen am Mittag, am Nachmittag und am Abend gekommen. Beteiligt waren überwiegend Schüler und Personen, die der außerparlamentarischen Linken nahe stehen. Um 21 Uhr hat eine Demonstration an jenem Ort im Athener Stadtteil Exarchia stattgefunden wo Grigoropolos am 6. Dezember 2008 erschossen wurde. weiterlesen

Athen brennt ?!

Kategorie:Kommentar   Datum: 07. Dezember, 2016

So scheint es zumindest, wenn man sich im Internet verbreitete Videos vom und nach dem 6. Dezember 2008 anschaut. Für viele nur der glückselige Nikolaustag, für die anderen der Beginn eines jährlich wiederkehrenden Aufbegehrens gegen die engen Stricke eines Staates und dessen Exekutive.    Das Video beginnt, es ist der 06.12.08 gegen 21 Uhr. Auf der Straße schreien Leute „Er ist tot, sie haben ein Kind getötet“. Mülltonnen brennen, Menschen laufen hektisch auf den Straßen, „Es ist Krieg“, schreit ein alter Mann, während er sich in einem Häuservorsprung zurückzieht. Alexandros Grigoropoulos war erst 15 Jahre alt, ein Kind, sein ganzes Leben noch vor sich. Jetzt wäre er 23, ein Jahr älter als ich. Zur falschen Zeit am falschen Ort, zu einfach gesagt? Wer ist der Schuldige? Der Polizist, der geschossen hat? Das System? Alexandros, der Junge, dessen Blut vergossen wurde? Er wurde, hier... weiterlesen

Ausgehtipp: Add some pepper to your Christmas

Kategorie:Ausgehtipps   Datum: 07. Dezember, 2016

Wer noch auf der Suche nach einer „würzigen“ Weihnachtsfeier in Athen ist, der sollte am Donnerstag, den 22. Dezember, das Gazarte im szenenviertel Gazi besuchen. Die Radiostation Pepper lädt nämlich auch dieses Jahr zu ihrer Weihnachtsparty ein. Große griechische Künstler wie u.a.  Kostis Maravegias, Panos Mouzourakis, Katerine Duska, Dimitris Samolis, Marisa Rizos und Idra Kayne rocken die Bühne und sorgen für weihnachtliche Partystimmung. Auf zwei Areas gibt es alles was das „Party-Herz“ begehrt.    Eintritt: 10 Euro Gazarte: Voutadon Str. 32-34, Gazi, Metrostation: Kerameikos Weitere Infos: www.gazarte.gr oder www.pepper966.gr   (Griechenland Zeitung/ lb, Foto: www.pepper966.gr) weiterlesen

Zum Abend zunehmend bewölkt

Kategorie:Wetter   Datum: 07. Dezember, 2016

Bereits ab mittags ist auf der Peleponnes heute Regen zu erwarten. Im Rest des Landes bleibt es vorerst trocken, im Laufe des Tages breiten sich die Schauer jedoch auch auf Zentralgriechenland aus. Im Norden ist es überwiegend sonnig und trocken. In Florina muss mit frischen 5 Grad gerechnet werden, in Kalamata werden es hingegen 18 Grad.    Attika: Athen bleibt heute von Schauern verschont, nachmittags zeigt sich bei 15 Grad sogar vermehrt die Sonne.    Peloponnes: Auf der Peloponnes sollte der Regenschirm heute besser nicht zuhause gelassen werden. Bis zum Nachmittag bleibt die Region um Korinth zwar noch verschont, dann breiten sich die Schauer jedoch auf alle Gebiete aus. Tripolis hat 12 Grad, Pygros soll angenehme 18 Grad erreichen.    Nordgriechenland: Zwar übersteigen die Temperaturen den Höchstwert von 14 Grad (Katerini) nicht, es scheint jedoch überwiegend die Sonne im Norden. Nur selten schieben sich Wolken vor den Himme... weiterlesen

Mindestens drei türkischen Offizieren droht Auslieferung

Kategorie:Chronik   Datum: 06. Dezember, 2016

Mindestens drei von acht türkischen Offizieren, die in Griechenland um Asyl gebeten hatten, sollen an Ankara ausgeliefert werden. Das hat am Dienstag ein griechisches Berufungsgericht entschieden. Sie wurden für schuldig befunden, den türkischen Staat stürzen zu wollen. Ihre Anwälte wollen beim Höchstgericht (Areopag) in eine weitere Berufungsinstanz gehen. Zuvor waren am Montag Drei der Acht von den gegen sie erhobenen Vorwürfen in zweiter Instanz freigesprochen worden. Die Verhandlung gegen die übrigen Zwei soll am Donnerstag stattfinden. weiterlesen

Umfrage: „Vorherrschaft konservativer Meinungen“

Kategorie:Chronik   Datum: 06. Dezember, 2016

Fast die Hälft aller Griechen (46 %) sind gegen die Trennung von Staat und Kirche; 38 % sind dafür. Außerdem stimmen etwa Sechs von Zehn (61 %) der Gründung privater Universitäten zu; ein Viertel (25 %) wollen das nicht. Das ergibt eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Prorata für die regierungsnahe „Efimerida ton Syntakton“ (Zeitung der Redakteure). Des Weiteren setzten sich mehr als Sechs von Zehn (63 %) für Entlassungen von Staatsdienern ein, deren Leistungen negativ beurteilt worden sind. 81 % vertreten zudem die Meinung, dass die Unternehmen niedriger als bisher besteuert werden sollten. Kommentiert wird das Umfrageergebnis von der „Efimerida ton Syntakton“ mit dem „Vorherrschen konservativer Meinungen“ in Griechenland. weiterlesen

Prozess gegen türkische Offiziere nimmt neue Wendung

Kategorie:Chronik   Datum: 06. Dezember, 2016

Drei von acht türkischen Offizieren werden nicht in die Türkei ausgeliefert. Das hat am Montag ein griechisches Berufungsgericht beschlossen. Die Entscheidung wird  u. a. damit begründet, dass den Offizieren in ihrer Heimat der Tod oder körperliche Verletzungen oder zumindest „inhumane und erniedrigende Behandlung“ drohe. Weiterhin heißt es, dass die Forderungen Ankaras für die Auslieferung der acht Offiziere in den von dort übermittelten Unterlagen nicht vollständig begründet gewesen seien. Nach Ansicht der Richter bezögen sich die erhobenen Vorwürfe nicht auf spezifische Vorfälle und Taten. Auch eine konkrete Rolle der Angeklagten beim gescheiterten Putschversuch Mitte Juli in der Türkei sei nicht erläutert. weiterlesen

Gewerkschafter gehen gegen Sparmaßnahen auf die Barrikaden

Kategorie:Chronik   Datum: 06. Dezember, 2016

In Griechenland ist eine neue Protestwelle im Gange. Die Schiffe werden landesweit zunächst bis Freitagfrüh 6 Uhr in den Häfen bleiben, weil die Seemannsgewerkschaft PNO aufeinanderfolgende Arbeitsniederlegungen durchführt. Diese können eventuell um weitere Tage verlängert werden. Der Ausstand begann bereits am Freitag. Die Seemänner fürchten erneut Steuererhöhungen in ihrer Zunft. Ihren Angaben zufolge könnte ihre Besteuerung auf 55 % ihrer Gesamteinnahmen angehoben werden. Der Minister für Handelsschifffahrt und Inselpolitik Panagiotis Kouroumblis versicherte unterdessen, dass diese Befürchtungen nicht der Realität entsprächen. Es handle sich hier lediglich um „Gerüchte“. Er stellte fest, dass die Seemänner in den Jahren 2005 und 2006 mit etwa 1 Prozent bis 3 Prozent besteuert wurden. Nach dem Ausbruch der Finanz- und Wirtschaftskrise seien die Abgaben an den Fiskus auf etwa 10 bis 15 Prozent ... weiterlesen

Tourismus-Reportagen

Ein Dorf auf Kreta: Quicklebendiges Fodele

Kategorie:Kreta   Datum: 15. Oktober, 2016

Betriebsamkeit zwischen uralten, riesigen Platanen Fodele ist ein Nest, eingeklemmt zwischen den Hügeln, die das Tal des Pantomantris begleiten, eines wilden Gebirgsbachs, der aus den kretischen... weiterlesen

Mit Blick auf die offene Ägäis

Kategorie:Attika   Datum: 09. Oktober, 2016

Poros, das verwaltungsmäßig zur Region Attika gehört, hat schon mehrmals in die Literatur Eingang gefunden. Bereits Henry Miller (1881-1980) war von der Landschaft um diese kleine Inse... weiterlesen

Arkadien am Meer - Hohe Berge, schöne Strände und Griechisch einmal anders

Kategorie:Peloponnes   Datum: 01. Oktober, 2016

Arkadien gilt seit altersher als Land der Hirten und Herden. Weite Ebenen und unendlich viele Hügel gelten als Markenzeichen der historischen Landschaft. Doch Arkadien grenzt auch ans Meer. Seine... weiterlesen

Wo die Peloponnes am einsamsten ist

Kategorie:Peloponnes   Datum: 24. September, 2016

Die große Volkszählung von 2011 brachte ans Licht, welche der 325 „dimoi“ genannten, deutschen Landkreisen ähnlichen Verwaltungsbezirke Griechenlands am dünnsten besie... weiterlesen

Außenminister Steinmeier und Amtskollege Kotzias im Gespräch mit Schülern: Spiegelei zum Frühstück oder nur Kaffee?

Kategorie:Politik   Datum: 06. Dezember, 2016

Mit einem kleinen Quiz-Spiel empfingen die Schüler der Deutschen Schule Athen (DSA) am Montagvormittag Außenminister Frank-Walter Steinmeier und seinen griechischer Kollegen Nikos Kotzias. „Wer ist Deutscher und wer ist Grieche?“ hieß das Spiel: Fragen und Antworten wie „Isst du Spiegelei zum Frühstück?“ – „Nein nur zwei Kaffee“ spielten gekonnt mit Klischees, um am Ende einstimmig sagen zu können: Natürlich bestehen Unterschiede, genauso wie Ähnlichkeiten – man muss nur lernen, damit umzugehen.   Gemeinsame Erlebnisse und Erfahrungen   Mit einer kleinen Anekdote startete Steinmeier in das Gespräch, er freue sich sehr an einer Begegnungsschule sein zu dürfen, schließlich passe dies auch sehr gut zu ihm und Kotzias. Nicht nur, dass sie in derselben Stadt gewohnt und studiert hätten, auch in denselben Kneipen hätten sie damals in den 70ern Bier getrunken. &bdq... weiterlesen

Wattewolken zu Nikolaus

Kategorie:Wetter   Datum: 06. Dezember, 2016

Im Norden Griechenlands zeigen sich am heutigen Nikolaustag bei -1°- 12° C vermehrt Wolken. Im Süden hingegen bringt uns der Nikolaus wärmende Sonnenstrahlen und  Temperaturen zwischen 10°-17° C.     Attika: Nur leichte Wolken verschleiern heute den Himmel über Attika. Die Höchsttemperaturen betragen in Athen 14° C. In der Nacht kühlt es jedoch auf 7° C ab. Der Wind weht leicht aus südwestlicher Richtung.    Peloponnes: In der griechischen Halbinsel sollten Nachtschwärmer auf jeden Fall einen Regenschirm einpacken. Es könnte regnen. Tagsüber bleibt es jedoch trocken. In Patras (8°-15° C) versteckt sich die Sonne den ganzen Tag hinter einer Wolkendecke, die sich nur um die Mittagszeit etwas lichtet.    Nordgriechenland: Im Norden Griechenlands gibt es heute einen Mix aus Sonne und Wolken. Die Temperaturen steigen in Thessaloniki auf 0°-10° C. In Kozani liegen die... weiterlesen

Ausgehtipp: Winckelmann-Feier

Kategorie:Ausgehtipps   Datum: 06. Dezember, 2016

Am Freitag (9. Dezember) lädt das Deutsche Archäologische Institut in Athen zur Winckelmann-Feier ein. Zu Beginn wird die Erste Direktorin Prof. Dr. Katja Sporn in griechischer Sprache den Jahresbericht präsentieren, danach hält Prof. Dr. Burkhard Vogt (KAAK Bonn) einen Festvortrag mit dem Titel: „From Ritual Water Management to Sacred Landscape – Excavations of the German Archaeological Institute at Ava Ranga Uka A Toroke Hau on Easter Island (Chile)”. Im Anschluss an den Vortrag findet ein Empfang statt.      Ort: Fidiou 1, 10678 Athen Infos: Tel.: +30 210 330 74 00,   (Griechenland Zeitung/lw, Foto: Deutsches Archäologisches Museum)   weiterlesen

Die Welt der Antike: Griechische Mythologie

Kategorie:TV-Tipps   Datum: 05. Dezember, 2016

Philosophie, Kunst und Wissenschaft: Vieles von dem, was unsere Kultur heute ausmacht, hat seinen Ursprung in Griechenland. Doch in dem Mittelmeer-Staat war nicht alles schön und edel. weiterlesen

Dritter „Santa Run“ in Athen war ein großer Erfolg

Kategorie:Chronik   Datum: 05. Dezember, 2016

Am Sonntag fand der dritte jährliche „Santa Run“ in Athen statt. Hunderte als Weihnachtsmänner Verkleidete jeden Alters trafen sich im Stadtzentrum, um an dem 2,5-Kilometer-Lauf teilzunehmen. Jeder Läufer zahlte zehn Euro Teilnahmegebühr, die an die „Pediatric Trauma Care Organization“ sowie an das Empfangs- und Solidaritätszentrum der Stadt Athen gespendet werden.  Veranstaltet wurde der Lauf  von den „Spetses Mini Marathon“; Mitorganisatoren waren Communication Lab, Holmes Place und die Organisation für Kultur, Sport und Jugend der Stadt Athen. (Griechenland Zeitung / lw, Foto: © Eurokinissi)   weiterlesen

Steinmeier in Athen: Deutsch-Griechische Zusammenarbeit auf gutem WegTT

Kategorie:Politik   Datum: 05. Dezember, 2016

Deutschlands Außenminister Frank-Walter Steinmeier und sein griechischer Amtskollege Nikos Kotzias sprachen bei ihrem Treffen am gestrigen Sonntag (4. Dezember) in Athen von einer engen Verbundenheit der beiden Länder. Sie unterzeichneten einen Aktionsplan, der eine Agenda für die gemeinsame politische Zukunft  enthält. Thematisiert wurden unter anderem die Zypern-Frage, die Situation in Europa nach dem Brexit und die Beziehungen zur Türkei.    Bei ihrem Gespräch im griechischen Außenministerium hoben sowohl Steinmeier als auch Kotzias die Wichtigkeit des deutsch-griechischen Zusammenhalts, vor allem aber auch jenen in ganz Europa hervor. Kotzias betonte: „Wir dürfen nicht vergessen, dass Europa ein gemeinsames Haus der Völker darstellt, einen Ort der Demokratie und einen Sozialstaat. Wir leben in einem Europa der Solidarität und Verständigung.“    Zypern: Ein Zeichen für ganz Europa&... weiterlesen

Unwetter auf Zakynthos: Flugzeug musste umkehren

Kategorie:Chronik   Datum: 05. Dezember, 2016

Die westgriechische Insel Zakynthos wurde am zweiten Wochenende in Folge von einem schweren Unwetter heimgesucht. Das Gewitter war derart heftig, dass der Linienflug der griechischen Inlandsgesellschaft Olympic Air wieder abdrehen und nach Athen zurückfliegen musste, obwohl er sich schon in der Nähe der Insel befand, meldete die die amtliche Athener Nachrichtenagentur ANA-MPA am Sonntagabend. An mehreren Orten auf der Insel kam es zu Überschwemmungen, zahlreiche Straßen verwandelten sich in unpassierbare Sturzbäche, und die Feuerwehr musste acht Mal ausrücken, um von den Wassermassen mitgerissene Autos zu bergen. Der Bürgermeister von Zakynthos, Vassilis Kolokotsas, entschied am Sonntag, dass die Schulen auf der ganzen Insel am Montag geschlossen bleiben. Bereits am vergangenen Wochenende war Zakynthos von einem schweren Unwetter getroffen worden. Ein 33-jähriger Mann wurde tot aus einer überfluteten Schlucht geborgen. Auch am letzten Mon... weiterlesen

Ausgehtipp: Gespaltene Erinnerungen 1940-1950

Kategorie:Ausgehtipps   Datum: 05. Dezember, 2016

In Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Museum Thessaloniki, dem Makedonischen Museum für Zeitgenössische Kunst in Thessaloniki und dem Deutschen Historischen Museum in Berlin präsentiert das Goethe-Institut Thessaloniki zwischen dem 7. Dezember (Mittwoch) und dem 26. Februar 2017 die Ausstellung „Gespaltene Erinnerungen 1940-1950. Zwischen Geschichte und Erfahrung.“ Es geht dabei um die kulturelle und künstlerische Wirklichkeit und ihre unterschiedlichen Ausdrücke während der Besatzungszeit und des Bürgerkriegs in Griechenland.   Infos: +30 2310 889611 und +30 2310 240002, Eintritt: 4€ und 2€ (ermäßigt) Öffnungszeiten: DO: 10.00 – 22.00 FR: 10.00 – 19.00 SA: 10.00 – 18.00 SO: 11.00 – 15.00   (Griechenland Zeitung/ lw, Foto: Goethe-Institut)... weiterlesen

Ein Mix aus Sonne und Wolken

Kategorie:Wetter   Datum: 05. Dezember, 2016

In Attika, Epirus und auf der Peleponnes wird heute ein Mix aus Sonne und Wolken erwartet, über Thrakien soll der Himmel wolkenlos sein. In Makedonien sowie Zentralgriechenland zeigt sich die Sonne seltener und es sind örtliche Schauer möglich. Regnerisch wird es außerdem auf Kreta. Die Temperaturen bewegen sich dabei zwischen 5 Grad in Florina und 18 Grad in Kalamata. Rhodos erreicht Höchstwerte von 19 Grad.    Attika: Bei 13 Grad ist es in der Hauptstadt immer wieder bewölkt, zwischendurch zeigt sich jedoch heute auch die Sonne und es bleibt trocken.    Peloponnes: Während auf der Peloponnes vormittags noch insbesondere im Norden und Osten mit Schauern gerechnet werden sollte, klart es sich im Laufe des Tages auf und die Sonne kommt hervor. Frisch wird es dabei in Tripolis mit 8 Grad, Pygros erreicht angenehme 17 Grad.    Nordgriechenland: Während in Thrakien die Sonne strahlt, ist der Himmel über Maked... weiterlesen

Ausgehtipp: „The Christmas Factory“

Kategorie:Ausgehtipps   Datum: 03. Dezember, 2016

Leuchtende Kinderaugen, rote Backen vor Aufregung und Freude. Nicht mehr lange, dann ist Weihnachten und die Spannung steigt. Aber dieses Warten, unerträglich! Wer sich selber und seinen Kindern das Warten etwas erleichtern möchte, sollte die „Christmas Factory“ im Technopolis, Gazi besuchen. Die „Weihnachtsfabrik“ ist der wohl weihnachtlichste und märchenhafteste Ort in ganz Athen.   Am Eingangstor wird man freundlich von Weihnachtselfen begrüßt. Auf einer mit 500 Tannenbäumen dekorierten Fläche von über 25.000 qm findet man alles, was das Weihnachtsherz begehrt. Von Eislauf, Karussells bis hin zu Theateraufführungen, Konzerten und interaktiven Workshops für Groß und Klein ist die Auswahl an Unterhaltung kaum zu überbieten. Selbstverständlich findet man auch Glühwein und Weihnachtsleckereien aller Art. Und wer noch nicht alle Weihnachtsgeschenke zusammen hat wird hier sicher fü... weiterlesen

TV-Tipp: Metropolen der Antike

Kategorie:TV-Tipps   Datum: 03. Dezember, 2016

 Erstausstrahlung über eine antike Hochkultur, die auch heute noch Kunst, Geschichtsschreibung, Literatur, Wissenschaft und Politik in Europa beeinflusst.   Rund um das Mittelmeer liegen Stätten, die von den Errungenschaften und dem Wissen der Antike erzählen. Es sind alte Metropolen der Hochkultur. Ehemals pulsierend und sprühend vor Leben, sind einige von ihnen heute bedroht, wie Palmyra, die Oasenstadt in Syrien, deren Tempel und Oasen als Kriegsschauplatz des sogenannten Islamischen Staates (IS) missbraucht wurden.   Doch da ist noch mehr: Troias Ruinen zum Beispiel. Sie liegen auf dem Hügel Hisarlik bei Canakkale an den Dardanellen in der Türkei. Oder Delphi, das über 1000 Jahre lang eine Anlaufstelle für Ratsuchende aus der ganzen antiken Welt darstellte.  Könige und einfache Bürger begaben sich zum 'Nabel der Welt', um die Pythia um ein Orakel zu bitten.    Auch Olympia, die historische Ruinens... weiterlesen

Griechisch-Deutsche Beziehungen im Aufwind: Steinmeier kommt nach Athen

Kategorie:Politik   Datum: 02. Dezember, 2016

Von Sonntag bis Montag (4. bis 5.12.) stattet der deutsche Bundesminister des Auswärtigen Dr. Frank-Walter Steinmeier Griechenland einen offiziellen Besuch ab. Während eines Zwischenstopps in der nordgriechischen Metropole Thessaloniki wird er zunächst eine Ausstellung einweihen. Sonntagnachmittag bzw. -abend wird er sich mit Staatspräsident Prokopis Pavlopoulos sowie seinem griechischen Amtskollegen Nikos Kotzias treffen. Am Montag wird Steinmeier dann in der Hauptstadt Unterredungen mit Ministerpräsident Alexis Tsipras haben. weiterlesen