Griechenland Zeitung - Nachrichten / Bildstrecken

Bildstrecken (35)

Nicht nur der Sommer in Griechenland ist schön!

Strahlend blauer Himmel, wogendes Meer, Schneegedeckte Bergwipfel, strahlend schöne Sonnenuntergänge. Winterwunderland-Hellas. 
Dass der Winter mindestens genauso schön ist, haben sie uns durch Ihre zahlreichen wunderschönen Fotos bewiesen, die in unserer Redaktion eingetroffen sind. Vielen Dank für Ihre zahlreichen „Bilderspenden“. Na denn: Glühwein heiß machen und denn Winter genießen!
Viele Grüße vom gesamten Team der Griechenland Zeitung
 
 
 

Ausschreitungen am Polytechnio in Athen

Auch in diesem Jahr kam es wieder zu Ausschreitungen am Rande des Polytechnios in Athen.  Am 43. Jahrestag des blutigen Niederschlags eines Studentenaufstands gegen die Militärjunta vom 17. November 1973 besetzte eine Gruppe von mehreren Dutzend  Personen die technische Hochschule. Das führte schließlich am frühen Abend zu Ausschreitungen, bei denen die anarchistischen Gruppen Molotow Cocktails und Steine warfen, woraufhin die Bereitschaftspolizei Tränengas einsetzte.

(Griechenland Zeitung/lw, Fotos: Leoni Wartenberg)

Strände und Küsten Griechenlands

Azurblaues Wasser lockt in die Fluten zu tauchen. Die malerische Lage und Landschaft der Strände an den Küsten Griechenlands ist einmalig. Egal ob Sandstrand, Kieselsteinstrand oder auch mal Strände mit größeren Steinplatten – es findet sich für jeden Wunsch ein passendes Meeresufer. Gerade die Inseln bieten idyllische Landschaften, kraftvolles Grün, dass auf sattes Blau trifft. So kommt man schnell ins Träumen. Neben den bekannten Stränden, an denen sich viele Leute tummeln und dem Badespaß frönen, gibt es auch die kleineren, eher unbekannten Buchten. An diesen kann man entspannt dem stressigen Alltag entfliehen und sich die Sonne auf das Haupt scheinen lassen.

Fotos: © Griechenland Zeitung / Jan Hübel, Smaragda Giannouli, Rebecca Hürter, Elisa Hübel, Maria Bach, Melanie Schümer u.a.

Überall in Griechenland: die Katzen

Katzen: Man begegnet ihnen überall in Griechenland. Sie prägen das alltägliche Bild. Die kleinen schnurrenden Vierbeiner gehören genauso dazu wie die weiß-blau getünchten Häuser oder die vielen archäologischen Stätten, oder das Meer und die Strände. Egal ob in den Gassen verschlafener Fischerdörfer oder prominent am Fuße der Akropolis: Wo man hinsieht, sie gehören einfach dazu. Die eleganten Wesen springen und klettern auf einsamen Mauern, schauen aus verlassenen Gebäuden hervor, mischen sich unter das Volk oder liegen einfach entspannt in der Sonne.

Fotos: © Griechenland Zeitung / Jan Hübel, Eleni Kougionis, Melissa Weyrich, Smaragda Giannouli u.a.

Diesen RSS-Feed abonnieren