Griechenland Zeitung - Nachrichten / TV-Tipps

Elia Kazan – vom Outsider zum Oscarpreisträger

  • TV-Tipps

Elia Kazan, 1909 als Sohn eines griechischen Ladenbesitzers in Konstantinopel geboren, kam im Alter von vier Jahren in die USA und machte als Autodidakt Karriere. Er schuf filmische Meisterwerke wie „Endstation Sehnsucht“ und „Jenseits von Eden“, entdeckte Filmbegabungen wie Marlon Brando und James Dean und experimentierte in dem von ihm mitbegründeten Actors Studio mit unorthodoxen Schauspielmethoden. Bis heute umstritten ist Kazans Rolle während der antikommunistischen Hexenjagd. Die Denunziation von Hollywood-Kollegen, die wie er zuvor Mitglieder der kommunistischen Partei gewesen waren, brandmarkte ihn bis an sein Lebensende. Er starb 2003 im Alter von 94 Jahren – als Verräter. 1954 verhalf ihm der Überraschungserfolg des achtmal oscarprämierten Films „Die Faust im Nacken“ zwar zu materieller Unabhängigkeit, doch von den Folgen seines Verhaltens in den Jahren der McCarthy-Ära sollte er sich nie mehr erholen.

Der Dokumentarfilm zeigt Kazan als Mann mit linken Überzeugungen, als Patrioten, Rebellen und Mitläufer, der sich zeitlebens als Außenseiter sah. Als jemand, der Amerika liebte und zugleich aufs Schärfste kritisierte: Kazans Filme sind eine Kampfansage an puritanischen Mief, an Enge und Korruption. Durch die Einordnung in chronologische Zusammenhänge wird nachvollziehbar, wie das Wunderkind von Broadway und Hollywood in Ungnade fallen und zum Aussätzigen werden konnte. In bislang unveröffentlichten Ausschnitten von Gesprächen, die der französische Filmkritiker Michel Ciment 1971 mit Kazan führte, ist die Stimme des Regisseurs zu hören, als Gegenpart oder auch ergänzend zum Kommentar. Als beredtes Zeugnis eines streitbaren Geistes, der nichts bereute.

(Quelle: www.arte.tv)

Weiterlesen ...

Tags:

Die Welt der Antike – Mythos Alexander der Große

  • TV-Tipps

Einer der bedeutendsten Männer in der Geschichte war zweifellos Alexander der Große. Der legendäre König vereinte die zerstrittenen griechischen Staaten, führte sie auf einen Kreuzzug gegen Persien und erschuf binnen eines Jahrzehnts ein Reich, das von Griechenland über Ägypten bis zum heutigen Afghanistan reichte: 19 Staaten auf 3 Kontinenten unterwirft der charismatische Kriegsherr. Weiterlesen ...

Tags:

Klassenkampf mit Bioseife: eine griechische Fabrik in Arbeiterhand

  • TV-Tipps

Die Vio.Me-Seifenfabrik in Thessaloniki ist eines der aufregendsten sozialen Experimente Europas. Die Belegschaft hat ihren Arbeitsplatz vor drei Jahren besetzt. Seitdem sind die Arbeiter ihre eigenen Chefs und verstehen sich als Beispiel für eine Wirtschaftsordnung jenseits des Kapitalismus. Weiterlesen ...

Tags:

Griechenlands Inseln – wahre Perlen im blauen Meer

  • TV-Tipps

An einem Nachmittag von einer griechischen Insel zur nächsten zu reisen, das geht nur mit der fünfteiligen Dokumentationsreihe „ Griechenland: Von Insel zu Insel“. Die große Reise beginnt auf den Kykladen und geht weiter Richtung Dodekanes, Kreta, Peloponnes und Ionische Inseln. Besonders die Naturschönheiten und die Vielfalt von Land und Leute werden in den Beiträgen im Mittelpunkt stehen. Weiterlesen ...

Tags:

Griechenland: Von den Gipfeln bis ans Meer

  • TV-Tipps

Griechenland ist nicht nur Wiege der westlichen Kultur, sondern auch eines der beliebtesten Reiseziele für Touristen aus der ganzen Welt. Die fünfteilige Doku-Reihe konzentriert sich auf die Schönheit der Landschaft und stellt ihre Menschen vor, die die Eigenheiten ihrer Heimat zu schätzen wissen. Weiterlesen ...

Tags:

Zwölf Inseln in einem Jahr  

  • TV-Tipps

In der Dokumentation „Wunderschöne Urlaubsinseln“ werden zwölf Inseln aus aller Welt vorgestellt. In jedem Monat wird eine andere Insel besucht – immer dort, wo die Sonne gerade am schönsten scheint und die Natur am meisten begeistert. Unter den Auserwählten sind das Kykladen-Paradies Santorin und die Ionische Insel Korfu. Weiterlesen ...

Tags:
Diesen RSS-Feed abonnieren