Griechenland Zeitung - Nachrichten / Tourismus

Nachhaltigkeits-Award für „Costa Navarino“ auf der Peloponnes

Das „Costa Navarino Resort“ in Messenien auf der Peloponnes wurde als der nachhaltigste Tourismusstandort europaweit ausgezeichnet. Die Premiumdestination kam beim renommierten „24. World Travel Awards”  in der Kategorie  „Europe’s Responsible Tourism 2017“ auf den ersten Platz. Weiterlesen ...

Tags:

Kleines Abenteuer für 205 Schiffspassagiere vor der Homer-Insel Ios TT

Das Passagierschiff Blue Star Patmos ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gegen 1.30 Uhr vor dem Hafen der Kykladeninsel Ios auf Grund gelaufen. Der entstandene Wassereinbruch konnte unter Kontrolle gebracht werden. Die 205 Passagiere wurden aus vorbeugenden Gründen nach Ios evakuiert. Die Besatzung zählt 87 Männer und Frauen. An Bord befanden sich außerdem 21 Pkw und 12 Lkw. Weiterlesen ...

Tags:

Steigende Einnahmen: Tourismusboom hält an TT

Der diesjährige Tourismusboom in Griechenland hält an. Aus Daten des Instituts „Sete Intelligence“ des griechischen Touristikverbandes (SETE) geht hervor, dass für September 310.000 mehr Fluggäste als im Vorjahr auf den griechischen Provinzflughäfen erwartet werden. Den größten Zuwachs erlebt Hellas demnach aus Österreich, Belgien, Tschechien, Frankreich, Deutschland und Dänemark.   Weiterlesen ...

Tags:

Paläontologischer Park auf Euböa: Als die Ägäis kein Meer gewesen ist TT

Auf Euböa soll ein paläontologischer Park entstehen. Wie die Nachrichtenagentur APE-MPE berichtet, haben auf den Bergen von Kerasia im Norden der Insel vor etwa 7 Millionen Jahren u. a. Nashörner, Giraffen, Antilopen und Affen gelebt. Zudem gibt es hier einen versteinerten Wald aus jener Zeit, „als die Ägäis kein Meer gewesen ist“. Einige Fundstücke können auf bis zu 20 Millionen Jahre zurück datiert werden. Die entsprechenden Ausgrabungen wurden in den Jahren von 1992 bis 2001 sowie zwischen 2006 und 2015 durchgeführt. Weiterlesen ...

Tags:

All-Inklusiv-Urlaub: Das Paradox der vollen Flughäfen und der leeren Strände TT

allerdings trifft das auf 13,6 % der zur Verfügung stehenden Betten zu. Das hat Tourismusministerin Elena Kountoura auf eine aktuelle Anfrage erklärt, die vom Parlamentarier Ilias Kamateros gestellt worden war, der der Fraktion der Regierungspartei SYRIZA angehört. Weiterlesen ...

Tags:

Qualität der Badegewässer im Test: Hellas schneidet hervorragend ab

Die Europäische Umweltagentur (EUA) und die Europäische Kommission haben den Jahresbericht 2016 über die Qualität der Badegewässer in der EU, Albanien und der Schweiz veröffentlicht. Über die Sommersaison hinaus sind Griechenlands Gewässer ein beliebtes Reiseziel für Touristen und Einheimische. Weiterlesen ...

Tags:

Gewerkschafter der Tourismusbranche rufen zum Streik auf TT

Für den morgigen Donnerstag (20. Juli) planen die Arbeitnehmer im Tourismusbereich einen ganztägigen Streik; um 10 Uhr morgens wollen sie zudem am Athener Klafthmonos-Platz eine Kundgebung durchführen. Kollegen aus der Provinz haben ähnliche Protestaktionen vor den jeweiligen Arbeitsämtern ihrer Region geplant.   Weiterlesen ...

Tags:

Hitzefrei: Mittagspause für das Personal archäologischer Stätten TT

Die archäologischen Stätten Griechenlands, die im Sommer normalerweise durchgehend von 8 bis 20 Uhr geöffnet haben, werden ab heute für drei Tage aufgrund einer Hitzewelle jeweils von 13 bis 17 Uhr geschlossen sein. Grund ist eine vierstündige Mittagspause des Personals. Betroffen von dieser Ausnahmesituation ist der heutige Mittwoch (12.7.), der Donnerstag (13.7.) und der Freitag (14.7.). Weiterlesen ...

Tags:

Griechische Produktionen müssen sich Shah Rukh Khan geschlagen geben

Der weltbeste Tourismusfilm wird am 1. Dezember in der Wirtschaftskammer Österreich in Wien verliehen. Unter den insgesamt 123 gelisteten Filmen schafften es immerhin vier griechische Produktionen unter die besten hundert des „Grand Prix CIFFT“. Weiterlesen ...

Tags:

An Bord der Triere „Olympias“: antike Seefahrt im Saronischen Golf TT

Die Triere „Olympias“ wird an sieben Tagen im Juli und September im Saronischen Golf unterwegs sein. Es handelt sich um einen Nachbau eines Kriegsschiffs, wie es etwa vom 6. bis 3. Jahrhundert vor Christus üblich war. Das Boot ist auch als Dreiruderer bekannt. Ziel der Reisen am 2., 9., 12,. 23., 26. Juli sowie am 10. und 13 September ist es, den Passagieren einen Einblick in den Alltag auf einem solchen Schiff zu verschaffen, vor allem soll man nachvollziehen können, wie ein solches Schiff in der Antike gerudert wurde. Weiterlesen ...

Tags:
Diesen RSS-Feed abonnieren