Buch

  • Apoll an der Hand – Streifzüge durch Griechenland

    Wer sich von Apoll an die Hand nehmen lassen möchte, um kreuz und quer durch Griechenland zu streifen, hat keinen gewöhnlichen Reisebegleiter gewählt. Ihm werden sich gerade abseits gängiger Pfade auch unerwartete Eindrücke mit tiefem Symbolgehalt eröffnen.
    Also kein üblicher Reiseführer, eher ein Leitfaden für Leute, die heute noch Apolls Heimat mit der Seele suchen. In der Kombination von Essays und Lyrik versucht der Autor eine doppelte Annäherung an Landschaft, Mythen, Kunst und Geschichte des Landes bis hin zur aktuellen politischen Lage. Der originelle Blick eines grafischen Künstlers fügt weitere Perspektiven hinzu.

    Leseproben finden Sie bitte weiter unten im Bereich "Downloads"

    Martin Roemer: Apoll an der Hand – Streifzüge durch Griechenland. 184 Seiten, 21 Federzeichnungen (9 farbig), fest gebunden, 24 x17 cm. Verlag der Griechenland Zeitung, Athen 2017.
    ISBN: 978-3-99021-024-6
    Preis: 24,80 Euro

  • Das gelbe Dossier

    Mit einem Vorwort von Petros Markaris

    Dieser Kriminalroman von M. Karagatsis gilt als ein Meisterwerk der griechischen Literatur. Der skrupellose Athener Schriftsteller Manos Tassakos missbraucht darin seine Mitmenschen als „Versuchstiere“. Seine dabei gewonnenen Erkenntnisse sammelt er in einem gelben Dossier. Bevor er dieses Material literarisch verwerten kann, stirbt er auf mysteriöse Weise. „Einer der besten griechischen Romane, die je geschrieben worden sind.“ (Demosthenes Kourtovik, bekannter Literaturkritiker)

    Mit Unterstützung des Programms der Europäischen Union „Creative Europe“.

    ESPA

    Das Gelbe Dosssier, M. Karagatsis, 640 Seiten, fest gebunden, 19 x 12 cm. Aus dem Neugriechischen von Theo Votsos. Verlag der Griechenland Zeitung, Athen 2016.

    Leseproben finden Sie bitte weiter unten im Bereich "Downloads"

    ISBN:978-3-99021-015-4

    Preis: 24,80 Euro

    Sonderpreise für Abonnenten:
    Silber-Bonus: 21,00 Euro, Gold-Bonus: 17,30 Euro (zzgl. 2,80 Euro Versandkosten)

     WDR 3: Audio-Buchrezension

  • Die Geburt der Philosophie

    Der vorsokratische Geist als Begründer von Philosophie und Naturwissenschaften. Von Thales bis Demokrit.

    Um den Beitrag der Vorsokratiker zur Ausbildung des Denkens der westlichen Welt zu würdigen, müssen wir sie zuerst in den Raum, die Zeit und das kulturelle Milieu ihrer Epoche einordnen. Fast alle Vorsokratiker stammen aus dem ionischen Küstenland Kleinasiens, aber ihr Wirkungsraum erstreckt sich von Ionien bis Süditalien und Sizilien. Die Zeit, in der sie lebten, sind die beiden Jahrhunderte: 6. - 5. Jh. v. Chr.

    Hinsichtlich der geistigen Situation jener Epoche: Gegen Beginn des 6. Jh. v. Chr. herrscht noch die homerische Mentalität der religiösen Scheu, der Zurückführung auf das Übernatürliche (Schicksal), der Vergöttlichung natürlicher Erscheinungen, der ständigen Intervention der Götter, des Mangels an Selbstbewusstsein. Dagegen haben sie am Ende des 5. J. v. Chr. herauskristallisiert die Selbsterkenntnis, das Selbstbewusstsein, der Rationalismus, die Wissenschaften und die Philosophie.

    Dieser Übergang vom Mythos zum Logos, d.h. zum Rationalismus ist keineswegs selbstverständlich: er hätte ebenso gut vom Mythos zur Mystik erfolgen können, wie es in den großen Kulturen des Ostens, der indischen und chinesischen der Fall war. Es liegt deshalb auf der Hand, wie entscheidend diese Wendung für die Geschichte der Menschheit war.

    Eben diesen Beitrag beschreibt das betreffende Buch. Es handelt sich um einen höchst beeindruckenden und einmaligen Vorgang. Dieser ist höchst beeindruckend und einmalig, weil es vor den Vorsokratikern weder Philosophie noch Wissenschaft auf der Welt gibt. Es handelt sich also um die Entwicklung des weltlichen Denkens in statu nascendi.

    Constantin J. Vamvacas: Die Geburt der Philosophie. Aus dem Griechischen von Mark Michalski. 400 Seiten, Hardcover: 20,8 x 14,2 cm.Artemis & Winkler Verlag, 2006.

    ISBN: 978-3538072367

  • Die Natur Griechenlands

    Der Griechenlandkenner, Hobbyfotograf und Biologe Horst Schäfer stellt im vorliegenden Buch die häufigsten und auffälligsten Insekten und Reptilien Griechenlands in faszinierenden Bildern vor. Das Buch ist kein Bestimmungsbuch im klassischen Sinne, sondern dokumentiert die Vielfalt und Schönheit der Insekten- und Reptilien-Fauna anhand von Fotografien und erläuternden Texten. Seine Informationen zu Beschreibung, Verbreitung, Lebensraum, Fortpflanzung und Verhalten der Arten ermöglichen dem Naturfreund viele der in Griechenland entdeckten Insekten oder Reptilien zu bestimmen und besser zu verstehen. Neben Informationen zu den Tieren erfährt man Nützliches zur Naturfotografie. Mit seinen bestechenden, zahlreichen Fotos sicherlich eines der prächtigsten Bücher über griechische Insekten und Reptilien!

    Leseproben finden Sie bitte weiter unten im Bereich "Downloads"

    Horst Schäfer: Die Natur Griechenlands - Die auffälligsten Insekten und Reptilien. 128 Seiten, 175 Fotos, fest gebunden, 24 x17 cm. Verlag der Griechenland Zeitung, Athen 2017.
    ISBN: 978-3-99021-026-0
    Preis: 24,80 Euro

    Sonderpreise für Abonnenten:
    Silber-Bonus: 21,00 Euro, Gold-Bonus: 17,30 Euro (zzgl. 2,80 Euro Versandkosten)

  • Endstation Ägäis

    Yiorgos Anomeritis (Athen 1945) ist bekannt für seine politischen und sozialen Aktivitäten sowie für seinen Einsatz für den Umweltschutz. Er kämpfte für die Rechte der Migranten, wurde als politisch Verfolgter zu Zeiten der Militärdiktatur in Griechenland auf eine Sträflingsinsel deportiert, er ist darüber hinaus Wirtschaftswissenschaftler und Forscher. Über 14 Jahre war er Abgeordneter im Griechischen Parlament, viermal Minister sowie Mitglied vieler Europäischer Kommissionen. Seine Gedichte sprechen von Freiheit, vom Wind der Ägäis, dem „Rauschen des Schirokkos“, vom Exil in Deutschland und von Freundschaften. Sie erzählen von der Reise des Lebens.

    Leseproben finden Sie bitte weiter unten im Bereich "Downloads"

    Yiorgos Anomeritis: Endstation Ägäis – Gedichte. Zweisprachige Ausgabe (deutsch/griechisch). 160 Seiten, 22 Fotos, fest gebunden, 19x12 cm. Verlag der Griechenland Zeitung, Athen 2017.
    ISBN: 978-3-99021-023-9
    Preis: 16,80 Euro

    Sonderpreise für Abonnenten:
    Silber-Bonus: 14,30 Euro, Gold-Bonus: 11,80 Euro (zzgl. 2,80 Euro Versandkosten)

  • English: Let’s go Hellas – Now more than ever!

    Severe crisis in paradise and... optimism. They do not seem to fit together, but this book shows that it can in fact be the case. When in 2010 clouds of gloom and despair gathered over Greece and the talk was of bankruptcy and grexit, Georg Petras, a successful entrepre¬neur in Germany, decided to open an estate agent´s office on “his” island of Rhodes. In the story of this German-Greek you experience all the ups and downs of the past few years in Hellas - the personal, political, entrepreneurial and economic. By the way, inside this book you also get tips for a possible real estate purchase. Above all, you learn how Greece ticks and that everything is possible here.

    Georg Petras: Let’s go Hellas – Now more than ever! 144 pages, 78 fotos, soft cover, 19 x12 cm. Publishing house Griechenland Zeitung, Athens 2017.
    ISBN: 978-3-99021-021-5
    Preis: 12,90 Euro

    Sonderpreise für Abonnenten:
    Silber-Bonus: 10,90 Euro, Gold-Bonus: 9,00 Euro (zzgl. 2,80 Euro Versandkosten)

  • Im Palast von Knossos

    Aus der Sicht jugendlicher Helden beschreibt der weltberühmte griechische Schriftsteller Nikos Kazantzakis („Alexis Sorbas“) das Leben am Hofe des sagenhaften Königs Minos auf Kreta. Frisch und lebendig erzählt er von Ariadne und Phädra, von Theseus, Daidalos und Ikaros. Alle diese Gestalten der griechischen Mythologie werden bei ihm von Mythen zu Menschen. Ganz nebenbei arbeitet Kazantzakis das Alltagsleben plastisch heraus. Bei der Lektüre taucht man in eine 3500 Jahre alte Zivilisation ein, und diese geheimnisumwitterte Vergangenheit erscheint plötzlich wie zum Greifen nahe. Ein Werk, das an Aktualität niemals einbüßen wird.

    Mit Unterstützung des Programms der Europäischen Union „Creative Europe“.

    ESPA

    Im Palast von Knossos, Nikos Kazantzakis, 448 Seiten, 4 Abbildungen, fest gebunden, 19 x 12 cm. Aus dem Neugriechischen von Michaela Prinzinger. Verlag der Griechenland Zeitung, Athen 2016.

    Leseproben finden Sie bitte weiter unten im Bereich "Downloads"

    ISBN: ISBN: 978-3-99021-018-5

    Preis: 21,80 Euro

    Sonderpreise für Abonnenten:
    Silber-Bonus: 18,50 Euro, Gold-Bonus: 15,30 Euro (zzgl. 2,80 Euro Versandkosten)

  • Juni ohne Ernte (Distomo 1944)

    Kaiti Manolopoulou schildert in diesem Buch auf eindringliche Weise das Massaker im mittelgriechischen Distomo, das 1944 durch Soldaten der SS an den Einwohnern des Dorfes begangen wurde. Die Autorin ließ ein halbes Jahrhundert vorbeiziehen, ehe sie sich an die literarische Verarbeitung des historischen Stoffes wagte, von dem sie selbst persönlich betroffen ist. Sie verlor in Distomo zahlreiche Verwandte. Manolopoulou verwebt Erinnerungen und Augenzeugenberichte und zeichnet gleichzeitig auch das Bild des Dorfes Distomo in Friedenszeiten vor den tragischen Ereignissen.

    Juni ohne Ernte (Distomo 1944), Kaiti Manolopoulo, 256 Seiten, 50 Fotos (schwarz-weiß), fest gebunden, 19 x 12 cm. Aus dem Neugriechischen von Michaela Prinzinger. Verlag der Griechenland Zeitung, Athen 2016.

    Die Herausgabe dieses Buches erfolgte mit der freundlichen Unterstützung der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Athen.

    Leseproben finden Sie bitte weiter unten im Bereich "Downloads"

    ISBN: 978-3-99021-014-7

    Preis: 19,80 Euro

    Sonderpreise für Abonnenten:
    Silber-Bonus: 16,80 Euro, Gold-Bonus: 13,80 Euro (zzgl. 2,80 Euro Versandkosten)

  • Kosmos Skiathos

    Kosmos Skiathos - Κόσμος Σκιάθος - Cosmos Skiathos

    Dreisprachige Ausgabe

    Die griechische Insel Skiathos ist etwas „wie von einem Künstler Geschaffenes, das eine Seele besitzt“ – ein Eiland von „milder und unbegreiflicher Schönheit“. Die Bilder dieses Bandes sind eine Liebeserklärung an diese mediterrane, friedliche und harmonische Insel in der Ägäis. Sie sind Kunst­werke für das sehende Auge und gewähren einen meditativen Blick in eine faszinierende Welt: Kosmos Skiathos.

    Το ελληνικό νησί Σκιάθος είναι σαν «ένα δημιούργημα ψυχής που βγήκε από χέρια καλλιτέχνη» – ένα νησί «ήπιας και αδιανόητης ομορφιάς». Οι εικόνες του τόμου αυτού είναι μια ερωτική εξομολόγηση σε τούτο το μεσογειακό, ειρηνικό και αρμονικό νησί του Αιγαίου. Πρόκειται για έργα τέχνης που απευθύνονται στο μάτι που ξέρει να βλέπει και επιτρέπουν μια διακριτική ματιά σε έναν συναρπαστικό κόσμο: Κόσμος Σκιάθος.

    The Greek island of Skiathos “possesses a soul, like it was made by an artist” – an isle of „mild and incomprehensible beauty”. The pictures in this illustrated book are a love confession to this Mediterranean, peaceful and harmonious island in the Aegean Sea. They are an artistic feast to the watching eye and offer a meditative look into a fascinating world: Cosmos Skiathos.

    Fotoband: Kosmos Skiathos - ΚόσμοςΣκιάθος - Cosmos Skiathos von Dr. Dieter Seidel. Dreisprachige Ausgabe (deutsch/griechisch/englisch). Hardcover, 17 x 24 cm, 128 Seiten, 120 Farbfotos. Verlag der Griechenland Zeitung, Athen 2016.

    Leseproben finden Sie bitte weiter unten im Bereich "Downloads"

    ISBN:
    978-3-99021-013-0

    Preis: 19,80 Euro

    Sonderpreise für Abonnenten:
    Silber-Bonus: 16,80 Euro, Gold-Bonus: 13,80 Euro (zzgl. 2,80 Euro Versandkosten)

  • Oberst Ljapkin

    Ein russischer Flüchtling in Griechenland

    Ein Gespenst geht um in Europa – der Kommunismus. Aus Angst vor der Oktoberrevolution im Jahre 1917 flüchtet der Romanheld, Oberst Ljapkin, aus Russland und landet als Stallmeister in einer mittelgriechischen Stadt. An seiner Person zeichnet der meisterhafte Erzähler M. Karagatsis eine auseinanderbrechende europäische Ordnung nach. Dieses Buch ist das Erstlingswerk des Autors. Es geht darin um den Versuch, sich die Normen der neuen Heimat Griechenland zu eigen zu machen – woran der Protagonist letztlich zerbricht. „Wer verstehen will, wie die griechische Gesellschaft zwischen den beiden Weltkriegen funktionierte, ja selbst wie sie heute noch funktioniert“, müsse nur Karagatsis lesen, empfiehlt der griechische Gegenwartsautor Christos Chomenidis. Mit seiner dynamischen und poetisch souveränen Erzählweise prägt M. Karagatsis die griechische Literatur bis heute.

    Mit Unterstützung des Programms der Europäischen Union „Creative Europe“.

    ESPA

    Oberst Ljapkin, M. Karagatsis, 248 Seiten, fest gebunden, 19 x 12 cm. Aus dem Neugriechischen von Gerhard Blümlein. Verlag der Griechenland Zeitung, Athen 2016.

    Leseproben finden Sie bitte weiter unten im Bereich "Downloads"

    ISBN: 978-3-99021-017-8

    Preis: 19,80 Euro

    Sonderpreise für Abonnenten:
    Silber-Bonus: 16,80 Euro, Gold-Bonus: 13,80 Euro (zzgl. 2,80 Euro Versandkosten)

  • Sonne, Schüsse und Souvlaki

    Kulinarische Krimis aus Griechenland garniert mit 16 Kochrezepten

    Diese kulinarische Kriminalgeschichten-Reise führt durch Griechenland. Die preisgekrönten und preisverdächtigen Autorinnen und Autoren der 16 Kurzkrimis schicken neben schweren Kriminellen und kleinen Ganoven auch jeweils ein griechiesches Rezept ins Rennen: Delikate Happen für Gourmets dieses Genres, die Sie auch selbst zu Hause zubereiten können.

    Leseproben finden Sie bitte weiter unten im Bereich "Downloads"

    Sonne, Schüsse und Souvlaki – Kulinarische Krimis garniert mit 16 Kochrezepten.  Ingrid Schmitz (Hrsg.), 264 Seiten, fest gebunden, 19 x12 cm. Verlag der Griechenland Zeitung, Athen 2017.
    ISBN: 978-3-99021-020-8
    Preis: 19,80 Euro

    Sonderpreise für Abonnenten:
    Silber-Bonus: 16,80 Euro, Gold-Bonus: 13,80 Euro (zzgl. 2,80 Euro Versandkosten)