Städtepartnerschaft Nürnberg - Kavala

0 Fotos

Gründungsjahr: 1999 Wie sind die Beziehungen entstanden? Den Anstoß für die Entwicklung der Städtepartnerschaft gab ein aus Kavala stammender Grieche, der mit einer Nürnbergerin verheiratet ist und seit langem in Nürnberg lebt. Für die Städtepartnerschaft mit Kavala sprach auch die Tatsache, dass ein großer Teil der in Nürnberg und im Nürnberger Raum lebenden Griechen aus Kavala bzw. der Region Kavala stammen. Aktivitäten im Rahmen der Partnerschaft: - Sprachkurse wie z.B. Sprachreise nach Kavala mit 10tägigem Griechisch-Intensivkurs für interessierte Nürnberger Bürger im Jahr 2007 - Jugendarbeit, z.B. Austausch behinderter Jugendlicher - gegenseitige Besuche / Bürgerreisen nach Kavala im Zweijahresturnus Sonstiges: - Kulturelle Projekte, z. B. Kunstausstellungen aus Kavala, Fotoausstellungen über die Stadt Kavala, über den Tabakanbau in Kavala oder über das Nestos-Naturschutzgebiet; Austausch von Chören. - Zusammenarbeit der Stadtverwaltungen bei Themen der kommunalen Selbstverwaltung, z. B. im Bereich des Personalmanagements sowie im kulturellen Bereich; des Weiteren im Bereich Tourismus, z.B. nimmt die Stadt Kavala alljährlich mit einem Stand an der Messe für Freizeit, Garten und Tourismus in Nürnberg teil. - Eine mehrjährige Zusammenarbeit besteht auch zwischen einer Professorin der Evangelischen Fachhochschule Nürnberg und deren Studenten und dem „Deutsch-Griechischen Treffpunkt“ in Kavala, in dem sich vor allem deutsche Frauen, die mit Griechen verheiratet sind, zusammengeschlossen haben, dem aber auch griechische Frauen angehören. Hier stehen Themen wie z. B. alternative Wohnformen im Alter im Vordergrund. Die Nürnberger Studenten/innen geben hier Hilfestellung. Ansprechpartner: Amt für Internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg Elisabeth Macht Telefon: 0049 / 911 / 231-5047 E-Mail: Infohomepage: www.partnerstaedte.nuernberg.de

Adresse






T:
F:

Web-Seite: http://www.partnerstaedte.nuernberg.de
Email: