Dienstag, 16. Dezember 2014 12:39

Die Griechen sind die unglücklichsten Europäer

Die Griechen sind die unglücklichsten Europäer. Zu dieser Schlussfolgerung kommt die Zeitung „Ta Nea“ in ihrer Dienstagsausgabe, wobei sie sich auf Daten von Eurobarometer und der griechischen Statistikbehörde ELSTAT beruft.

Freigegeben in Chronik

Mit Kostas Simitis wurde im September 1996 bei der von der Panhellenischen  Sozialistischen Bewegung PASOK ein „Anti-Papandreou“ zum neuen griechischen Ministerpräsidenten gewählt. Fast vier Jahre später – am 9. April 2000 – schaffte es der akademisch wirkende Politiker erneut, sich bei den Parlamentswahlen knapp gegen seinen konservativen Herausforderer Kostas Karamanlis durchzusetzen.  Simitis trat schließlich zur Jahreswende 2003/2004 als Regierungschef zurück und forcierte als seinen Nachfolger Jorgos Papandreou.

Freigegeben in Regierungschefs
Mittwoch, 21. Dezember 2005 02:00

Wenig Optimismus der Griechen für das Jahr 2006

Die Griechen gehören zu den pessimistischsten Europäern. Dies geht aus einer Umfrage von Eurobarometer hervor, die heute veröffentlicht wurde. 63 Prozent der Griechen sind demzufolge der Ansicht, dass sich die Lage im neuen Jahr für sie allgemein verschlechtern wird (der EU-Durchschnitt liegt hier bei 39 Prozent). Eine Verbesserung erwarten hingegen nur 12 Prozent (EU-Durchschnitt: 19 Prozent). Dass 2006 alles beim Alten bleiben wird, davon gehen 24 Prozent der Griechen aus (EU: 37 Prozent).
Freigegeben in Politik