Griechenland / Athen. Christos Zachopoulos, der ehemalige Generalsekretär im Kulturministerium, setzt heute seine Aussagen vor der Staatsanwaltschaft fort. Die Vernehmung findet im Krankenhaus statt, wo Zachopoulos noch immer behandelt wird. Nach einem Erpressungsversuch war er vor Weihnachten aus dem vierten Stock seiner Wohnung gesprungen und hatte sich dabei schwer verletzt. Man rechnet damit, dass seine Aussagen weitere Klarheit über die Hintergründe des Erpressungsversuches gegen ihn geben.
Freigegeben in Chronik