Login RSS

Die Deutsch-Griechische Industrie- und Handelskammer wird in der kommenden Woche (8.6.) mit Unterstützung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DGIHK) das 5. Deutsch-Griechische Wirtschaftsforum im digitalen Format organisieren. Der Titel lautet „Wachstumsvision – Emblematische Investitionen“. Insgesamt werden daran 27 Referenten aus Deutschland und Griechenland teilnehmen.

Freigegeben in Wirtschaft

Die Corona-Pandemie und die Beschränkungen während der Quarantäne zwangen die Menschen in Griechenland dazu, sich im kulturellen Bereich online Auswege zu suchen. Experten vertreten die Ansicht, dass die Schließung von Vergnügungszentren und öffentlichen Orten der Unterhaltung die Leute dazu ermutigte, sich nach virtuellen Alternativen umzuschauen. Die Besonderheit dieses Zeitvertreibs besteht darin, dass er zu verschiedenen Ressourcen freien Zugang ermöglicht und die Ausgaben nicht belastet. Man muss nirgendwo hingehen, sondern nur auf einen Button klicken.

Freigegeben in Kultur
Mittwoch, 31. März 2021 10:33

Nach der Revolution von 1821

Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe anlässlich des 200. Jubiläums seit Beginn der Revolution lädt der Deutsch-Griechische Verein Philadelphia am 1. April um 19.30 Uhr zu einem virtuellen Vortrag zum Thema „Griechenland im Umbruch – Nach der Revolution von 1821“ ein. Hubert Eichheim, Vorsitzende des Vereins Philadelphia und der Historiker Dr. Valentin Schneider werden sich inhaltlich mit dem historischen Kontext der Revolution auseinandersetzen sowie mit den Folgejahren, in denen unter Otto von Wittelsbach eine moderne griechische Monarchie entstand.

Freigegeben in Kultur
Dienstag, 23. Februar 2021 11:15

„25. Literarisches Quartett“

Der Deutsch-Griechische Verein Philadelphia lädt am 28. Februar um 19.30 Uhr zur 25. Ausgabe des Literarischen Quartetts ein. Aufgrund der anhaltenden Corona-Beschränkungen wird die Veranstaltung in diesem Jahr in den virtuellen Raum verlegt. Die Pandemie bestimmt nicht nur den Ort, sondern auch die inhaltliche Ausrichtung des Abends. Unter dem Motto „Pandemien in der Literatur“ sollen vor dem aktuellen Hintergrund Erzählungen, Poesie, Romane und sogar Opern diskutiert werden.

Freigegeben in Kultur

 Warenkorb