Login RSS

Schwere Geschütze fuhr der Vorsitzende der sozialistischen PASOK-KinAl Nikos Androulakis während einer Pressekonferenz im Rahmen der Internationalen Handelsmesse Thessaloniki am Donnerstag (15.9.) gegen die konservative Regierung der Nea Dimokratia (ND) auf. Bezugnehmend auf einen Abhörskandal, bei dem der griechische Geheimdienst (EYP) das Handy des Oppositionspolitikers aufs Korn genommen hatte, forderte er, dass außer ihm selbst auch weitere Politiker vor dem zur Aufklärung des Falls einberufenen Parlamentsausschuss ihre Aussagen zu Protokoll geben müssten.

Freigegeben in Politik

Griechenlands höchstes Gericht, der Areopag, beginnt in dieser Woche Ermittlungen wegen der geheimdienstlichen Telefonüberwachung des Vorsitzenden der sozialistischen PASOK-KinAl Nikos Androulakis im vergangenen Herbst.

Freigegeben in Politik

„Die Regierung Mitsotakis ist gefährlich.“ Mit diesen Worten reagierte die Oppositionspartei PASOK-KinAl auf die Nachricht, dass ihr Parteichef Nikos Androulakis kurz vor dem innerparteilichen Urnengang und seinem Wahlsieg, der Ende 2021 erfolgte, vom Geheimdienst abgehört worden war.

Freigegeben in Politik

Die am Freitag (5.8.) erfolgten Rücktritte des Generalsekretärs des Premierministers und des Geheimdienstchefs seien ein Schuldbekenntnis. Das stellte Oppositionschef Alexis Tsipras vom Bündnis der Radikalen Linken (SYRIZA) nach dem Bekanntwerden eines Abhörskandals fest.

Freigegeben in Politik

Mitten im Sommerloch hat es die Regierungspartei Nea Dimokratia (ND) schwer erwischt: das aktuelle Tagesgeschehen wird von einem Abhörskandal überschattet; die Opposition fordert Neuwahlen. Abgehört worden war zunächst ein Finanzjournalist und ab September 2021 auch noch der heutige Vorsitzende der sozialistischen Partei PASOK, Nikos Androulakis.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 2

 Warenkorb