Griechenland / Athen. Das Projekt der Vereinigung der „Archäologischen Stätten" schreitet weiter voran. Die entsprechenden Pläne stellte die griechische Ministerin für Umwelt, Energie und Klimawandel, Tina Birbili, am gestrigen Mittwoch vor. Vorgesehen ist die Anlage eines Spazierweges, der alle bedeutenden archäologischen Sehenswürdigkeiten Athens miteinander verbindet. Für dieses Vorhaben soll die Leoforos Vassilisis Olgas attraktiver gestaltet sowie der Bereich um die „Platia Theatrou" (hinter dem Athener Rathaus), der als „Gerani" bekannt ist.
Freigegeben in Tourismus