Login RSS
Dienstag, 15. Februar 2022 11:03

Die berühmteste Ferse der Welt

Die Meeresgöttin Thesis war sehr um einen unsterblichen Sohn bemüht. Um ihren Nachwuchs auf ihre Unsterblichkeit hin zu prüfen, warf sie die Babys in kochendes Wasser. Der Vater aber bewahrte das achte Neugeborene vor dem Kochtopf und Achilles blieb am Leben. Besessen von der Idee der Unsterblichkeit ihres Einzelkindes ging Thesis mit ihm in die Unterwelt und redetet auf Hades ein, bis er sie zum Styx durchließ. Das Baden im Fluss verleiht Unsterblichkeit, also packte sie das Baby an der Ferse und tauchte es kopfüber ins Wasser.

Freigegeben in Chronik

König Minos von der Insel Kreta war Ariadnes Vater. Ihr Großvater mütterlicherseits, der Sonnengott Helios, düste mit seinem Sonnenwagen über den Himmel, ihr anderer Opa, Zeus, war der König aller Götter. Vor ihrer Heirat mit Minos hatte Pasiphaë, Ariadnes Mutter, eine Affäre mit einem Stier, aus der Ariadnes Halbbruder Minotaurus hervorging.

Freigegeben in Chronik
Mittwoch, 24. November 2021 12:42

Auf dem Stier nach Europa

In ihrer Heimatstadt Tyros in Phönizien wurde Zeus auf die Prinzessin Europa, König Agenors Tochter, aufmerksam. Er verliebte sich in sie, weshalb dann gleich ein ganzer Kontinent nach ihr benannt werden sollte. Weil der lüsterne Gott bereits mit Hera verheiratet war, musste er sich mit List an die junge Frau heranmachen.

Freigegeben in Chronik
Dienstag, 12. Oktober 2021 09:54

Die Könige und ihr Meer

Verheißungsvoll breitet sich die Ägäis im östlichen Mittelmeer aus. Der einzigartige Reiz, der ihren Küstenlandschaften innewohnt, lockt ebenso wie die Schönheit und der Charme ihrer Inselwelt alljährlich unzählige Besucher an. Da mag es gar nicht so recht ins Bild passen, dass dieses doch so friedlich und einladend anmutende Ägäische Meer seinen Namen einem überaus tragischen Ereignis verdankt.

Freigegeben in Chronik
Dienstag, 12. Oktober 2021 09:01

Kykladeninsel Mykonos

Innerhalb weniger Jahrzehnte hat sich Mykonos zu einem der beliebtesten Urlaubsziele innerhalb Europas entwickelt. Insbesondere die weißen Häuser mit ihren blauen Türen werden oftmals mit der griechischen Insel und einem glamourösen Urlaub am Meer assoziiert. Was viele nicht wissen: Mykonos bietet auch abseits der malerischen Strände zahlreiche Attraktionen.

Freigegeben in Tourismus
Seite 2 von 10

 Warenkorb