Login RSS
Am Wochenende haben auf den Inseln Kreta, Rhodos und Serifos Waldbrände gewütet. Mehrere Dörfer mussten evakuiert werden. In einigen Gegenden musste der Notstand ausgerufen werden. Die Flammen sind am heutigen Montag im Abklingen begriffen. Im Süden der Insel Rhodos (siehe Foto) sind seit Samstagnachmittag etwa 4.
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Athen. Zwei Brände brachen in den letzten Stunden auf der Insel Rhodos aus. Der erste Brand wurde in der Nacht in der Gemeinde Kamirou, nordöstlich auf der Insel, in der Nähe des Dorfes Mandrino gemeldet. Der zweite Brand brach heute Morgen in der Gegend Glyfada aus. Diese Ortschaft befindet sich im Nordwesten der Insel, 70 Kilometer von der Stadt Rhodos entfernt.
Freigegeben in Chronik
Dienstag, 09. September 2008 03:00

Weniger Brände als im Vorjahr

Griechenland/Athen. Vom 1. Mai bis 31. August registrierte die Feuerwehr landesweit 5.700 Brände.
Freigegeben in Chronik
Mittwoch, 24. September 2014 11:29

Das Wetter für Athen und ganz Griechenland

Zwar wird das Wetter heute in ganz Griechenland sehr sonnig, gleichwohl aber sind die Temperaturen um einige Grade spürbar gesunken. Verantwortlich dafür ist ein thermisches Tiefdruckgebiet, das kältere Luft aus höheren Luftschichten gegen warme Luft am Boden austauscht. Die herabsinkenden Höhentiefs zeichnen sich durch niedrige Temperaturen aus, was die Tageswerte in fast allen Gebieten auf dem Festland und auf nahezu auch allen Inseln widerspiegeln: die Temperaturspanne reicht (nur noch) von mindestens 13 bis höchstens 26º C. Etwas wärmer wird es mit Tagestemperaturen von 23 bis 29º C ausschließlich in einigen Regionen auf der Peloponnes sowie auf Rhodos. Der kühlere Wind aus unterschiedlichen Richtungen nimmt im Laufe des Tages auf dem Fest- sowie im Inselland an Stärke zu (2 bis 4, besonders in der Ägäis bis zu 5 Beaufort) und kann Geschwindigkeiten zwischen 16 und 35 km/h erreichen.
Freigegeben in Wetter
Donnerstag, 18. September 2014 13:58

Das Wetter für Athen und ganz Griechenland

Heute steht den Besuchern und Bewohnern Griechenlands der kühlste Tag seit langem bevor. Eine erhebliche Verbesserung des Wetters ist also nicht zu erwarten: In Nordgriechenland (Makedonien, Epirus, Teile Thrakiens) sinken die Temperaturen weiter infolge andauernder Regenfälle seit den letzten Tage auf Werte zwischen 16 und 23º C. In Mittelgriechenland (Thessalien, Attika, Peloponnes) wird es auch nicht viel wärmer (Tagestemperaturen von 18 bis 26º C), sondern aufgrund des Wechsels von Sonne und Regen ziemlich durchwachsen. In Südgriechenland ist das Wetter einzig auf den Kykladeninseln und auf Rhodos mit viel Sonnenschein verbunden. Die Tageswerte bewegen sich hier zwischen 22 und 27, 28º C.
Freigegeben in Wetter
Seite 30 von 33

 Warenkorb