Bei Ierapetra auf Kreta ereignete sich in dieser Nacht gegen 1.00 Uhr ein Erdbeben der Stärke 4,8 auf der Richterskala. Dies gab das Geodynamische Institut des Athener Observatoriums bekannt. Das Hypozentrum lag etwa 10 Kilometer unter dem Meeresspiegel und etwa 49 Kilometer südwestlich der Küstenstadt bzw. 76 Kilometer südlich von Heraklion.
Freigegeben in Chronik
Griechenland/Heraklion. Ein Todesopfer und zwei Schwerverletzte forderte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Heraklion auf Kreta die Tat eines 43-jährigen Mannes. Er tötete die Ehefrau des Polizeichefs von Mesara und verletzte den Polizeichef selbst schwer. Ebenfalls verletzt wurde eine weitere 35-jährige Frau. Die beiden Verletzten wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.
Freigegeben in Chronik
Zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe holländischer Touristen und zwei Griechen kam es am Montag in der Ferienhochburg Chersonissos bei Heraklion auf Kreta. Dabei wurde einer der Niederländer angeblich durch einen Messerstich leicht am Arm verletzt. Die Aussagen der beiden Gruppen sind völlig konträr. Nach Aussage der Holländer hätten der 27-jährige und der 19-jährige Grieche, die mit dem Auto unterwegs waren, neben ihnen gehalten und sie grundlos mit dem Messer attackiert. Sie hätten daraufhin den Vorfall der Polizei gemeldet, die die Griechen festnahm.
Freigegeben in Chronik
Montag, 28. Februar 2011 15:42

Mittleres Erdbeben im Meer bei Kreta P

Griechenland / Kreta. Am heutigen Montagmorgen ereignete sich um 9.49 Uhr südöstlich von Kreta ein Erdbeben der Stärke 5,2 auf der Richterskala. Das Epizentrum lag 25 Kilometer von der Insel entfernt unter dem Meer, und das Beben war im Südosten und Osten der Insel spürbar, vor allem im Raum Ierapetra. Verletzte oder Sachschäden wurden nicht gemeldet.
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Kreta. Am frühen Samstagnachmittag verirrte sich ein 19-jähriger Wanderer aus Deutschland am Berg Psyloritis auf Kreta. Der junge Mann alarmiert mit seinem Handy seinen Vater und dieser wiederum die Polizei. Gegen Mitternacht konnte der Junge sicher und wohlauf von einer Rettungsmannschaft geborgen werden.
Freigegeben in Chronik
Seite 93 von 93