Griechenland / Athen. Im Jahr 2010 werden 6,95 Milliarden Euro über das so genannte ESPA-Programm in den Markt fließen. Das kündigte heute die Ministerin für Wirtschaft und Handelsschifffahrt Louka Katseli an. Mit dieser Finanzspritze soll die Wirtschaft angekurbelt sowie die Wettbewerbsfähigkeit griechischer Betriebe verbessert werden. Zu einer Erhöhung der Liquidität soll auch eine Schuldenregelung für Betriebe sowie für überschuldete Privatkonsumenten beitragen.
Freigegeben in Wirtschaft